file transfer via SSH

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von ccc, 04.04.2004.

  1. ccc

    ccc Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    kann mir jemand beschreiben bitte,
    wie ich die files von einem linux server zu einer anderen maschine
    transferieren kann ?

    gruss
    ccc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Freakazoid, 04.04.2004
    Freakazoid

    Freakazoid inkompatibel

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    scp username@ipadresse:/pfad/zur/quelle /ziel/pfad
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Unter KDE im konqueror mit "fish://IPDESRECHNERS"
     
  5. #4 bananenman, 05.04.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    scp ist eine möglichkeit. soweit beim ssh-server das server-subsystem sftp aktiviert ist geht das dann auch über sftp (dazu ist kein ftp-server nötig - ist alles ssh).

    wenn es mehrere dateien oder directorys sind, mach erst ein tar-ball draus, denn kannst du dann irgendwo ins remote-filesystem schmeißen, oder auch direkt aufs tape schreiben

    $tar -czvf - /home/huhn | ssh huhn@mars „cat > /backups/backup_260404.tar.gz"

    tar -czvf -/home/huhn : macht den tarball (in diesem fall das userverzeichnis)

    das ganze wird durch die pipe ( | ) an ssh übergeben

    ssh huhn@mars : erstellt die ssh-verbindung des users huhn zum rechner mars

    "cat .... " : ist ein auf dem remoterecher auszuführendes kommando und muss in anführungsstrichen stehen (schreibt in diesem fall den tarball als backup260404.tar.gz in das verzeichnis backups).

    fish geht natürlich auch, der konqueror, nautilus oder krusader unterstützen den fish. wer lieber auf der komandozeile mit dem mc arbeitet: der kann das auch

    mfg

    bananenman
     
  6. ccc

    ccc Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    herzlichen dank !
     
  7. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    oder "sftp RECHNERNAME"
    ist zwar indirekt oben angesprochen worden, aber nicht wirklich. Wirkt dann wie n FTP-Server. Sehr leicht mit umzugehen, etc.

    BTW: Hat hier schonmal jemand shfs ausprobiert? Dass soll ein (sicherer) Nachfolger von nfs sein. Und nfs nutze ich zwar zur Zeit, aber nur äusserst ungern :-/
     
  8. #7 bananenman, 29.04.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    ausprobiert nicht, aber viel gutes drüber gelesen. ok, es soll auch ein paar nicht ganz so sinnige punkte geben (wie z.b. eine relativ schlechte übertragungsrate - was aber alle ssh-tools an sich haben und in der blockweisen übertragung der chiffrierten pakete liegt), trotzdem ist es wohl zu empfehlen. wenn ich es irgend vermeiden kann nutze ich auch kein nfs - alles zu offen. eine alternative kann unter best. umständen sein per scp und cron in relativ kurzen zeitabständen verzeichnisse abzugleichen (setzt natürlich pub-key authentifizierung voraus).

    mfg

    bananenman
     
  9. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Ich habe shfs auch schon mal getestet, hat halt den Vorteil das du keinen nfs server aufsetzen mußt. Ansonsten finde ich die Übertragungsraten ein wenig langsam, und für den produktiven Einsatz ist es meiner Meinung nach noch nicht geeignet.
     
  10. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ich nutze eh die pub-key authentifizierung... aber wie synchron kann den sowas gehalten werden? Denn wenn ich auf der einen Kiste was lösche, dann sollte es ja auch auf der anderen Kiste gelöscht werden und nicht einfach wieder rüber-synchronisiert werden :-)
    Ich denke mal, dass das nicht so richtig funktioniert, zumindest nicht mit scp
     
  11. #10 bananenman, 29.04.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    naja, das mit dem löschen ist ein problem - deswegen schrieb ich ja "unter umständen". um verzeichnisse einfach zu aktualisieren ist das jedoch eine durchaus praktikable methode - wenn du mittels skript nur neuere dateien und die z.b. alle 15 min übertragen lässt.

    mfg

    bananenman
     
  12. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    das stimmt wohl...
    ich werd mich irgendwann mal mit shfs beschäftigen. Aber eigentlich hab ich garkeine Lust den Kernel zu patchen, oder ist es inzwischen dareingewandert?
     
  13. #12 bananenman, 29.04.2004
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube nicht - da ist man sich offentsichtlich auch noch nicht so ganz einig, ob sich shfs denn tatsächlich eines tages zum nfs-nachfolger oder zumindest konkurenten aufschwingen wird - irgendwie gibt es da wohl schonwieder neue ideen.

    mfg

    bananenman
     
  14. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    oh man.... *kopfschüttel*
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. ccc

    ccc Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    habe noch eine frage

    mit

    scp username@ipadresse:/pfad/zur/quelle /ziel/pfad

    funktioniert der transfer von remote zum local bestens.

    aber wie funktioniert umgekehrt, meine transfer von local zum remote ?
     
  17. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    scp /ziel/pfad username@ipadresse:/pfad/zur/quelle
     
Thema: file transfer via SSH
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. linux ssh file transfer

Die Seite wird geladen...

file transfer via SSH - Ähnliche Themen

  1. FTP-File Transfer nach Änderung des Schreibpfades auf anderen Server extrem langsam

    FTP-File Transfer nach Änderung des Schreibpfades auf anderen Server extrem langsam: Hallo Community, ich habe bei mir in der Firma ein Problem und hoffe von euch einen Tipp zu bekommen. Ich habe bisher keine (kaum) Erfahrung...
  2. SFTP File Transfer

    SFTP File Transfer: Hallo Forum, Ich hab mal eine Frage bezüglich SFTP File Transfer also: Ich benutze Fedora 7, wenn ich auf dem Desktop auf das Icon "Computer"...
  3. Filetransfer mit Bandbreitenbegrenzung

    Filetransfer mit Bandbreitenbegrenzung: Hi Admins, ich suche ein Tool ala scp welches sich jedoch per Kommandozeilenparameter oder Configfile in der Bandbreite der Netzwerklast...
  4. file transfer zwischen linux und windows via USB

    file transfer zwischen linux und windows via USB: hi möchte Daten zwischen linux und windows nur via USB transferieren. Ist dies eigentlich möglich und was brauche ich da genau ?
  5. files nach dem ftp transfer von SUSE zu Mickysoft sind beschädigt

    files nach dem ftp transfer von SUSE zu Mickysoft sind beschädigt: hi habe enormes problem. ich möchte CSV text files via perl script automatisch von SUSE 9.1 zu Mickysoft FTP Service (Version 5.0) per ftp...