Frage zu Partimage

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von LordIcon, 05.03.2006.

  1. #1 LordIcon, 05.03.2006
    LordIcon

    LordIcon Eroberer

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hey und Hallo,

    ich würde gerne mein aufgesetztes Debian System gerne in Form eines Images sichern. Hier im Forum habe ich mehrfach von dem Tool Partimage gelesen bzw. es wurde empfohlen. Ich habe mir nun die System-Rescue CD runtergeladen und wollte mein System mit partimage sichern.

    Jetzt nachdem ich es gestartet habe, bin ich mir irgendwie garnicht wirklich sicher was ich denn überhaupt alles sichern soll. Wenn ich Partimage starte, bekomme ich folgende Übersicht (hier schematisch dargestellt)

    Code:
    hda1 - ext3fs
    hda2 -  -extendet
    hda5 - swap (v1)
    cloop0 - ext2fs
    
    Da eine Image Sicherung nur denn was nützt, wenn ich im Worst Case das selbige einfach zurückspielen kann und es läuft, stelle ich jetzt hier einfach mal meine Fragen :-)

    Welche Partition(en) soll/ muss ich jetzt genau sichern, damit ich das System mittels des Image auch sauber wiederherstellen kann?!

    Wie läuft das denn mit den MBR und dem Bootloader Grub, muss ich was beachten damit diese auch korrket gesichert werden und wiederherstellbar sind über das Image ?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 catweazle, 05.03.2006
    catweazle

    catweazle Großwesir

    Dabei seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freising
    Also ich sichere regelmäßig nur mein home-Verzeichnis.
    Von den anderen Verzeichnissen werden Teile davon, welche ich sehr wichtig finde, gelegentlich auf DVD-Ram aktualisiert.
    (z.B. Verzeichnis mit Digitalkamera-Phoros, gerippte Audio-Dateien, usw.)
    Alles andere, wenn die Platte futsch ist oder dgl. -> neue Platte rein, home-Verzeichnis-Dateien zurückspielen (wg. Einstellungen von Programmen, Spielständen (Doom3 und Quake4), Dokumenten) und dann die DVD-Ram mit Photos und Audio zurückspielen.
    Hat den Vorteil, daß ich bei den Backup einen Überblick habe, auch bei dieser Art des Backups auf einzelne gesicherte Dateien zugriff habe und nicht in Ohnmacht falle, wenn das Backup beim zurückspielen nicht funktionieren sollte.

    MfG
    Catweazle
     
  4. #3 Wolfgang, 05.03.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Was auf welchen Partitionen ist, kannst nur du selbst wissen.
    Deshalb macht es keinen Sinn, dir hier eine deiner Partitionen vorzuschlagen.
    Die Swap zu sichern ist sicher sinnlos. ;)
    Im Übrigen ist ein Backup per Image nicht nötig.
    Simples Kopieren genügt im Normalfall.
    Zur Backupstrategie für Linux findest du unter Garantie vielfältige Hinweise hier im Board, als auch bei einer Suchmaschine deiner Wahl.
    Grub lässt sich mit einer LiveCD oder Diskette simpel neu installieren.

    Gruß Wolfgang
     
  5. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    also ich stimme zu, nur das /home verzeichnis zu sichern...
    wenn dir deine konfiguration wichtig ist, dann wäre es von vorteil das /etc verzeichniss zu sichern...
    zum punkt grub sichern....naja wenns dir spaß macht...aber es bringt nix...
     
  6. #5 LordIcon, 05.03.2006
    LordIcon

    LordIcon Eroberer

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Also auf dem Rechner läuft nur ein Server, sonst nichts :-) Die Datenbanken als auch das www Verzeichniss des Server sichere ich auch so schon regelmäßig auf meinen Windows Rechner, um dort davon eine CD zu brennen...

    Ich habe nur den Server so nun eingestellt und konfiguriert, wie ich es brauche und haben möchte. Wenn denn doch mal Probleme existieren und das System seinen Dienst verweigert, möchte ich ungern das alles nochmal neu installieren/ konfigurieren. Deswegen die Idee mit der Image Sicherung, aber ich seh schon das das nicht wirklich einfach ist. Sichern aller Konfigurationsdateien die ich modifiziert habe und bei dem WorstCase das System einfach neu installieren wird wohl die einfachste Variante sein...

    habe gerade die hda1 per Partimage gesichert, welches anschließend gerade mal 180MB(mittlere Komprimierung) ist, also soviel ist da garnicht zu sichern an Daten :-)
     
Thema:

Frage zu Partimage

Die Seite wird geladen...

Frage zu Partimage - Ähnliche Themen

  1. Anfänger Frage: Welchen Standard wählen

    Anfänger Frage: Welchen Standard wählen: Hallo, früher wußte ich nie wie ich anfangen muß. Heute weiß ich einfach anfangen und mir alles selbst beibringen. Was ich mich aber noch...
  2. Sicherheitsfragen zu PHP-Anwendungen auf der Webseite

    Sicherheitsfragen zu PHP-Anwendungen auf der Webseite: Hallo miteinander, habe eine kleine Webseite (4 Jahre statisch, keine Sicherheitsprobleme bisher) und ich frage mich, wie sicher die Verwendung...
  3. Fragen zu find

    Fragen zu find: Hallo an alle, Ich bin ziemlich neu in der Linux Welt und habe paar frage Ich soll alle Datein im system finden die vor weniger als drei Tagen...
  4. Frage zu QNX - habe login nie gefunden

    Frage zu QNX - habe login nie gefunden: ′
  5. Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?)

    Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?): ′