Filesystem von Truecrypt-Container beschädigt !?

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von Pepe1896, 04.05.2009.

  1. #1 Pepe1896, 04.05.2009
    Pepe1896

    Pepe1896 Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auf einer externen Festplatte (NTFS) einen 450 GB Truecryptcontainer. Der TC-Container ist ext3 (es ist schon etwas länger her das ich den Container erstellt habe, bin mir nicht mehr zu 100 % sicher ob ext2 oder ext3) formatiert.
    Nun habe ich ein DVD-Image das sich in dem Container befindet gebrannt und gleichzeitig 4 gb Daten auf den Container kopiert.
    Beim kopieren ist mir aufgefallen das nur noch 3 GB Platz sind. Ich habe dann noch auf die schnelle einen 4 GB goßen Ordner gelöscht
    der sowieso schon längst überfällig war. Im Nautilus wurden dann auf einmal 12 GB freier speicher angezeigt anstatt der zu erwartenden 7.
    Habe mich zwar gewundert, aber vllt. war der gelöschte Ordner ja doch etwas größer.
    Also habe ich als das Kopieren der Daten fertig war noch einmal 6 GB hinterhergeschoben. Bei 8 GB freiem Speicher kam dann allerdings
    die Meldung, dass die Festplatte (bzw der Container) voll wär. Da ich weg musste habe ich noch den Brennvorgang abgewartet und den Rechner
    runtergefahren.
    Seid dem kann ich nun den TC-Container nicht mehr mounten.

    Code:
    mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/mapper/truecrypt1,
           missing codepage or helper program, or other error
           Manchmal liefert das Syslog wertvolle Informationen – versuchen
           Sie  dmesg | tail  oder so
    
    Ich habe dann über Truecrypt nur das Filesystem eingehängt und versucht mittels fsck das FS
    zu reparieren.

    fsck -p /dev/mapper/truecrypt1

    Dies gab folgende Meldung
    Code:
    fsck 1.41.3 (12-Oct-2008)
    /dev/mapper/truecrypt1: Hinweis: Wenn mehrere Inodes oder Bitmap-Blöcke
    neu geordnet werden müssen, oder ein Teil der Inode-Tabelle
    verschoben werden muss, könnte es helfen, e2fsck erst einmal
    mit der Option »-b 32768« zu starten. Das Problem könnte
    im primären Blockgruppenbezeichner liegen, und seine
    Sicherungskopie in Ordnung sein.
    
    Also habe ich fsck -y -b 32768 /dev/mapper/truecrypt1 probiert, mit folgendem Ergebnis:
    Code:
    fsck 1.41.3 (12-Oct-2008)
    e2fsck 1.41.3 (12-Oct-2008)
    Inode Tabelle für Gruppe 1888 ist nicht in Gruppe.  (Block 0)
    WARNUNG: GROSSER DATENVERLUST IST MÖGLICH.
    Zurücksetzen? ja
    
    /dev/mapper/truecrypt1 enthält ein fehlerhaftes Dateisystem, Prüfung erzwungen.
    Durchgang 1: Prüfe Inodes, Blocks, und Größen
    Fehler beim Zuweisen 256 grenzt an Block(s) in Block Gruppe 1888 for Inode-Tabelle: Could not allocate block in ext2 filesystem
    Beginne e2fsck neu ...
    fsck.ext2: Gruppen-Deskriptoren scheinen defekt zu sein... versuche es mit Backup-Blöcken...
    Inode Tabelle für Gruppe 1888 ist nicht in Gruppe.  (Block 0)
    WARNUNG: GROSSER DATENVERLUST IST MÖGLICH.
    Zurücksetzen? ja
    
    Das ganze wiederholt sich anscheinend beliebig oft. Nach dem 5ten mal habe ich abgebrochen.
    Hab das ganze noch mit 2 alternativen Superblöcken ausprobier. Selbes Ergebnis.



    Nun weiss ich nicht mehr weiter und hoffe auf Hilfe. :(

    Edit: hab noch einen Tipp bekommen und mit fls -p -r /dev/mapper/truecrypt1 > filelist.txt wenigstens herausgefunden das die Dateien allen Anschein nach so ziemlich alle vorhanden sind. Wenn nicht sogar alle.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Filesystem von Truecrypt-Container beschädigt !?

Die Seite wird geladen...

Filesystem von Truecrypt-Container beschädigt !? - Ähnliche Themen

  1. Linux Standard Base 5.0 und Filesystem Hierarchy Standard 3.0 erschienen

    Linux Standard Base 5.0 und Filesystem Hierarchy Standard 3.0 erschienen: Nach etlichen Jahren ist die Standardisierung von Linux-Systemen endlich wieder ein Stück vorangekommen. Die jetzt veröffentlichte Linux Standard...
  2. Prüfung Füllgrad eines Filesystems (wenn > x% dann Warnmail)

    Prüfung Füllgrad eines Filesystems (wenn > x% dann Warnmail): Ich möchte mittels Shellscript den Füllgrad eines Filesystems ermitteln (df -g) und die Prozentzahl mit "cut" rausschneiden. Liegt diese über 90,...
  3. X not starting anymore since filesystem was full

    X not starting anymore since filesystem was full: Hallo zusammen, habe mal ein Problem mit meinem OpenSuse was ich nicht wirklich hinbekomme. Ich hatt es frisch installiert und gut 3 Monate...
  4. cryptmount Filesystem Manager 4.3

    cryptmount Filesystem Manager 4.3: cryptmount is a utility for creating and managing secure filing systems on GNU/Linux systems. After initial setup, it allows any user to mount or...
  5. Von einem NAS-System (Red HAt LINUX) ein Filesystem einer AIX mounten

    Von einem NAS-System (Red HAt LINUX) ein Filesystem einer AIX mounten: Hallo, ich versuche von einem linuxbasierten (Red Hat) NAS-System aus ein Filesystem einer AIX-Maschine zu mounten und erhalte "Permission...