freebsd 5.3 schneller als die meisten linux distries

Dieses Thema im Forum "FreeBSD" wurde erstellt von sono, 11.01.2005.

  1. #1 sono, 11.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2005
    sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    freebsd 5.3 schneller als die meisten linux distries ?

    Moin Kinners.

    Ich hab mal ein wenig geschummelt und mir die Freesbie LiveCD auf den Laptop installiert.
    Kann das sein, dass Free BSD im Vergleich zu Linux etwas flüssiger und vor allem schneller reagiert ?

    Mein Lappi is ja sonst irgendwie immer am einschlafen aber wenn am da nur was antipp springt einen ja schon das fenster an.

    Oder ist das nur Einbildung und ein schneller WM ? Hab da den Standart keine Ahnung grad wie der nochmal heißt WM von Freesbie drauf.

    Gruß Sono
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Wieder so ein Thema, dass zu 99,9% mind. ein User zum Flamen verführt *g*
    Was hast du für ein Vergleich? SUSE ist klar langsamer, da halt auch viele Daemons geladen werden, die bei FreeSBIE net geladen werden! Nur als Beispiel!

    regards hex
     
  4. #3 mo_no, 11.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2005
    mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Also auf den Screenshots von der Homepage von FreeSBIE sind XFCE und Fluxbox als WMs zu sehn.
    Unter Linux kennst du sicher nur KDE und Gnome.
    Wenn diese unter *BSD verwendet werden, ist dieses auch langsamer.
    Ich verwende IceWM. Und mein Linux rennt auch.
    Das Booten hängt, wie hex schon gesagt hat, von den Diensten und Daemons ab, die geladen oder nicht geladen werden.
    Oder ob die Hardwaretreiber fest im Kernel einkompiliert sind oder erst per Modul nachgeladen werden.

    Also es hängt ganz von der Konfiguration von Linux ab, wie schnell oder langsam es ist.
    Das gleiche gilt für die BSD´s.

    [EDIT]
    Hier vielleicht nochmal der wichtige Satz:
    Linux ist nicht gleich SuSE! (Ist nicht abwertend gemeint!)
    Es gibt aber Alternativen, die etwas schlanker sind. ;)
     
  5. #4 Fusselbär, 11.01.2005
    Fusselbär

    Fusselbär FreeBSD Noobie

    Dabei seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja, FreeBSD ist schnell! :devil:

    Und wenn man erst mal aus den Ports installiert,
    und dabei selbst kompiliert,
    kann man noch ein bißchen mehr herausholen.

    Außerdem wirst Du am Anfang auch nur den "Generic" Kernel haben,
    wenn der auch noch selbst gebaut ist (incl. der World)
    und auf die eigene Maschine angepasst,
    was glaubst Du,
    wie sich das dann erst mal anfühlt. :D

    Die Gentoo Macher hat ja das Ports System so überzeugt,
    das sie daraus ihr Portage System entwickelt haben. ;)

    Viel Spaß noch,
    mit Deinem nagelneuem FreeBSD.

    Gruß, Fusselbär
     
  6. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    hatte das Fragezeichen vergessen, sorry ;-)

    Jo Vergleiche habe ich.
    Suse , viel langsamer
    Mandrake , reden wir nicht drüber
    Fedora , same als Suse
    Debian , nicht ganz so flott
    Gentoo, angenehm flott ( keine ahnung was schneller ist )

    und noch ein ein paar andere

    ergo, die meisten stimmt schonmal.

    Und da wenn Suse denkt es bräuchte 10 daemons die freebsd nicht braucht, tja ,dann ist Fressbie eben schneller , stimmt auch.

    Ne mal im ernts, das war ne Frage die Erfahrung mit beiden Systemen haben, rein Gefühlsmässig was ist flüssiger, macht weniger ärger usw ?

    Nebenbei , Gentoo is ne Rennsemmel, dass du ned grad behaupten kannst dass dein System langsam ist sollte klar sein ;-)
    Aber hast du zufällig erfrahrungen wie sich dass jetzt so verhält ?
    Wär wie schon angedeutet recht interessant zu wissen.

    Gelesen hab ich zwar schon ein wenig drüber aber erfahrungen anderer Leute runden das gelesene meist sehr schön ab.

    ( Am ende is egal was auf der Kiste läuft solange es kein Windows ist )
     
  7. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Hm mal bei gelegenheit das die LiveCD durch das Original ersetzten. Aber die tuts mal fürs erste , hauptsache eine Unixumgebung auf dem Lappi die geht und einsatzbereit ist.

    Werd mal zum vergleich noch gentoo dazuschmeisen, dann hab ich 2 raketen drauf. Dann kann ich euch die Frage vielleicht ja selbst beantworten.

    Gruß Sono
     
  8. #7 Atomara, 11.01.2005
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    wie läuft eigendlich cedega unter freebsd + linuxloader
    wenn das laufen würde ,würde ich vieleicht über einen umstieg nachdenken
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Nein! Cedega oder WineX kannste unter freeBSD knicken - jedenfalls z.Zt. noch.
     
  10. #9 NiceDay, 12.01.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Ja aber warum denn genau?
    Warum gibts da teilweise so ne starke Limitierung der Software - oder möchten sie einfach keine kommerziellen Programme mit einfließen lassen?
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Es liegt afaik daran das Cedega/Winex nicht nativ auf FreeBSD rennt und es mit der Linux-Emulation & Cedega Probs gibt ...
     
  12. #11 uppsala, 12.01.2005
    uppsala

    uppsala Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  13. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Allerdings kann man noch nicht wirklich was damit anfangen -> http://cedega-fbsd.technophile.info/compatlist.html !


    PS: Ich verstehe nicht wirklich warum *BSD ein Desktop System werden/sein sollte - es hatt definitiv andere stärken, aber OK.
     
  14. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Da muß ich dir Zustimmen ...

    Bei dem Artikel würd ich mir auch sofort FreeBSD installieren :D
     
  17. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir jetzt auch mal die FreeSBIE CD angeschaut.
    Ich habe mich schon wolhgefühlt.
    Ist eben auch ein UNIX der ursprünglichen Art (genau wie Slackware und Debian, u.a.).
    Aber ich bleibe meinem Slackware Linux treu.
    Große Geschwindigkeitsunterschiede habe ich nicht feststellen können.

    Mein Statement zu Linux - BSD Wars:
    Wir sollten uns nicht bekämpfen und streiten was besser ist.
    Im Endeffekt stammt alles von Unix ab, welches ein sehr gutes System ist.
    Soll jeder mit seiner Wahl glücklich werden.
     
Thema:

freebsd 5.3 schneller als die meisten linux distries

Die Seite wird geladen...

freebsd 5.3 schneller als die meisten linux distries - Ähnliche Themen

  1. FreeBSD: Statusbericht von Januar bis März

    FreeBSD: Statusbericht von Januar bis März: Das FreeBSD-Projekt hat den Statusbericht für das erste Quartal 2016 vorgelegt. In allen Teilen des Systems wurden Verbesserungen und...
  2. FreeBSD 10.3 freigegeben

    FreeBSD 10.3 freigegeben: Das FreeBSD-Projekt hat das freie BSD-Betriebssystem in Version 10.3 veröffentlicht. Wie meist bei solchen Aktualisierungen flossen dabei nur...
  3. FreeBSD: Statusbericht von Oktober bis Dezember

    FreeBSD: Statusbericht von Oktober bis Dezember: Das FreeBSD-Projekt hat den Statusbericht für das vierte Quartal 2015 vorgelegt. Unterstützt von Unternehmen wie EMC und Netflix nehmen die...
  4. Remote Desktop: AnyDesk für Linux und FreeBSD

    Remote Desktop: AnyDesk für Linux und FreeBSD: AnyDesk, eine proprietäre Remote-Desktop-Lösung, ist jetzt als Betaversion für Linux und FreeBSD erschienen. Die Software verspricht höhere...
  5. FreeBSD entwickelt Systemd-Alternative

    FreeBSD entwickelt Systemd-Alternative: Die Aktivitäten im FreeBSD-Projekt sind seit einem halben Jahr so hoch wie nie zuvor. Der jetzt vorgelegte Statusbericht für die letzten drei...