Festplattenimage mounten

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von Buchi, 09.08.2009.

  1. #1 Buchi, 09.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2009
    Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi Leute,
    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe von einem Kunden ein Image seiner Festplatte über "dd" gezogen.

    Code:
    dd if=/dev/sda of=imageName.img
    Wenn er nun seine Daten verlieren würde, würde ein

    Code:
    dd if=imageName.img of=/dev/sda
    reichen, um alles wiederherzustellen. Diese Festplatte besteht laut TestDisk aus 5 Partitionen. Das heißt, dass mindestens eine davon Logisch/extended ist. Ich möchte nun eine Partition dieses Images mounten, was sich jedoch als äußerst schwierig erweist, da ein fdisk -l folgendes liefert:

    Code:
         Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    martin.img1               1       30401   244196001   42  SFS
    Partition 1 hat unterschiedliche phys./log. Enden:
         phys=(1023, 254, 63) logisch=(30400, 254, 63)
    
    In TestDisk werden mir jedoch wie oben beschrieben, sämtliche Partitionen angezeigt. Bei diesen handelt es sich um reine NTFS Partitionen, deshalb verwundert mich auch die Ausgabe von fdisk.

    Könnt Ihr mir weiterhelfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast1, 09.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.08.2009
    Gast1

    Gast1 Guest

    Code:
    man kpartx
    //Edit:

    BTW:

    Sicher, daß das Image in Ordnung ist?

    Code:
    fdisk -l /daten/dd-images/LG-Flashdrive
    Sie müssen angeben Zylinder.
    Sie können dies im Zusatzfunktionsmenü tun.
    
    Platte /daten/dd-images/LG-Flashdrive: 0 MByte, 0 Byte
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 0 Zylinder
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
    Disk identifier: 0x3297688c
    
                             Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    /daten/dd-images/LG-Flashdrive1   *           1          27      216846    b  W95 FAT32
    /daten/dd-images/LG-Flashdrive2              28          31       32130   83  Linux
    Von der Warnmeldung wegen Zylinder angeben (und der daraus resultierenden, fehlerhaften Grössenangabe) mal abgesehen, muss die Ausgabe eigentlich "normal" aussehen.
     
  4. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ja, sollte in Ordnung sein, da das Kopieren auf eine Festplatte funktioniert und dort auch normal gebootet wird.

    Deshalb meine Vermutung, dass die Partitionen vl. alle Logisch sind, und die ganze Festplatte nur eine Extended Partition hat.
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Dann kann das hier

    nicht sein, es sei denn Windows (was man ja als installiertes OS beim verwendeten Dateisystem "erraten" kann) ist seit neustem in der Lage von logischen Partitionen zu booten.

    Den Tipp zu kpartx hast Du ja schon bekommen.
     
  6. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Das Windows das nicht kann, wusste ich nicht =D. In kpartx lese ich mich grad ein. Vielen Dank.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Was in der manpage nicht direkt drinsteht (das "mapping" deutet es aber an), das ganze funktioniert in Zusamenarbeit mit dem device-mapper.

    Ansonsten ist die Syntax fast identisch zu der von "losetup", gemountet wird dann über die gemappten Devices und _nicht_ über /dev/loop*irgendwas*.
     
  9. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Zur Lösung, falls es noch jemanden interessiert:

    Die Partitionstabelle der Festplatte war bereits beim erstellen des Image defekt.

    Mit Testdisk konnte diese wiederhergestellt werden.

    MfG,
    Buchi
     
Thema:

Festplattenimage mounten

Die Seite wird geladen...

Festplattenimage mounten - Ähnliche Themen

  1. Festplattenimage // gzip

    Festplattenimage // gzip: Hallo, Ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet. Ich benötige die Lösung der Aufgabe für meine Arbeit, habe aber leider keine Ahnung davon....
  2. Festplattenimage erstellen und wieder einbinden

    Festplattenimage erstellen und wieder einbinden: Hallo, ich habe gerade versucht, ein Festplattenimage mittelst dd zu ertsellen. dd if=/dev/quelle of=/Ziel/imaga.iso bs=1024Da dieser Vorgang...
  3. Festplattenimage

    Festplattenimage: hai leute, Ich möchte gerne ein image von meiner Festplatte ziehen, kennt einer von euch ei tool, mit dem ein solches liveimage möglich ist?...
  4. Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten

    Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten: Hallo, ich habe 2 Problemchen. Ich kann nichts mehr installieren. Ich brauche aber unbedingt ein Brenn-Programm. Ein schönen Partitionierer usw....
  5. NFS Share per Skript mounten

    NFS Share per Skript mounten: Ich möchte ein NFS Share per Skript mounten. Wenn der Server aber nicht läuft, hängt das Skript endlos an dieser Stelle. Gibt es Optionen, sodass...