Fileserver startet nach Runlevel 6 nicht neu

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von -loop-, 30.07.2008.

  1. -loop-

    -loop- Installer

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinen Debian-Fileserver.

    Hatte mir ein wenig die Runlevels zerschossen mit dem Tool "rcconf".

    Der Server lässt sich nur noch erfolgreich neustarten mit dem Befehl:

    Code:
    reboot -d -f -i
    Also wenn ich eingebe
    Code:
    shutdown -r now
    ,
    friert die Konsole ein und der Server schaltet sich ab.

    Laut Syslog schaltet der Server erfolgreich in Runlevel 6.

    Hier einmal ein
    Code:
    ls -l /etc/rc6.d
    :

    Code:
    lrwxrwxrwx 1 root root  17 19. Feb 2007  K09apache2 -> ../init.d/apache2
    lrwxrwxrwx 1 root root  14 18. Feb 2007  K11cron -> ../init.d/cron
    lrwxrwxrwx 1 root root  20 27. Jan 2008  K20apache-ssl -> ../init.d/apache-ssl
    lrwxrwxrwx 1 root root  13 23. Mai 16:16 K20atd -> ../init.d/atd
    lrwxrwxrwx 1 root root  18  9. Jul 20:02 K20bootlogd -> ../init.d/bootlogd
    lrwxrwxrwx 1 root root  14  9. Jul 21:45 K20capa -> ../init.d/capa
    lrwxrwxrwx 1 root root  18  9. Jul 20:02 K20discover -> ../init.d/discover
    lrwxrwxrwx 1 root root  19  9. Jul 20:02 K20dns-clean -> ../init.d/dns-clean
    lrwxrwxrwx 1 root root  15  9. Jul 18:05 K20exim4 -> ../init.d/exim4
    lrwxrwxrwx 1 root root  20 17. Mai 16:52 K20fancontrol -> ../init.d/fancontrol
    lrwxrwxrwx 1 root root  14  9. Jul 19:52 K20halt -> ../init.d/halt
    lrwxrwxrwx 1 root root  17  9. Jul 20:02 K20hotplug -> ../init.d/hotplug
    lrwxrwxrwx 1 root root  18 27. Jan 2008  K20icecast2 -> ../init.d/icecast2
    lrwxrwxrwx 1 root root  15 18. Feb 2007  K20inetd -> ../init.d/inetd
    lrwxrwxrwx 1 root root  20  5. Aug 2007  K20irqbalance -> ../init.d/irqbalance
    lrwxrwxrwx 1 root root  19  9. Jul 20:02 K20killprocs -> ../init.d/killprocs
    lrwxrwxrwx 1 root root  26  9. Jul 20:02 K20libdevmapper1.02 -> ../init.d/libdevmapper1.02
    lrwxrwxrwx 1 root root  20  9. Jul 20:02 K20lm-sensors -> ../init.d/lm-sensors
    lrwxrwxrwx 1 root root  13  9. Jul 18:05 K20lpd -> ../init.d/lpd
    lrwxrwxrwx 1 root root  27  9. Jul 20:02 K20module-init-tools -> ../init.d/module-init-tools
    lrwxrwxrwx 1 root root  18  9. Jul 20:02 K20modutils -> ../init.d/modutils
    lrwxrwxrwx 1 root root  13 17. Mai 16:52 K20mpd -> ../init.d/mpd
    lrwxrwxrwx 1 root root  15 20. Feb 2007  K20mysql -> ../init.d/mysql
    lrwxrwxrwx 1 root root  13  9. Jul 20:02 K20nas -> ../init.d/nas
    lrwxrwxrwx 1 root root  20 23. Mai 16:16 K20nfs-common -> ../init.d/nfs-common
    lrwxrwxrwx 1 root root  17  9. Jul 20:02 K20nviboot -> ../init.d/nviboot
    lrwxrwxrwx 1 root root  23  8. Mai 2007  K20openbsd-inetd -> ../init.d/openbsd-inetd
    lrwxrwxrwx 1 root root  18  9. Jul 20:02 K20pppd-dns -> ../init.d/pppd-dns
    lrwxrwxrwx 1 root root  16  9. Jul 20:02 K20procps -> ../init.d/procps
    lrwxrwxrwx 1 root root  18  9. Jul 20:02 K20rc.local -> ../init.d/rc.local
    lrwxrwxrwx 1 root root  19  9. Jul 20:02 K20rmnologin -> ../init.d/rmnologin
    lrwxrwxrwx 1 root root  15 28. Apr 23:01 K20samba -> ../init.d/samba
    lrwxrwxrwx 1 root root  22  9. Jul 21:52 K20serverconfig -> ../init.d/serverconfig
    lrwxrwxrwx 1 root root  16  9. Jul 20:02 K20single -> ../init.d/single
    lrwxrwxrwx 1 root root  23  9. Jul 20:02 K20stop-bootlogd -> ../init.d/stop-bootlogd
    lrwxrwxrwx 1 root root  30  9. Jul 20:02 K20stop-bootlogd-single -> ../init.d/stop-bootlogd-single
    lrwxrwxrwx 1 root root  14  9. Jul 20:02 K20udev -> ../init.d/udev
    lrwxrwxrwx 1 root root  19  9. Jul 20:02 K20udev-mtab -> ../init.d/udev-mtab
    lrwxrwxrwx 1 root root  16 18. Feb 2007  K20vsftpd -> ../init.d/vsftpd
    lrwxrwxrwx 1 root root  20  9. Jul 20:02 K20x11-common -> ../init.d/x11-common
    lrwxrwxrwx 1 root root  24  9. Jul 20:02 K20xfree86-common -> ../init.d/xfree86-common
    lrwxrwxrwx 1 root root  16 28. Jan 2008  K20xinetd -> ../init.d/xinetd
    lrwxrwxrwx 1 root root  19 22. Jan 2008  K22mysql-ndb -> ../init.d/mysql-ndb
    lrwxrwxrwx 1 root root  23 22. Jan 2008  K23mysql-ndb-mgm -> ../init.d/mysql-ndb-mgm
    lrwxrwxrwx 1 root root  20  9. Jul 18:05 K25hwclock.sh -> ../init.d/hwclock.sh
    lrwxrwxrwx 1 root root  26  9. Jul 18:05 K63mountoverflowtmp -> ../init.d/mountoverflowtmp
    lrwxrwxrwx 1 root root  16  9. Jul 18:05 K75hdparm -> ../init.d/hdparm
    lrwxrwxrwx 1 root root  17  9. Jul 18:05 K81portmap -> ../init.d/portmap
    lrwxrwxrwx 1 root root  14  9. Jul 18:05 K88dbus -> ../init.d/dbus
    lrwxrwxrwx 1 root root  21  9. Jul 18:05 K89hotplug-net -> ../init.d/hotplug-netlrwxrwxrwx 1 root root  15 18. Feb 2007  K89klogd -> ../init.d/klogd
    lrwxrwxrwx 1 root root  18 18. Feb 2007  K90sysklogd -> ../init.d/sysklogd
    -rw-r--r-- 1 root root 351 23. Dez 2007  README
    lrwxrwxrwx 1 root root  18  9. Jul 20:02 S20sendsigs -> ../init.d/sendsigs
    lrwxrwxrwx 1 root root  17 18. Feb 2007  S30urandom -> ../init.d/urandom
    lrwxrwxrwx 1 root root  22 19. Jul 12:01 S31umountnfs.sh -> ../init.d/umountnfs.sh
    lrwxrwxrwx 1 root root  20 18. Feb 2007  S35networking -> ../init.d/networking
    lrwxrwxrwx 1 root root  18 18. Feb 2007  S36ifupdown -> ../init.d/ifupdown
    lrwxrwxrwx 1 root root  18  9. Jul 20:02 S40umountfs -> ../init.d/umountfs
    lrwxrwxrwx 1 root root  20  9. Jul 20:02 S60umountroot -> ../init.d/umountroot
    lrwxrwxrwx 1 root root  16  9. Jul 20:02 S90reboot -> ../init.d/reboot
    

    Auf Anfrage stell ich gern weitere Informationen zur Verfügung.

    Ich komm einfach nicht darauf warum die Scripte in Runlevel 6 nicht greifen.

    Gruß

    -loop-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NoXqs

    NoXqs Routinier

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich kenne Debian nicht, aber ich glaube, das gehört da nicht hin.
     
  4. -loop-

    -loop- Installer

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Doch readme passt schon .. es werden ja nur Scripte geladen mit einem "K" oder "S" davor .. alles andere wird von init ignoriert.
     
  5. NoXqs

    NoXqs Routinier

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich wäre mir da nicht so sicher.
    Was soll das da?
    Ich kenne es von HPUX, dass außer den scripten nichts in den init.d-verzeichnissen stehen darf (soll).

    Aber gut, du wirst schon wissen, was du da tust und ich habe kein problem damit, wenn dein server nicht rebootet.
     
  6. #5 Dizzy, 30.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2008
    Dizzy

    Dizzy Brain Damage

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi,

    wieso hast du rc6 überhaupt verändert? Von 2 - 5 kannste ruhig rum spielen, 1 und 6 sind was schon was ganz Eigenes.

    1 - Systemhalt
    2-5 - Multiuser-Betrieb mit Netzwerk und GUI
    6 - Systemreboot

    Warum nimmste für den normalen Betrieb nich n "normales" Runlevel?

    Edit://
    @NoXqs
    -loop- hat schon Recht, alles was nicht mit 'S' oder 'K' beginnt wird ignoriert. Die README Datei gibt Informationen zu den Verzeichnissen und gibts nur unter Debian Etch. - Sie existiert standardmäßig.
     
  7. #6 -loop-, 30.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2008
    -loop-

    -loop- Installer

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Was die Runlevels bedeuten ist mir schon plausibel.

    Es gab da nur dieses spezielle tool was einen die Arbeit bei der Runlevelverwaltung unter Debian erleichten soll --> "rcconf"

    Dieses tool ist dann ein wenig "aus dem Ruder" geraten, und hat mir manche Einträge in den Runlevels verborgen, manche wiederum gelöscht
    und hat die Startreihenfolgen nahezu alle auf den default-Wert
    von K20 / S20 gesetzt.

    Um präziser zu arbeiten sollte man daher besser
    Code:
    update-rc.d
    unter Debian verwenden ;-)

    Also wenn einem noch etwas einfällt ... dem wäre ich sehr dankbar!

    Gruß

    -loop-

    Edit://
    Um noch anzumerken: rcconf hat mir meine Runlevels so derbe zerschossen,
    das der Server sich einfach nicht mehr booten lies.

    Ich habe dann mittels einer Knoppix-LiveCD alles in einer chroot-Umgebung eingebunden
    und mittels update-rc.d die nötigsten Runlevel um mit den Betrieb
    wieder fortzufahren wiederhergestellt.

    So weit läuft alles .. bis auf Runlevel 6
    Da werde ich wohl noch ein paar Anpassungen vornehmen müssen.

    Ich hab hier nur einen Thread erstellt, falls jemand ähnl. schon mal gemacht hat,
    mir auf der Schnelle helfen könnte.

    Für andere User könnte eine Lösung ebenfalls interessant sein.

    Wenn ich zwischenzeitlich eine Lösung gefunden habe, werde ich Sie hier natürlich posten.

    Gruß

    -loop-
     
  8. #7 saeckereier, 30.07.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    root:~# ls /etc/rc*.d/README
    /etc/rc0.d/README /etc/rc2.d/README /etc/rc4.d/README /etc/rc6.d/README
    /etc/rc1.d/README /etc/rc3.d/README /etc/rc5.d/README /etc/rcS.d/README

    Ich kenne Debian und benutze es sogar und bin mir ziemlich sicher das das da hin gehört. Wenn man Tipps gibt ohne die Distri zu kennen ists ja ok, aber es ist kein Grund dann rumzupflaumen wenn der Vorschlag nicht angenommen wird.. tststs

    Hier meine rc?.d Verzeichnisse:
     

    Anhänge:

  9. -loop-

    -loop- Installer

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Mühe! Werd es mir anschauen!
     
  10. #9 saeckereier, 31.07.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ich weiß nicht was für ein Debian du fährst, meins ist das aktuelle stable. Du kannst da mal dein rc6.d sichern und es mit meinem probieren.. Wieder heilmachen kannst du dann ja später. Alternativ könntest du vielleicht mal schauen in welchem Paket die Systemrunlevels drin sind, bin leider gerade zu faul dazu :-) Unter Gentoo ist das alles viel besser, das ist eine der Sachen die ich so vermisse. (Bin aufm Server auf Debian umgestiegen)
     
  11. #10 Goodspeed, 31.07.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Alternativ könntest Du (nach Sicherung des aktuellen Standes) alle Links in /etc/rcX.d/ löschen und dann per
    Code:
    update-rc.d <script> defaults
    
    vom System wieder mit den default Werten anlegen lassen ...
     
  12. -loop-

    -loop- Installer

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Ich denke nicht das es dafür ein spezielles Paket unter Debian gibt. Die Runlevels werden doch individuell erstellt.
    Das heisst im Grunde, wenn ich ein Paket wie "openssh" installiere, werden bei der Einrichtung des Paketes automatisch auch die Runlevel erzeugt.

    Also gehe ich davon aus das die Scripte für die Runlevelerzeugung den jeweiligen Paketen beiligen.

    Besser ich erzeuge sämtliche Runlevels neu auf Basis deiner angehangen gepackten Datei.
    update-rc.d erzeugt auf allen Runlevelebenen Symlinks.
    Also etwas "einzeln anfassen" in einen bestimmten Runlevel ist nicht der richtige Weg denke ich.

    Wenn alles wieder seine Ordnung hat, dann wird es sicher auch mit den reboot klappen!


    Gruß

    -loop-
     
  13. #12 Goodspeed, 31.07.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Wenn Du ein Paket wie samba installierst, wird nix anderes gemacht als das Init-Script nach /etc/init.d/ zu kopieren und hierfür update-rc.d <script> defaults aufzurufen ... also quasi das, was ich Dir oben empfohlen hab ....
     
  14. #13 saeckereier, 31.07.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Probier das mal, wenn das geht wärs wohl die ideale Lösung. Godspeeds Hinweis in den Wind zu schlagen ist meistens nicht das beste ;-)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 -loop-, 31.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2008
    -loop-

    -loop- Installer

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab hier keine Hinweise in den Wind geschlagen ;-)
    Goodspeeds Vorschlag kenne ich bereits,
    genau so habe ich auch eine Teilrekonstruktion,
    wie oben beschrieben mit Knoppix vorgenommen.
    Steht alles in der manpage von update-rc.d!

    Genau so werde ich vorgehen und alle Symlinks in den Runlevels wiederherstellen.

    Gruß

    -loop-
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ja. Hat geklappt :-) .. Hab alle Runlevels nochmal neu angelegt und nach den Vorgaben die Startreihenfolgen bestimmt:

    Code:
    * After the S40 scripts have executed, all local file systems are mounted
      and networking is available. All device drivers have been initialized.
    
    * After the S60 scripts have executed, the system clock has been set, NFS
      filesystems have been mounted (unless the system depends on the automounter,
      which is started later) and the filesystems have been cleaned.
    

    Muss wohl etwas nicht vernünftig verlinkt gewesen sein.

    Jedenfalls jetzt rebootet der Server wieder ordnungsgemäß =)

    Danke an all die jenigen die mir Hilfestellungen angeboten haben!



    Gruß

    -loop-
     
  17. #15 saeckereier, 31.07.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Freut mich dass es wieder läuft, was genau war jetzt die Lösung?
     
Thema:

Fileserver startet nach Runlevel 6 nicht neu

Die Seite wird geladen...

Fileserver startet nach Runlevel 6 nicht neu - Ähnliche Themen

  1. Festplatten für Fileserver

    Festplatten für Fileserver: Hallo Mein fileserver nähert sich endlich der Endphase. Was ich mir jetzt noch überlege sind die HDD, ob ich mir 2x1TB von Samsung mit 7200...
  2. Fileserver

    Fileserver: Hi Leute, ich hab mir heut meine neue Fileserver Hardware bestellt. Es besteht aus einem Mini-ITX Boar (SN1800G) mit 1,8GHZ und 2GB Ram sowie...
  3. Virenscanner für Fileserver

    Virenscanner für Fileserver: Moinsen, ich hab' heute mal AntiVir durchscannen lassen (unter Windows) und witziger weise hat der auch mein Netzlaufwerk gescannt - das von...
  4. Fileserver aufbau

    Fileserver aufbau: Mahlzeit, ich habe geplant mir einen fileserver aufzubauen. Er soll mit 2 terrabyte laufen in einem RAID10. ich möchte ihn über homenetwork...
  5. Filme vom Fileserver sind ruckelig

    Filme vom Fileserver sind ruckelig: Hallo, wenn ich Filme direkt vom Fileserver ansehe ruckeln diese. Ich habe errechnet, dass sie ca alle 8MB ruckeln (Festplatten-Cache, der Film...