fltk

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von allexxanderr, 14.04.2010.

  1. #1 allexxanderr, 14.04.2010
    allexxanderr

    allexxanderr ewiger Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    HALLO !

    Ich habe mir FLTK unter SuSE 11 installiert.

    Wie kann ich weiterfahren, um es zu benutzen ?
    Gibt es einen Aufruf, muss ich es vorerst verarbeiten ?

    Ich brauche einige Anwdnúngen zu erstellen
    und FLTK erschien mir als die einzige Möglichkeit.

    Gruss an alle Leser, Allexxanderr
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rvg

    Rvg Doppel-As

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    ob FLTK das ist, was du brauchst, weiss ich nicht,
    aber wie waers mit der offiziellen Doku? ;)
     
  4. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Was fuer Anwendungen? Wie sieht's mit Qt oder gtk aus?
     
  5. #4 allexxanderr, 18.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2010
    allexxanderr

    allexxanderr ewiger Neuling

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine solche Anwendungen zu erstellen,
    die mit einem Mausklick im Konqueror losstarten
    oder ich als Command ausführen lassen.
    Ich meine Anwendungen, zu denen man eine Verknüpfung erstellen kann.

    Prinzipiell ist es mir egal, ob sie sich durch Fenter bemerkbar machen oder nicht.

    Und FLTK habe ich installiert, weil es in der Beschreibung
    ein Toolkit für Windows- und Linuxanwendungen ist.

    Zu angestrebten Zwecken der Einsatzzwecken solcher Programme gehören :

    - protokollkieren der Startdaten in einer Textdatei (wer, wann das System gestartet hat)
    - protokollieren der Speicherraumänderungen bei Manipulationen mit Dateien,
    es bedeutet: Zustand der Festplatte vor den Manipualtionen und danach zu schreiben


    Einfache Programme in binärer Form lassen sich unter 32-bit Windows
    nicht mit Doppeleklick starten und ich möchte,
    dass es dieselben Dinge unter Linux und Windows laufen.
    Es ist für mich leicht verständlich, derselbe Programmcode braucht für
    Windows und Linux eine andere Übersetzung (einen anderen Compiler).
    Windows verweigert Ausführung solcher .exe Programme,
    die keine Fenster aufbauen.

    Mit Eueren Tipps kann ich nur meinen, dass sich
    der Schwierigkeitsgrad des Anliegens von selbst vervielfacht hat.

    Mein Kontrtipp : wie wäre es mit Eueren Aussagen abzuwarten,
    bis jemand Euch passende Frage stellt ?


    Ich grüsse alle Leser dieser Beiträge
     
  6. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Kann sein, dass ich nicht alles, was Du geschrieben hast, krrekt interpretiere, doch klingt es, als seist Du mit den Antworten nicht zufrieden, und ehrlich gesagt, kann ich das nicht nachvollziehen.

    Ohne unhoeflich sein zu wollen: weisst Du denn, was fltk ist? Kannst Du schon C/C++ -programmieren und hast eine Idee, wie Du das, was Du moechtest, realisieren kannst?

    Schliesslich ist fltk ja ein GUI-toolkit, und was Du moechtest, scheint mir sehr systemnah zu sein.
     
Thema:

fltk