ftp und telnet

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von Bayern-MG, 07.11.2008.

  1. #1 Bayern-MG, 07.11.2008
    Bayern-MG

    Bayern-MG Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mir Solaris 10 von Sun runtergeladen und möchte jetzt damit in einer VM etwas spielen / probieren.

    Solaris 10 habe ich bereits in einer VM installiert und möchte darauf jetzt per telnet und ftp zugreifen.

    Problem 1:
    Wenn ich jetzt von Windows eine Telnet starte, sagt er mir, dass eine Verbindung über Port23 nicht möglich ist. In /etc/services ist der Port aber angegeben.
    Problem 2:
    Wenn ich von Windows mit einem FTP Client auf die Maschine zugreifen will sagt er mir, dass der Rechner nicht antwortet.

    Zwischen VM und Windows steht keine Firewall.

    Jetzt zu meinen Fragen: Was muss ich konfigurieren damit ich per Telnet und FTP auf die Maschine zugreifen kann. Ich habe diesbezüglich nichts verwertbares im I-Net gefunden.

    Gruß

    Matze
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    vermutlich den ftp- und den telnet-Server. Evtl. hat auch das Solaris eine Firewall laufen?
     
  4. #3 Bayern-MG, 07.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2008
    Bayern-MG

    Bayern-MG Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ja, sowas hab ich mir auch schon gedacht, aber wie mache ich das?

    Kerberos habe ich bei der Installation verneint zum installieren

    Achja, per Ping ist der Rechner zu erreichen und ins Internet komme ich auch damit. Wenn ich jetzt von der VM per Telnet oder per FTP auf ne andere Masine will, funktioniert das ebenfalls
     
  5. #4 supersucker, 07.11.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Vergiß mal telnet. Das nutzt man, um zu prüfen, ob ein Dienst auf einem Port lauscht -> mehr nicht.

    Installier dir auf Solaris SSH bzw. openssh und fertig.

    Ach ja,

    bzgl. FTP: Auf der Solaris-Kiste hast du auch einen FTP installiert und konfiguriert?

    Und das hier:

    ist ja wohl mal glatt gelogen:

    http://www.google.de/search?hl=de&c...fficial&hs=RQm&q=solaris+ftp&btnG=Suche&meta=

    Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 391.000 für solaris ftp
     
  6. #5 Bayern-MG, 07.11.2008
    Bayern-MG

    Bayern-MG Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Aha, das ist mir neu, das Telnet nur noch dafür benutzt wird, komischerweise wird bei uns viel per telnet gemacht, im Netzwerk werden dadurch verschiedene Linux/Unix Rechner konfiguriert, verschiedene Netzwerkkomponente wie Cisco Switche werden damit konfiguriert usw.. usw.. ich gebe Dir dadurch nur bedingt recht. Ich will das jetzt aber per telnet hinbekommen da ich daduch nichts zusätzlich installieren und konfigurieren will und wieso soll ich nicht mit etwas (veraltetem) anfangen :)

    Das war nicht ich sondern ein anderer, ich möchte das aber auch mindestens einmal gemacht haben
    vielen Dank, dass Du mich als Lügner hinstellst, ist Dir eventuell schon mal die Möglichkeit gekommen das man auch andere Suchbegriffe nehmen kann womit man nichts findet ? manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäume nicht, trotzdem danke für Deine Hilfe
     
  7. #6 supersucker, 07.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Die Bild-Zeitung ist die meist-verkaufte Zeitung Deutschlands und damit auch die beste Tageszeitung überhaupt.

    Du siehst die Analogie?

    telnet ist per se unverschlüsselt, damit im Firmennetzwerk zu hantieren ist höchst fahrlässig und wirft kein gutes Licht auf eure Admins - und das ist noch sehr nett formuliert.

    Ja, und wie sollen wir dir helfen darauf zuzugreifen, wenn wir nicht wissen wie das Ding konfiguriert ist? Da müsstest du mindestens die mal den verwendeten FTP-Server nennen - die gibt's nämlich wie Sand am Meer. Desweiteren relevante Auszüge der Konfiguration - kritische Stellen wie Passwörter und Verbindungsdaten kannst du ja rausnehmen.

    Das war nicht beleidigend gemeint, aber du musst zugeben, das eine Suche nach "Solaris + FTP" nicht gerade abwegig ist.

    Aber ja, ich kenne "den Wald vor lauter Bäumen", deshalb hab ich auch gleich den Link dazu gepostet.......:devil:

    In diesem Sinne, nichts für ungut.
     
  8. #7 Bayern-MG, 07.11.2008
    Bayern-MG

    Bayern-MG Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Tja, über sin und unsinn über Telnet brauchen wir uns glaub ich nicht unterhalten, die Möglichkeit über Telnet zu arbeiten gibt es und daher möchte ich es erstmal so machen. Die Geschichte SSH gehe ich später an.

    ich habe geschrieben das ich Solaris 10 neu in einer VM installiert habe, danach hat keiner etwas anderes installiert. Ich kann von der VM per FTP auf einen anderen Server zugreifen der im übrigen ebenfalls auf einer Solaris Installation läuft. Jetzt möchte ich auf meiner Maschine den Zugriff per FTP erlauben. Unter solaris sollte das ja möglich sein.

    ok
     
  9. #8 Bayern-MG, 07.11.2008
    Bayern-MG

    Bayern-MG Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin jetzt soweit das ich per Telnet einen Login bekomme und nach dem richtigen Login (Username und Passwort) kommt dann die Meldung Not on system console (siehe Bild) und beim FTP fast das gleiche, da sagt er mir Login incorrect. der Login passt aber 100%
     

    Anhänge:

  10. #9 supersucker, 07.11.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
  11. #10 Bayern-MG, 11.11.2008
    Bayern-MG

    Bayern-MG Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Super das hat geholfen, DANKE

    per Telnet komme ich jetzt auf die Maschine. jetzt möchte ich noch das es per ftp auch funktioniert. Bis zum Login komme ich, gebe dann meine Logindaten ein die defenetiv richtig sind, dann sagt er mir Login incorrect. Was könnte das sein?
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. marce

    marce Kaiser

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    8
    vermutlich die Konfiguration des ftp-Servers - die Du evtl. mal posten könntest, dann müssen wir nicht raten.
     
  14. #12 Bayern-MG, 11.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2008
    Bayern-MG

    Bayern-MG Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hmmm, dann haben wir ein kleines Problem :-) also ich habe Solaris 10 komplett neu installiert und nichts zusätzlich konfiguriert. Ich komme von der Solaris Maschine per FTP auf einen anderen FTP Server drauf, das ist kein Problem. wie komme ich aber jetzt mit einem FTP Client auf die Solaris Kiste drauf? was muss ich konfigurieren. Soviel ich weis ist bei Solaris ja der FTP Server schon mit dabei.

    Wo finde ich die standart Konfiguration? bei Solaris 8 habe ich gefunden das man in /etc die shells löschen muss und unter /etc/ftpusers die user angeben muss.

    Bis zum Login komme ich ja, aber den Login akzeptiert er ja nicht

    Hab die Lösung gefunden, vielen Dank an alle die Versucht haben mir zu helfen. :bounce::bounce::bounce:

    Die Lösung für beide Probleme:

    Configure Telnet for root logins

    Simply edit the file /etc/default/login and comment out the following line as follows:

    # If CONSOLE is set, root can only login on that device.
    # Comment this line out to allow remote login by root.
    #
    # CONSOLE=/dev/console

    Configure FTP for root logins

    First remove the 'root' line from /etc/ftpusers.

    Also, don't forget to edit the file /etc/ftpaccess and comment out the 'deny-uid' and 'deny-gid' lines. If the file doesn't exist, there is no need to create it.

    NOTE: If you are using Solaris 9 or Solaris 10, the ftp* files are located in /etc/ftpd
     
Thema:

ftp und telnet

Die Seite wird geladen...

ftp und telnet - Ähnliche Themen

  1. Guacamole 0.9.1 mit Telnet-Unterstützung

    Guacamole 0.9.1 mit Telnet-Unterstützung: Die Entwickler der auf offene Webstandards aufsetzenden Remote-Desktop-Software Guacamole haben mit der Version 0.9.1 neben zahlreichen...
  2. Telnet Encrypt Key ID Priv8 Scanner

    Telnet Encrypt Key ID Priv8 Scanner: This is the telnet encrypt key id priv8 modified version of synscan. Weiterlesen...
  3. .NET Mass Telnet/SSH Multithread Scanner / Botnet Builder

    .NET Mass Telnet/SSH Multithread Scanner / Botnet Builder: This program uses multithreading to scan a range of IP addresses (IPv4) to find telnet/ssh and web servers. It then brute forces credentials...
  4. Telnet / FTP

    Telnet / FTP: Hallo zusammen, nachdem ich mit ping die ip-adressen gefiltert habe die nicht reagieren, sollte ich nun prüfen ob diese vielleicht auf Telnet...
  5. Tote Prozesse (telnet)

    Tote Prozesse (telnet): Hallo zusammen, bei uns läuft das so: der Kunde wählt sich per Telnet (fortschrittlich, ich weiß) auf die Machine ein und führt ein C...