Firefox 2.0 und Thunderbird 1.5

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Walsi, 20.03.2007.

  1. Walsi

    Walsi Jungspund

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Wenn ich Programme wie Firefox 2.0 und Thunderbird 1.5 herunterlade (tar.gz) dann entpack ich das ganze und kann es von diesem Folder aus dann starten!! Das ist mir zu wenig Usability!!!

    Ich weiß nicht, wie ich das in Linux dann angehe, das ich diese Programme ersten von der Konsole aus, (beliebiger Punkt: z.B.: root oder home) und auch vom Desktop aus starten kann? Wie lege ich mir solche verknüpfungen dafür an?

    Ich weiß, is ne echte newbie Frage, ich weiß! Sorry!!


    Best Regards!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Du klickst einfach mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählst aus "Hinzufügen" -> "Verknüpfung erstellen". Und dann wählst du einmal den Ort aus, in dem das executable liegt. Danach hast du ein Icon und kannst drauf klicken. Du kannst auch einfach "Alt+F2" drücken und "thunderbird" oder "firefox" eingeben.

    Viel Erfolg!
     
  4. Walsi

    Walsi Jungspund

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    cool, mitn Firefox funktioniert das, jedoch nicht mit dem Thunderbird, da öffnet sich nur der Ordner dazu!

    ???
     
  5. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Der Pfad muss komplett sein, also zB /home/deinname/thunderbird/thunderbird

    Hast du auf Groß- und Kleinschreibung geachtet?
     
  6. Walsi

    Walsi Jungspund

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    okay is klar!

    danke
     
  7. stein

    stein Meinung-zu-alles-Geber

    Dabei seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hmm da scheinst du dir aber die falschen Packete geholt zu haben, denn normalerweise kann man nicht einfach nur den Ordner entpacken(die Packete sind glaube ich für entwickerler) Besser währe es wenn du die Programm Disbirbutions angepasst installierst(Suse- YasT; Debian &(K)ubuntu - apt-get; Gentoo emerge;) Dann hast du dass automatisch im Menü und muss nur noch "als Starter zum Panel fügen" klick. Die Methode ist auf dauer viel besser, da bei Packeten mit Abhängigkeiten du nicht 1000 Ordern machen musst.

    gruß stein
     
  8. #7 clemente, 20.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2007
    clemente

    clemente Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    @Walsi:
    Ich finde es ganz praktisch, in einen Ordner, z.B. ~/bin oder ~/Programme, Symlinks (man ln, ln /von/wo /nach/wo -s) zu allen Executables anzulegen. In meiner .bashrc setzte ich dieses Verzeichnis an erste Stelle in den $PATH und kann sogar die Starter der Distribution unverändert verwenden.

    @stein: noack
    Es gibt viele Gründe, manchmal nicht die vom Distributor gepflegten Pakete zu verwenden. Firefox zum Beispiel ist in der 64Bit Variante der Distributoren (noch) nicht besonders Alltagstauglich (nur Blackdown Java, kein Flash Player, ...). Da benutze ich doch lieber die 32Bit Variante von mozilla.com.
    Nö, die vom OP erwähnten Tarballs sind schon für uns User. Für Entwickler sind die Quelltexte.
    Der OP hat sich gar keine Pakete geholt. Pakete werden vom Paketverwalter - zum Beispiel dem Distributor - geschnürt. Es geht hier um Programme, die in einen Tarball gepackt sind. OK, es sind irgendwie schon Pakete, aber keine in dem Sinne eines Paketmanagementprogrammes.
    Geschmacksache ;-)
     
  9. #8 supersucker, 20.03.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ebenfalls Nö.

    Zieh dir mal einen beliebigen Tarball von sourceforge und kuck dir den Inhalt an.

    In 99% aller Fälle enthalten tarballs den "stable" - sourcecode der Entwickler der halt dann selber kompiliert werden muss.
     
  10. CEROG

    CEROG Doppel-As

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    In diesem Fall:
    Die Mozilla-Foundation bietet die Binaries in einem gezippten tar-Archiv an, das nur noch entpackt werden muß.

    Das ist zwar nicht die Regel, kommt aber vor...

    Viele Grüße,

    CEROG
     
  11. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Am saubersten ist die Verzeichnisse nach /opt zu entpacken, Rechte setzen und dann unter /bin oder /usr/local/bin einen link zu setzen, vielleicht sogar noch ein Startscript zu erstellen, siehe hier ;)

    So kann das Programm von allen Rechnernutzern gestartet werden. Klingt vielleicht überflüssig wenn man den Rechner alleine benutzt, ist aber für mich eine GRundsätzlichkeit und ich mags auch nicht wirklich, wenn mein /home-Verzeichnis durch Firefox-Ordner etc. unübersichtlich wird ;)
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Hello World, 26.03.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Aua. Solche Sachen wie Firefox und Thunderbird installiert man über den Paketmanager, dann muss man sich um so etwas auch nicht kümmern.
     
  14. hades

    hades SUN-User

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach an der Riß
    Im Moment sind sind aber noch nicht alle Paketmanager in der Lage zum Beispiel die Version 2 des Firefox zu installieren. Was spricht gegen compilieren? Auch an dieser Stelle fuehren viele Wege ans Ziel...
     
Thema:

Firefox 2.0 und Thunderbird 1.5

Die Seite wird geladen...

Firefox 2.0 und Thunderbird 1.5 - Ähnliche Themen

  1. Firefox und Thunderbird 24 freigegeben

    Firefox und Thunderbird 24 freigegeben: Mozilla hat Firefox und Thunderbird in Version 24 veröffentlicht. Diese sind planmäßig als Versionen mit verlängerter Unterstützung erhältlich....
  2. Firefox und Thunderbird 17 erhalten verlängerte Unterstützung

    Firefox und Thunderbird 17 erhalten verlängerte Unterstützung: Die für den 20. November geplanten stabilen Versionen von Firefox und Thunderbird 17 wird es auch als Extended Support Release (ESR) geben....
  3. Firefox 14, Thunderbird 14 und SeaMonkey 2.11 freigegeben

    Firefox 14, Thunderbird 14 und SeaMonkey 2.11 freigegeben: Mozilla hat neue Versionen des Webbrowsers Firefox und des E-Mail-Clients Thunderbird freigegeben. Version 14 enthält wenige Neuerungen,...
  4. Firefox und Thunderbird 7 veröffentlicht

    Firefox und Thunderbird 7 veröffentlicht: Die Mozilla-Entwickler haben ihren Browser Firefox und den Mailclient Thunderbird in der Version 7 veröffentlicht. Weiterlesen...
  5. Firefox 1.5.0.4, Thunderbird 1.5.0.4 und Seamonkey 1.0.2 veröffentlicht

    Firefox 1.5.0.4, Thunderbird 1.5.0.4 und Seamonkey 1.0.2 veröffentlicht: [IMG] Das Mozilla Projekt hat aktualisierte Versionen von Firefox (1.5.0.4), Thunderbird (1.5.0.4) und Seamonkey (1.0.2) freigegeben. Firefox...