Finanzverwaltung, Onlinebanking, Haushaltsbuch

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von quare, 21.08.2007.

  1. quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich suche ein Programm das mit dem unter Windows bekannten Wiso Mein Geld 2007 vergleichbar ist.

    es sollte folgendes beherschen:

    - onlinebanking
    - finanzverwaltung (Bausparverträge, Lebensversicherung,...)
    - finanzplanung (wie hoch sind monatliche ausgaben, wie hoch einnahmen, wie hoch schulden und wieviel wird in den nächsten monaten zur verfügung stehen.)
    - Haushaltsbuch (Tankgeld, wieviel ging für essen drauf usw.....)

    Also versteht ihr was ich suche?

    Gibt es sowas mit Grafischeroberfläche und kostenlos für Linux?


    Vielen dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 21.08.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Finanzsw

    Hallo



    Da gibt es unter Linux nicht viel.

    Ich kenne da nur gnucash

    mfg
    schwedenmann
     
  4. Yomm

    Yomm Foren As

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi quare,
    sprech das mal mit Deiner Bank ab. Aus Sicherheitsgründen lassen die nicht alles zu.
    Gruß
    Yomm
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  6. quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hmm welche version hast du denn davon? Kann ich damit auch soetwas wie ein Haushaltsbuch führen?
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich habe die 2007er Version.

    Für SuSe User gibt es eine "kostenlose" Version (http://www.matrica.de/download/download.html) zum "ausprobieren".

    Wenn du mir kurz sagst was du unter einen Haushaltsbuch verstehst, kann ich dir sagen ob das geht ;)

    Du hast eine Übersicht nach Kategorien, Einnahmen- und Ausgabenauswertung, etc.

    Probier die Testversion mal aus, ich nutze es schon seit mehreren Versionen fürs Onlinebanking ...
     
  8. #7 Asparagus, 21.08.2007
    Asparagus

    Asparagus Linux-Anwender

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo,

    probiers mal mit jamaica/hibiscus.

    mfg

    Guido
     
  9. #8 kartoffel200, 21.08.2007
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Und ich hab kein Geld besitze einen Pentium Hartz 4 und brauch deshalb keine Banksoftware. :bounce:
    Versuch mal ob wine geht. Um deine "Wiso was will das ZDF und sagen" Software zu betreiben. Kleine frage wozu braucht man das weil ich würde gern die Vorzüge dieser Progs wissen weil ich solche net kenne.
     
  10. #9 quare, 21.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2007
    quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Naja also zum beispiel mit Wiso kann man z.b. prima onlinebanking machen. Was gerade sehr angenehm ist wenn man 3 oder 4 Konten hat. So muss man sich nich ständig auf der Webseite der Bank anmelden. Durch die Kategorisierung und regeln die man dann erstellt kann jeder buchung vom konto automatisch etwas zugewisen werden. So hat man einen prima überblick was z.b. für die Telefonrechnung monatlich drauf geht, wieviel man sich bar am automaten geholt hat usw...

    Ich hatte dann da noch verschieden schulden mit drinnen und mein gehalt und Bausparvertrag. Wiso errechnet dir dann wieviel du monatlich tilgen kannst, was du monatlich ca. noch übrig hast an geld und wie viel zurzeit im bausparvertrag eingezahlt ist usw....



    @devilz
    Hast du die ganz normale 2007er ? oder die Pro?

    Naja unter einem Haushaltsbuch verstehe ich im Prinziep nich sehr viel mehr wie ne tabelle. In der ich meine Ausgaben eintrage und in der anderen Spalte die einnahmen. Im prinziep so ähnlich wie es wohl mit den kategorien auch ist. Nur wäre mir wichtig das ich auch Bar ein uns ausgaben mit einpflegen kann. Weil manchmal zahlt man ja doch den einkauf im supermarkt Bar. Sowas würde ich dann gerne eintragen und eben auch irgendwie einer kategorie zuordnen.

    Am Monats ende brauche ich dann eben eine übersicht wieviel ich im Monat für Nahrungsmittel, Telefon, Benzin usw... ausgegeben habe. Es gibt unter windows ein paar programme die das ja sehr schön grafisch aufbereiten. Nur die haben dann meistens kein onlinebanking dabei.
    Habe gehoft das es unter Linux etwas ähnliches gibt das eventuell dann eben noch Onlinbanking dabei hat so das man onlinebuchungen nicht manuel einpflegen muss.

    Aber schonmal vielen Dank für die Infos, werde mir die Tage mal die tesversion holen und ausprobieren.
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja das mit dem Haushaltsbuch geht so wie du es dir vorstellst ....
     
  12. quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi, habs mir mal runtergeladen. Komme aber bei der Einrichunt nicht ganz klar.

    Ich will mein onlinebanking ohne chipkarte machen. Also nur mit pin und tan verfahren.

    Wie muss ich es dann einstellen?
     
  13. Penta

    Penta Boardmaler

    Dabei seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    also ich benutze gnucash obwohl es gewöhnungssache ist, weil man an manchen stellen nicht so klar dur sieht
     
  14. quare

    quare Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi, hatte leider sehr wenig zeit und konnte bisher noch keine weiteren tests der software machen. Habe mich jetzt endlich wieder aufgerafft und nun sowohl GnuCash als auch Moneyplex am laufen.

    Jetzt noch eine Frage, gibt es neben dieser SUSE miniversion noch eine weitere Demo mit vollem Funktionsumfang nun zeitlich eingeschränkt? Weil bei der miniversion ist gerade das für mich wichtige Modul der AUSWERTUNG nicht freigeschaltet.

    Ich kaufe mir nur ungern Software nur um im nachhinein festzustellen das die Software nicht meine anforderungen erfüllt
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Caleb79, 13.02.2008
    Caleb79

    Caleb79 Doppel-As

    Dabei seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    @quare:
    Wie schon kartoffel200 sagte, installiere dir mal wine. Denn damit kannst du auch windows programme zum laufen bekommen. Ich habe zum Beispiel ein ganz einfaches Haushaltsbuch, welches mir die Sachen bereitstellt. Onlinebanking kann es zwar nicht, aber das war mir egal, denn meine Bank will e nur HBCI.
     
  17. #15 LinUser, 13.02.2008
    LinUser

    LinUser Eroberer

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    So einfach wie möglich machen und Schulden vermeiden...

    Hallo,

    - Onlinebanking über solche Programme ist meiner Meinung nach nicht empfehlenswert. Die Banken reagieren ständig auf die neuen Bedrohungen und verbessern die Sicherheit, während so ein Programm immer auf einem gewissen "alten" Stand bleibt. Am sichersten ist wohl die direkte Einwahl-Methode mit Prüfung der Zertifikate und ob es sich wirklich um die Originalseite der Bank handelt. Vorher alle Cookies löschen und den Cache leeren und den Browser neu starten. Ich selbst starte den Rechner immer neu, damit auch der Arbeitsspeicher sicher gelöscht wird.

    - Um seine Kosten zu überwachen genügt auch ein entspr. Buch oder eine der vielen Excel-Haushaltstools aus dem Netz - ein bischen gugeln hilft weiter. Es kann jedoch bei komplizierten Tabellen vorkommen, dass OOO nicht mehr mitmacht - deshalb vorher testen.

    - Allgemeines: Beim Essen nicht sparen! Die meisten Kosten sind sowieso feste Positionen, die nur kurzfristig wenig verändert werden können (Miete, Strom,Gas, Nebenkosten, GEZ, Versicherung, Raten, Kfz, Bahn+Bus, Medikamente usw.) - hier ist eine längere Planung erforderlich.

    - Am besten ist es, von vornherein alle "Kreditfallen" auszuschließen, d.h. Dispo auf Null setzten, keine Kreditkarten nutzen. Grundsatz: Erst sparen dann kaufen.

    Bettler, Schnorrer, Straßenmusikanten ignorieren bzw. zurückweisen. Straßenbettler-/musikanten/-maler in Nürnberg z.B. verdienen bis zu 25 EUR und mehr pro Stunde cash auf die Hand (mit Hund bzw. um die Weihnachtszeit auch mal das Doppelte) - zusätzlich Hartz-Tantiemen und kostenlose Wohnung und medizinische Versorgung - diese Leute haben erheblich mehr Kohle als jeder Arbeitnehmer, deshalb kein Mitleid. Und die Punker versaufen sowieso alles...

    Gruß.
     
Thema:

Finanzverwaltung, Onlinebanking, Haushaltsbuch

Die Seite wird geladen...

Finanzverwaltung, Onlinebanking, Haushaltsbuch - Ähnliche Themen

  1. Finanzsoftware gesucht.....Finanzverwaltung

    Finanzsoftware gesucht.....Finanzverwaltung: Halli Hallo, vieleicht wird mir ja hier geholfen - wie so oft :D ich suche eine software zur verwaltung meiner finanzen..sollte nichts...