Gemeinden in Umbrien wechseln zu LibreOffice

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 24.09.2014.

  1. #1 newsbot, 24.09.2014
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Die öffentlichen Verwaltungen der italienischen Städte Todi und Terni migrieren die Bürosoftware ihrer PC-Arbeitsplätze auf die freie Bürosoftware LibreOffice. Die Migration erfolgt im Rahmen des Projekts LibreUmbria. Dessen Ziel ist es, LibreOffice in lokalen und regionalen Behörden und Schulen der Region Umbrien einzusetzen.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gemeinden in Umbrien wechseln zu LibreOffice

Die Seite wird geladen...

Gemeinden in Umbrien wechseln zu LibreOffice - Ähnliche Themen

  1. Dänische Gemeinden nutzen freie Software für Innovationen und Zusammenarbeit

    Dänische Gemeinden nutzen freie Software für Innovationen und Zusammenarbeit: Immer mehr dänische Gemeinden schließen sich der im letzten Jahr gegründeten Open Website Community OS2 an. In ihr versammeln sich Gemeinden, die...
  2. USA und Deutschland weiterhin die größten Debian-Entwicklergemeinden

    USA und Deutschland weiterhin die größten Debian-Entwicklergemeinden: Wie einer erneuten Berechnung des Samba-Entwicklers Christian Perrier entnommen werden kann, stellen wiederholt die USA und Deutschland absolut...