FileServer Geschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Thomahawk, 01.02.2007.

  1. #1 Thomahawk, 01.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Ich bin daran, ein FileServer aufzusetzen.

    Hierfür habe ich starke Hardware zur Verfügung:

    -Intel P4 2,8 GHZ (Northwood)
    -2GB RAM @ 400MHZ Dual-Channel
    -1x40GB IDE-Platte für Betriebsystem
    -2x200GB IDE-Platten
    -2x200GB SATA-Platten
    -2x250GB SATA-Platten
    -ICHR5 Chipset
    -4-Port SATA-Controller (inkl. RAID) @ 1,5 GBPS
    -VIA Rhine Gigabit-Ethernet-Controller
    -RTL8169 Gigabit-Controller
    -5-Port Gigabitswitch

    Natürlich haben die Clients auch Gigabit...

    Vorerst möcht ich die beiden 200GB IDE-Platte füllen.

    Ich habe diese angeschlossen, RAID-0 mittels mdadm eingerichtet, und dann /dev/md0 in einen Ordner gemountet und freigegeben.

    Wenn ich nun Files auf den Server verschiebe erreiche ich 40 MB/s, Lese- wie auch Schreibgeschwindigkeit. Da die beiden Platten in einem RAID-0-Verbund mindestens 80 MB/s schaffen sollten, und Gigabit theoretisch mit 125 MB/s verschieben kann, bin ich ein bisschen entäuscht von den Ergebnis.

    Sind 40 MB/s gut, oder bringt man es höher?

    Dieses mal verwendete ich die VIA Rhine-Karte, da diese aktiv ist.

    Was kann ich für einen Performance-Gewinn erwarten, wenn ich den Kernel inkl RAID0 selber compiliere?

    Danke für eure Antworten.

    Mit freundlichen Grüssen Thomahawk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StyleWarZ, 01.02.2007
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Hat der Client genügend "Leistung" um 80 MB/s zu fördern? Mal abgsehen von dem. Ich berteibe zuhause einen kleinen HomeServer und schaffe es auf einem 100 Mbit Netz nicht über 8 MB/s, dazu muss gesagt sein das es rechte schwankungen der Leitung gibt. Intel Karten haben bei mir eine bessere durchschnittliche Leitung erziehlt.

    Gruss Style
     
  4. #3 Thomahawk, 01.02.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt eigentlich...

    40 MB/s sind also absolut OK?

    Auf dem Sende-Rechner habe ich eine 250er SATA-Platte verbaut.

    In der Praktik schafft diese kaum über 50 MB/s.

    Alles klar, Problem gelöst.
     
  5. #4 StyleWarZ, 01.02.2007
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt nicht auf die grösse der Harddisk an sondern auf deren Geschwindigkeit. Kann dir nicht sagen ob die Geschwindigkeit ok ist aber mit 40 MB/s lässt es sich sehr gut leben. Habe ja kein System mit solchen Teilen um es zu vergleichen.
     
  6. #5 Thomahawk, 01.02.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt, ich habe mich nicht komplett ausgedrückt.

    250GB SATA-Platte mit 16 MB Cache, ist an einen 3 GBPS-Controller angschlossen.

    Grüsse Thomahawk
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 StyleWarZ, 01.02.2007
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Kommt auf die Schreib- und Lesegeschwindigkeit an welche von der Umdrehung und grösse des Caches abhängig ist. hdparm -tT /dev/blabla gibt dir die Info wie schnell sie wirklich ist.
     
  9. #7 Thomahawk, 01.02.2007
    Thomahawk

    Thomahawk Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Das sind meine hdparm Resultate:

    RAID:

    /dev/md0:
    Timing cached reads: 1792 MB in 2.00 seconds = 895.91 MB/sec
    Timing buffered disk reads: 180 MB in 3.03 seconds = 59.42 MB/sec

    HDD 1:

    /dev/hdb:
    Timing cached reads: 1710 MB in 2.00 seconds = 855.01 MB/sec
    Timing buffered disk reads: 182 MB in 3.02 seconds = 60.29 MB/sec

    HDD 2:

    /dev/hdc:
    Timing cached reads: 1738 MB in 2.00 seconds = 869.15 MB/sec
    Timing buffered disk reads: 164 MB in 3.03 seconds = 54.21 MB/sec


    a.k.a das RAID0 bringt NIX^^

    Grüsse Thomahawk
     
Thema:

FileServer Geschwindigkeit

Die Seite wird geladen...

FileServer Geschwindigkeit - Ähnliche Themen

  1. Festplatten für Fileserver

    Festplatten für Fileserver: Hallo Mein fileserver nähert sich endlich der Endphase. Was ich mir jetzt noch überlege sind die HDD, ob ich mir 2x1TB von Samsung mit 7200...
  2. Fileserver

    Fileserver: Hi Leute, ich hab mir heut meine neue Fileserver Hardware bestellt. Es besteht aus einem Mini-ITX Boar (SN1800G) mit 1,8GHZ und 2GB Ram sowie...
  3. Virenscanner für Fileserver

    Virenscanner für Fileserver: Moinsen, ich hab' heute mal AntiVir durchscannen lassen (unter Windows) und witziger weise hat der auch mein Netzlaufwerk gescannt - das von...
  4. Fileserver startet nach Runlevel 6 nicht neu

    Fileserver startet nach Runlevel 6 nicht neu: Hallo, ich habe ein Problem mit meinen Debian-Fileserver. Hatte mir ein wenig die Runlevels zerschossen mit dem Tool "rcconf". Der Server...
  5. Fileserver aufbau

    Fileserver aufbau: Mahlzeit, ich habe geplant mir einen fileserver aufzubauen. Er soll mit 2 terrabyte laufen in einem RAID10. ich möchte ihn über homenetwork...