gebooteten Suse Linux Kernel neu erstellen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Horus, 08.07.2005.

  1. Horus

    Horus Doppel-As

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe den gebooteten (aktuellen) Suse Linux Kernel in /usr/src/linux mit make menuconfig angepasst.

    mit welchen Befehlen / wie backe ich jetzt am besten diesen Kernel und binde ihn ins System ein (als Standard - Boot - Kernel).

    währe nett, wenn mir jemand die Befehle sagen würde.


    Danke

    P.S.: bei meinen versuchen, den Kernel einzubinden -
    bin ich immer am nächsten reboot gescheitert.
    Es kam eine Kernel Panik, das ein Fehler in der reiser.c datei sei und
    deshalb nicht von Festplatte (Block ...) booten kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    make, make modules_install

    (alten kernel in /boot vorher mal sichern!)
    cp arch/i386/boot/bzImage /boot/

    /boot/grub/menu.lst anpassen, das als kernel bzImage steht

    das sollte ausreichen ...
     
  4. #3 DennisM, 08.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Typischer Fehler du hast anscheinend das falsche Dateisystem einkompiliert , überprüfe nochmal die Sektion der Dateisysteme und binde deines FEST (nicht als Modul) in den Kernel ein.

    MFG

    Dennis
     
  5. Horus

    Horus Doppel-As

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    muss der Befehl, um die Module zu bauen nicht

    make modules_install

    heißen.

    Kann mir jemand sagen, warum bei meinen Kernel-Back Aktionen ein Fehler in der reiser*.c ist und der Kernel deshalb nicht von Festplatte booten kann.

    Ok 11dennis hats gerade beantwortet.

    Aber ich habe nichts an den Dateisystem Einstellungen verändert.??
     
  6. Horus

    Horus Doppel-As

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke
    das werd ich mal ausprobieren und überprüfen
     
  7. #6 DennisM, 08.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ja SuSE benutzt auch eine ramdisk (initrd) in der alles als Module drin sind , da du aber nun einen Kernel OHNE ramdisk baust , musst du dieses ganzen Sachen fest in den Kernel einbinden , das wäre viel einfacher für dich .

    MFG

    Dennis
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

gebooteten Suse Linux Kernel neu erstellen

Die Seite wird geladen...

gebooteten Suse Linux Kernel neu erstellen - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...