Festplattentest selbst stricken

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von schwedenmann, 25.12.2011.

  1. #1 schwedenmann, 25.12.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo


    Was, oder wie müßte ein selbstgestrickter FS-Test aussehen (ne Art Streßtest für ein beliebiges Linux-FS), der aber nicht stundenlang laufen muß, eher 15-30min und dann aben öfter wiederholt wird ?
    Es geht nicht um benchmarks, sondern rein um ein FS zu testen, ob es für den Einsatz geeignet ist.



    mfg
    schwedenmann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcellus, 25.12.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Filesystem, oder Festplatte?

    Wenn du etwas Testest musst du ja vorher wissen was. Die primäre Funktion eines Filesystems ist es Daten organisiert zu speichern. Wenn du das testen willst nimm eine Datei, kopier sie in dein Testfilesystem, kopier sie wieder raus und schau, ob sich die Datei verändert hat.

    Wenn du die Festplatte testen willst siehts eher übel aus, du hast da genug abstraktionsschichten dazwischen, dass du Fehler auf der Festplatte erst ganz spät als Fehler merkst, um die Hardware zu testen kannst du mit SMART der Festplatte sagen, dass sie sich selbst testen soll, aber da selber etwas machen wird vermutlich eher nicht möglich sein.
     
  4. #3 schwedenmann, 25.12.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    ne FS testen.
    Also im prinzip Dateien, Ordner kopieren, löschen, wieder kopieren etc.
    Ist das egal, sagen wir mal der Größe (von klein nach groß) nach kopierren und löschen, oder wäre ei Test besser die größe der kopierten Dateien per random zu kopieren und wieder zu löschen ?

    mfg
    schwedenmann
     
  5. #4 marcellus, 25.12.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ein Punkt, der beim Testen etwas heikel ist. Du kannst nie sagen, dass dein Filesystem _immer_ richtig funktionieren wird, sonst müsstest du alle möglichen permutationen an Daten einmal draufgespeichert haben und dann wieder runtergelöscht.

    Üblicherweise schränkt man das ganze ein, auf ein paar übliche usecases, wie zb ein pdf, ein Bild, ein Video, ein ogg ein wwi was. Dann könntest du noch die Posix fs systemcalls durchgehen und sehen, ob die richtig durchgeführt werden, werden die Fsbits, die du setzt auch angewendet usw.

    Aber du kannst beispielsweise Posix konformität auch nicht voraussetzen, da wirst du bei fat32 und ntfs ziemlich durch die finger schauen.

    Bzgl Software Testen hast du aber viel information im Internet und ich hab mich damit nicht lange auseinandergesetzt.

    Aber was genau willst du Testen?
     
  6. #5 schwedenmann, 25.12.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Ich wollte ev. mal für mich btrfs testen.
    Aber nicht mit bonnie oder sowas, sondern einfach per eig. script, nichts professionelles, bzw. nichts was man veröffentlichen könnte.
    Apropos tests, wie emuliert man in einem script, Programm eine Stromausfall, ist ja ein geläufiges Szenario für ein FS, um die Integrität des FS danach zu testen ?

    mfg
    schwedenmann
     
  7. #6 HeadCrash, 26.12.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hmmm, spontan fällt mir dazu nur ein den Stecker zuziehen :D.
    Eventuell reicht auch schon ein "umount -f".

    mfg
    HeadCrash
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 marcellus, 26.12.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    modprobe -rf MODUL
    Ist natürlich keine gute idee, im Normalfall würde ich den kernel thread abschießen. Aber sowas ist normal nicht sehr günstig für die Stabilität deines Systems.

    Wie wärs mit einer esata platte, wo du das kabel abziehst?

    Ich frag mich eher warum du btrfs verwenden willst, in den letzten benchmarks, die ich gesehen habe hat ext4 btrfs in ziemlich jedem test gerockt. die Rolback funktion ist zwar awesome, aber das lässt sich mit einem lvm auch machen.
     
  10. #8 schwedenmann, 26.12.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    @marcellus
    Ich will es nur in den Tests verwedenden, es immer noch beta für mich. da ich jetzt Urlaub hab, kann ich mich jetzt solchem "Unsinn" widmen. Da ich hier mehrere Rechner rumstehen hab wäre das also kein Problem, außerdem hat ein Bekannter aus einem Winforum, dem ich mal brtfs vorgestellt hab, mich vor einigen Monaten gefragt, ob ich brtfs schon getestet hätte, deshalb die Idee mit einem eigenen FS-Test, also nichts tiefgehendes.

    mfg
    schwedenmann

    P.S,.
    das mit dem Aussachalten könnte ich ja auch per Zeitschaltuhr realisieren (bei einem Test von 3-4 Std., alle 1 Stunde den striom ausschalten lassen)

    .
     
Thema:

Festplattentest selbst stricken

Die Seite wird geladen...

Festplattentest selbst stricken - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Kodi/XBMC selbst compilieren

    Artikel: Kodi/XBMC selbst compilieren: Wer die aktuellste Kodi/XBMC-Version benötigt, findet diese meist nicht über die Paketverwaltung des Linux-Systems. Es ist aber nicht weiter...
  2. Artikel: Live-Systeme mit Lesslinux selbst bauen

    Artikel: Live-Systeme mit Lesslinux selbst bauen: Linux gibt jedem die Möglichkeit, ein Betriebssystem nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Vor allem für Notfall- und Rettungs-DVDs lohnt...
  3. Kurztipp: Kali Linux: Sicherheit im Netzwerk selbst testen

    Kurztipp: Kali Linux: Sicherheit im Netzwerk selbst testen: Live-Systeme, die als Werkzeugkiste zum Thema Sicherheit und Pentests dienen, sind eine Klasse für sich. Ein renommierter Vertreter ist Kali...
  4. Artikel: Reprepro - Debian-Systeme mit einem selbst aufgesetzten Paket-Repo versorgen

    Artikel: Reprepro - Debian-Systeme mit einem selbst aufgesetzten Paket-Repo versorgen: Wer mehrere Debian-Systeme verwaltet, kommt irgendwann einmal um das Erstellen eigener Debian-Pakete nicht mehr herum. Wer die selbst erstellten...
  5. Indiegogo Pi Top: Selbstbaulaptop auf RPi+Basis

    Indiegogo Pi Top: Selbstbaulaptop auf RPi+Basis: Der Minicomputer Raspberry Pi (RPi) sorgt bei vielen Entwicklern und Bastlern für Ideenreichtum. Jetzt möchte ein Team aus Hardware- und...