Fragen zum Synaptic

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Anfänger, 20.10.2006.

  1. #1 Anfänger, 20.10.2006
    Anfänger

    Anfänger Eroberer

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Also wenn ich mit Synaptic Software installiere, habe ich damit Probleme, wenn ich die Software was ich brache installieren will geht es manchmal nicht.

    Es ist so also erst läd er es herunter die Software was ich brauche das macht das Programm auch aber beim Installieren dauert es so lange oder es geht nicht mehr weiter, was kann ich machen??

    Gruß
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. grey

    grey -=[GHOST]=-

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Manche Programme dauern etwas länger, bis sie installiert sind.

    Ich würde sagen "Beim nächsten mal -> abwarten und Tee trinken."

    Ansonsten liegt das Problem nicht bei synaptic, sondern eher bei dpkg. IMHO werkelt diese Programm im Hintergrund, wenn die Pakete installiert werden.
     
  4. name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    synaptic hat wenns installiert ja auch ne terminal ausgabe, es kann sein das der da eine eingabe von dir will :)
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Am besten einfach apt-get zum Installieren benutzen. Das "versteckt" wenigstens die Fehlermeldungen nicht. :)
     
  6. #5 kbdcalls, 21.10.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich würde keine graphischen Paketmanager benutzen. Entwader apt-get oder aptitude Die grafischen installer sind zwar bunt, was ist aber wenn der Xserver mal nicht funktioniert, was in seltenen fällen pasieren kann. Einige Paket brauchen etwas länger bis sie installiert sind. A wegen der schieren Größe , oder weil etwas kompiliert (Python Locale) werden muß , oder Fontcaches neu generiert werden müssen, und das dauert , halt 1 paar Sekunden, oder kann auch schon einemal 1-2 Minuten daueren. Tex ist so ein Kandidat.
     
  7. #6 gropiuskalle, 21.10.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn der x-server gerade seinen Geist aufgibt, hab' ich eigentlich anderes zu tun, als zufälligerweise Pakete zu installieren. Wegen irgendwelcher Eventualitäten auf eine GUI zu verzichten ist doch Quatsch. Wenn man Pakete über die Konsole installiert, dann einfach deshalb, weil man die Konsole grundsätzlich flexibler ist. Aber ob nun Paketmanagement mit GUI oder nicht ist doch Geschmackssache.
     
  8. grey

    grey -=[GHOST]=-

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich hab noch nicht gesehen, daß synaptic irgendwas "versteckt".
    wenn eine Source nicht erreichbar ist -> gibt es eine Meldung ...
    wenn eine depend nicht erfüllt ist -> gibt es eine Meldung ...
    Das installieren und einrichten der neuen Pakete geschieht bei synaptic in einer Console und die Meldungen, welche ich dort erhalte, sind identisch mit denen, die mir apt-get & dpkg in der Console beim installieren anzeigen.

    Gründe, die mir einfallen, die reinen Kommandozeilen-Tools zu benutzen:
    1. weil man die Console mag und den ganzen grafischen Overhead nicht braucht
    2. weil man auch dann Pakete installen kann, wenn der xServer mal nicht will
    3. weil man sein System kennen lernen will und wissen will, wie das ganze zusammenspielt
    4. weil es "elitär" ist ... ;) (SCNR)
     
  9. #8 Anfänger, 21.10.2006
    Anfänger

    Anfänger Eroberer

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Also ich habe mal nicht so viele Pakete ausgewält und das geht jetzt auch besser. Aber manchmal zeigt es nicht an (Start Menü)??

    Also das Programm Synaptic läd erst mal alles herunter von Internet was ich angekreuzend habe ?

    Und wo kann ich die Pakete/Software finden in welchen Verzeichnis?

    Gruß
    Stefan
     
  10. #9 Wolfgang, 21.10.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Eventuell neue Pakete den X-Server betreffend z.B. :devil:

    Naja verteufeln will sicher keiner die GUI-Tools.
    Aber man sollte schon bei einem Tool bleiben, weil es sonst schnell zum Chaos kommen kann. Einige verschiedene Paketmanagementsysteme wissen nämlich nix voneinander. Da kommt dann oft große Freude auf, wenn man z.B. etwas deinstalliert und das halbe System mit wegfliegt. :D

    Gruß Wolfgang
     
  11. #10 Nemesis, 21.10.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    ruf es doch einfach in der konsole auf ... lies mal das: *link*
     
  12. name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    Wie gesagt, manche packete erwarten nach der install eingaben, zu diesem Zweck die Konsole unter dem balken einblenden lassen
    Hab leider grad kein Debian zur Hand um das genauer zu erlaeutern
     
  13. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Synaptic ist glaube ich nur ein sog. 'Frontend'. Als 'Backend' dienen die standard debian-Werkzeuge (apt-get usw.).
     
  14. #13 Nemesis, 21.10.2006
    Nemesis

    Nemesis N3RD

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    0
    ... und nicht jedes packet das man installiert erstellt auch gleichzeitig einen eintrag im gnome-menü.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 kbdcalls, 21.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Tschuldigung, das tut weh. apt-get bzw aptitude sind auch nur sogenannte Frontends. Das was du als Backend bezeichnest ist dpkg Damit bewegt man sich auf der untersten Ebene der Paketinstallation. Genauso wie mit rpm

    Was bei aptitude nicht ganz korrekt ist . Wenn mans genau mimmt , ist ein Frontend für APT
     
  17. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab nicht gesagt dass apt-get kein 'Frontend' ist, sondern nur dass Synaptic eben auch eines ist. Es ging bei der Antwort um die Aussage, dass man mit unterschiedlichen Werkzeugen vorsichtig sein soll. Was auf Synaptic jedoch nicht zutrifft, da es 'nur' ein grafischer Aufsatz ist.
     
Thema:

Fragen zum Synaptic

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Synaptic - Ähnliche Themen

  1. Synaptic --> Fragen

    Synaptic --> Fragen: Durch den Artikel in der LinuxUser 04/05 habe ich versucht, mir mal apt und synaptic zu installieren (nach deren Anleitung habe ich...
  2. Sicherheitsfragen zu PHP-Anwendungen auf der Webseite

    Sicherheitsfragen zu PHP-Anwendungen auf der Webseite: Hallo miteinander, habe eine kleine Webseite (4 Jahre statisch, keine Sicherheitsprobleme bisher) und ich frage mich, wie sicher die Verwendung...
  3. Fragen zu find

    Fragen zu find: Hallo an alle, Ich bin ziemlich neu in der Linux Welt und habe paar frage Ich soll alle Datein im system finden die vor weniger als drei Tagen...
  4. Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen

    Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen: Hallo, ich habe 2 Mediacenter-PC im Wohn- und Schlafzimmer in denen jeweils Ubuntu auf einer SSD installiert wurde. Einer läuft mit einem Bios,...
  5. Freedomvote: Zehn Fragen über digitale Freiheiten für die Schweizer Parlamentswahl

    Freedomvote: Zehn Fragen über digitale Freiheiten für die Schweizer Parlamentswahl: Die FSFE Schweiz und die Swiss Open Systems User Group haben eine Kampagne gestartet, die die Kandidaten zu Themen wie Netzpolitik und freie...