Festplatte wird bei Debian und SuSe -Installation nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Stollentroll, 11.03.2006.

  1. #1 Stollentroll, 11.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2006
    Stollentroll

    Stollentroll Schattenparasit

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich versuche momentan Debian 3.1 r1a zu installieren, allerdings scheitert es bei mir schon während der Installation.
    Es treten mehrere Fehler auf:
    Code:
    "Beim Ausführen von modprobe -sata_via ist ein Fehler aufgetreten."
    Dieser Fehler tritt insgesamt 3 mal auf, bei der LAN Karten , CD und Festplatteninstallation. Allerdings glaube ich, dass zumindest mein Problem mit dem Fehler während der Festplatteninstallation /Suche zusammenhängt, da die LAN Karte scheinbar funktioniert.
    Wenn es dann ans partitionieren geht (gehen sollte) erscheint folgende Meldung:
    Code:
    "Es wurde kein Medium gefunden das partitioniert werden kann.
    Überprüfen Sie ob eine Festplatte angeschlossen ist"
    Mein erster Gedanke war: "Vielleicht liegts ja an Debian", also hab ich versucht SuSe 10 zu installieren. SuSe 10 hat auch keine Festplatte erkannt, was mich ziemlich wundert, denn ich hatte genau diese Version schon einmal auf dem Rechner.
    Ich frag mich jetzt woran das liegen kann, denn ich hab kaum was am Rechner verändert. Was ich unter Windows an Treibern verändere wird sich ja wohl kaum auf eine Linux Installation auswirken.
    Dann wäre da noch, dass ich vor einiger Zeit meinen Bios geflasht habe, also hab ich den alten wieder aufgespielt, ohne Erfolg.
    Ansonsten hab ich noch auf 2 GB Ram aufgerüstet.
    Die Windows Partitionen sind voller als bei der letzten SuSe Installation, auf der Platte sind allerdings noch ca. 8 GB an unpartitioniertem Bereich frei.
    Das sind alle Unterschiede die mir jetzt einfallen.

    Was kann ich tun um Debian doch noch zum Laufen zu kriegen?

    MfG Stollentroll

    Die Festplatte ist die hier: WDC WD1600PD-07FZB1 von Western Digital mit 160 GB
    Prozessor: Athlon 64 3200+
    2 GB DDRRam von Samsung

    EDIT:
    Das Board ist ein D 1607 von Fujitsu-Siemens mit dem VIA VT8383 Apollo K8T800 Chipsatz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Keruskerfürst, 11.03.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Ja, von diesen Problemen mit dem Via Chipsatz habe ich schon gehört.
    Lösung: keine, die mir einfällt. (außer anderem Mainboard)
    Ich habe ein nForce Mainboard. Dort wird der Treiber nv_sata ohne Fehler geladen.
     
  4. #3 Stollentroll, 11.03.2006
    Stollentroll

    Stollentroll Schattenparasit

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ein neues Mainboard wäre ziemlich ärgerlich :( , hoffentlich geht das auch anders. Es war wohl so, dass ich unter SuSe keinen Sound hatte, aber die Festplatte wurde erkannt.
    Könnte es sein dass Debian bzw SuSe nicht mit dem Sata Modus zurechtkommen? Vielleicht hab ich den ja verändert, weiß ich jetzt nicht.
    Könnte es etwas bringen wenn ich alle Partitionen lösche, nur eine kleine Partition für Windows erstelle und dann versuche Debian zu installieren. Ich habe SuSe einige Male relativ Rücksichtslos bei ner Windows Neuinstallation einfach die Partitionen gelöscht, ist das vielleicht die "späte Rache", also irgendwelche Reste in dem Bereich der Festplatte die ne Erkennung verhindern?
     
  5. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    dieses Problem hatte ich auch schon mal, als ich Debian auf meinem Rechner installiern wollte...jedoch als ich ubuntu installierte ging es...
     
  6. #5 Stollentroll, 12.03.2006
    Stollentroll

    Stollentroll Schattenparasit

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    So, das Problem ist gelöst, es war der SATA Modus im BIOS.
    Nachdem die Installation von Kubuntu auch nicht geklappt hatte, hab ich mich durchs BIOS gewühlt, und den SATA Modus von Compatible auf Native umgestellt, und siehe da, sowohl Kubuntu als auch Debian lassen sich installieren.
    Hab mich jetzt allerdings für Kubuntu entschieden, ich denke mal für den Anfang ist das einfacher.

    Danke für eure Hilfe
     
Thema:

Festplatte wird bei Debian und SuSe -Installation nicht erkannt

Die Seite wird geladen...

Festplatte wird bei Debian und SuSe -Installation nicht erkannt - Ähnliche Themen

  1. Festplatte wird nicht erkannt

    Festplatte wird nicht erkannt: Hallo, ich habe auf meinem HTPC (Mainboard IOM330-ITX von Zotac) XBMCbuntu installiert, das ist ein Lubuntu mit XBMC als HTPC-Oberfläche. Das...
  2. USB Festplatte wird nicht erkannt

    USB Festplatte wird nicht erkannt: Hallo, mein Problem wie oben beschrieben meine USB-Festplatte wird anscheinen nicht erkannt. Festpatte ist in ext3 glaube ich formatiert...
  3. Festplatte über SATA Controller wird nicht erkannt

    Festplatte über SATA Controller wird nicht erkannt: Hi! Hab mir vor einigen Wochen einen lautlosen PC gekauft. Allerdings hab ich übersehen, dass das Motherboard keinen SATA Anschluss besitzt....
  4. OpenSuse 11.1 USB Festplatte wird nicht erkannt

    OpenSuse 11.1 USB Festplatte wird nicht erkannt: Hallo, ich habe von einem Arbeitskollegen eine USB Festplatte bekommen, diese wird seit kurzem nichtmehr erkannt, er hat da noch ungesicherte...
  5. Die Usb-Festplatte wird nicht mehr eingehängt!

    Die Usb-Festplatte wird nicht mehr eingehängt!: Hallo! Habe plötzlich ein Problem mit meiner externen Platte.... und bitte um Hilfe. Bei der Übertragung von Daten hat sie sich plötzlich...