FTP-Server unter KDE-Desktop errichten

Dieses Thema im Forum "Web- & File-Services" wurde erstellt von Spraygun, 31.10.2006.

  1. #1 Spraygun, 31.10.2006
    Spraygun

    Spraygun Jungspund

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin recht neu bei Linux, ich nutze Mandriva 2007 und nachdem ich nun meine ersten Erfolge festellen konnte, programme aus einem tar.gz verzeichnis installieren und festplatten mounten, wollte ich mich an grössere Dinge wagen.

    Ich würde gerne, einen ordner als FTP im netz bereitstellen.

    Nun ist meine Frage welches Programm dafür am besten geeignet ist.
    Und wie funktioniert das dann damit, würde mich auch durch meine Hilfe datei schlängeln aber die ist nicht vorhanden und lässt sich irgendwie auch nich installieren.

    Am besten würde mir ein KDE Oberflächen Programm gefallen aber auch vor der Konsole nich zurückschrecken, denn irgendwann muss mans ja lernen. :)

    Danke
    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 31.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    proftpd.
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    vsftpd ;)

    FTP-Server gibt es verschiedenste und zu den meisten auch entsprechende Howtos für die Einrichtung. Einfach mal Google befragen, da wirst du eine Menge finden.

    Edit: Wenn du es einfach und sicher haben willst, installiere den SSH-Server und nutze dann einfach SFTP.
     
  5. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    der empfohlene proftpd ist eine solide Sache. Hilfedateien werden natürlich erst mit dem Programm installiert (die README o.ä. im Programmpaket und meist in "/usr/share/doc/packages/<Paketname>"...

    FTP ist aber auch eine heikle Sache, weil Logins im Klartext übers Netz wandern. Ich würde einen Server nehmen, der SFTP kann. Außerdem würde ich für FTP zum Einrichten von "virtual users" raten, weil du dann für FTP Logins vergeben kannst, die so als User mit Paßwort gar nicht auf dem Rechner existieren. Das bedeutet etwas Einarbeitung, lohnt sich aber.

    Ich selber habe meinen FTP nur sporadisch an (deshalb auch nicht über "xinetd" - auch was, worüber ich an deiner stelle nachlesen würde). Ich benutze "pure-ftpd" dafür. "vsftp" ist auch beliebt, den habe ich aber selber noch nicht ausprobiert.
     
  6. #5 supersucker, 31.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hab den proftp deshalb empfohlen weil er meiner Ansicht nach die beste Doku von allen erwähnten hat.

    Wäre für dich als Anfänger wahrscheinlich am Besten.
     
  7. #6 Spraygun, 31.10.2006
    Spraygun

    Spraygun Jungspund

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Habe nun mal proftp über den Packetanager von Mandriva installiert, zwar befindet sich nun eine datei namens proftpd im /usr/sbin/ ordner aber ich kann es nicht starten, weder von KDE noch von Konsole aus, im Start Menü zeigt er auch keinen neuen Eintrag an
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    @Spraygun: Vielleicht solltest du einfach mal ein wenig Doku zu proftpd lesen. Einfach installieren und loslegen geht mit den wenigsten Server-Programmen.
     
  9. #8 supersucker, 31.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt meinen Wissens nach keinen graphischen Konfigurationsdialog für den Proftpd oder Start-Button.

    Sowas braucht auch kein Mensch und ist einfach nur Bullshit.

    Um Doku lesen wirst du nicht rumkommen.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Ich hab das bei mir so gemacht, dass es Systembenutzer sind, die aber in der /etc/passwd den Eintrag /bin/false als login haben. Dann können die sich doch auch nicht am Rechner anmelden, oder?
     
  12. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Yep. Das ist bei mir übrigens auch so, allerdings folgendermaßen aufgeteilt:
    • Es gibt einen Systemuser, wie von dir beschrieben.
      • Wenn es den User als V-User gibt, wird dieser unter diesem Systemuser eingeloggt und in ein Verzeichnis /home/[V-User] verzweigt. Existiert der V-User, aber das Verzeichnis nicht, wird es angelegt unter Besitzrechten des Systemusers.
    • Ist kein V-User vorhanden, aber dieser User regulär im System, wird er eingeloggt und landet in seinem /home/[User].
    Bei FTP geht das mit "nologin", aber sftp läuft doch über SSH. Da braucht man eine Login-Shell für, oder? Geht das auch anders? Allerdings könnte man dann eben einen Systemuser haben, der genau das hat und versuchen, den in seinem /home einzusperren. Das habe ich aber noch nicht gemacht / versucht.... entweder hast du auf dem Dings (mein privater Rechner) sowieso ein Login oder halt FTP als V-User. Aber ich bin da für spannende Ideen offen, nur ne Datenbanklösung mag ich mir für die fünf bis sechs relevanten Leute nicht bauen, obwohl pure-ftp sowas kann (ich halt nur noch nicht)
     
Thema: FTP-Server unter KDE-Desktop errichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kde ftp server einrichten VSFTPD

Die Seite wird geladen...

FTP-Server unter KDE-Desktop errichten - Ähnliche Themen

  1. FTP-Server unter Debian haben Upload-Problem

    FTP-Server unter Debian haben Upload-Problem: Guten Tag alles zusammen, nun ist es trotz all meiner guten Vorsätze wieder der Fall, dass ich mich mit einem Problem an die Unixboard...
  2. FTP-server frage - mount-nullfs

    FTP-server frage - mount-nullfs: Hallo ich habe einen kleinen FreeBSD-server mit pureftpd laufen. 4 lokale user + chroot_homes=yes in der conf. Klappt auch alles, jetzt würde...
  3. FTP-Server ohne Konfigurationsdatei,der mit einer Zeile gestartet werden kann,gesucht

    FTP-Server ohne Konfigurationsdatei,der mit einer Zeile gestartet werden kann,gesucht: Hey Leute, ich möchte, wenn ich mich in einem Netzwerk mit einem anderen Rechner befinde, ohne Konfiguration ganz schnell Dateien austauschen...
  4. [Fedora 17] FTP-Server möglichst einfach

    [Fedora 17] FTP-Server möglichst einfach: Hallo Leute, ich habe zuhause ein Spielsystem - Fedora 17. Ich möchte auf möglichst einfachem Wege einen FTP-Server aufsetzen - nur für interne...
  5. FTP-Server - LAN=Anonymous / WAN=Login

    FTP-Server - LAN=Anonymous / WAN=Login: N'abend... Ist es möglich einen FTP-Server so zu konfigurieren, dass: - wenn man auf ihn per LAN connected, sich als Anonymous einloggen kann...