Festplatte partitionieren bei OpenSuse 10.2

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von reaper773, 22.02.2008.

  1. #1 reaper773, 22.02.2008
    reaper773

    reaper773 Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76771 Hördt (Pfalz)
    Hi an alle,

    ich würde mir gerne wieder einmal OpenSuse 10.2 auf meinen Computer installieren. Nur möchte ich meine Windows partition nicht direkt verkleinern da ich sie zum spielen noch benötige und ich dass nie mit den 3D configs im Linux system hinbekomme :D,

    nun zu meiner eigentlichen frage, und zwar möchte ich meiner Linux partition nur ca. 10 Gb von meiner Festplatte zur verfügung stellen den rest von meinen 80 Gb hätte ich gerne noch für Windows behalten,

    kann mir vllt jemand erklären was ich dazu bei der installation von OpenSuse einstellen muss???


    mfg Reaper
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ritschie, 22.02.2008
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Also für jemanden, der sich seit fast nem Jahr mit Linux beschäftigt (bzw. der seit fast nem Jahr im UB registriert ist), finde ich die Frage ehrlichgesagt ziemlich komisch!

    ... sondern?!

    WAS genau bekommst Du nicht hin? Sollte mit NVidia ja kein Problem sein! Ist aber eher ein Fall für nen extra Thread.

    Einstellen: gar nix. Du musst nur bei der Partitionierung das einstellen, was Du oben beschreibst. Ich verstehe ehrlich gesagt die Frage nicht ganz.

    Gruß,
    Ritschie
     
  4. #3 sabayonlinux, 22.02.2008
    sabayonlinux

    sabayonlinux Eroberer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Linux Partition

    Hallo,
    Ich wollte nur mal andeuten, dass 10GB für Linux, besonders Suse nicht ausreichen. Allein die Installation braucht diese schon fast auf. Von den 10GB wird ja auch noch die Swappartition abgezogen.
    Ich würde dir empfehlen: Windows erstmal löschen, eine 2. Festplatte (mind. 100GB) als Master einbauen. Auf die erste Partition Windows mit 10GB zu installieren und Linux den Rest zu geben und deine alte Festplatte als Slave einbauen und auf dieser alle Windowsprogramme zu installieren. Diese würde ich dann mit fat formatieren, dann kannst du auch Dateien zwischen Linux und Windows tauschen.

    mfg
     
  5. #4 Ritschie, 22.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2008
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Sorry, aber das ist Quatsch. Meine openSUSE 10.3 begnügt sich bei Standardinstallation mit 4,5 GB für /root. In Anbetracht der 1GB für Swap bleiben 4,5 GB für /home, was absolut ausreichend ist (keine extra /home-Partition vorausgesetzt, was ja bei kleineren Festplatten empfohlen wird).

    Vielleicht sollte man dann allerdings über ne FAT32-Partition zur Datenablage und gemeinsamer Nutzung mit Win nachdenken.

    Gruß,
    Ritschie
     
  6. #5 reaper773, 22.02.2008
    reaper773

    reaper773 Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76771 Hördt (Pfalz)
    Nunja wohl eher seit 9 monaten nicht mehr deswegen schrieb ich ja!
    beim letzten mal wo ich es gennauso machen wollte konnte ich mein Windows nicht mehr booten.

    Ich hab die komplette anleitung ausgedruckt und bin gennauso vorgegangen wie beschrieben und ich konnte die 3D-Beschleunigung nicht einschalten! sonst wär ich bis heute noch bei Linux und nicht bei Windows da ich mein rechner nur für office,zum surfen und zum spielen benutze.
     
  7. #6 Ritschie, 23.02.2008
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Hm,

    Ferndiagnosen sind nicht gerade einfach. Vor allem wenn so mit Informationen gegeizt wird.

    Ich würde vorschlagen, Du lädst Dir erstmal die aktuelle openSUSE 10.3 runter und verwendest diese. Das behebt zwar Dein Problem mit dem nicht bootbaren Win voraussichtlich nicht, aber Du hast immerhin die aktuellste SuSE.

    Dann sicherst Du alle Deine Daten - dann sind die wenigstens nicht verloren, wenn was schief geht.

    Anschließend installierst Du SuSE. Wie sinnvoll partitioniert wird, findest Du in Deinem Handbuch oder mit der Suche hier im UB. Da Du nur 10GB für Linux verwenden willst, würd ich mal aus der Hüfte geschossen sagen: 0,5 bis1GB Swap und der Rest für das Wurzelverzeichnis /. Eine Windows-Partition mit FAT formatiert wäre zudem hilfreich, da Du diese von Windows UND von Linux aus für Datenablage/-austausch verwenden kannst.

    Normalerweise sollte SuSE Dein Windows erkennen und automatisch einbinden (was ja das letzte mal bei Dir nicht funktioniert hat). Wenn es wieder nicht funktioniert, melde Dich wieder. Windows sollte sich auch nachträglich im Bootloader einbinden lassen.

    Zum Thema mit der NVidia-Karte hab ich hier ein kleines HowTo geschrieben. Damit sollte es gehen.

    Gruß,
    Ritschie
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 reaper773, 24.02.2008
    reaper773

    reaper773 Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76771 Hördt (Pfalz)
    @Ritschi
    vielen dank für das HowTo jetzt geht die 3D beschleunigung :bounce:

    hab jetzt auch openSUSE 10.3 drauf mit einer partition von 15 Gb und kann zwischen windows und Linux switchen


    das iss zum ersten mal das es so gut geklappt hat und dass ich auf Linux meine games spielen kann :D


    mfg Reaper
     
  10. #8 Ritschie, 24.02.2008
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Na das freut mich doch, dass ich Dir helfen konnte!

    Dann viel Spaß mit Deinem neuen openSUSE und bis bald hier im Forum.

    Gruß,
    Ritschie
     
Thema:

Festplatte partitionieren bei OpenSuse 10.2

Die Seite wird geladen...

Festplatte partitionieren bei OpenSuse 10.2 - Ähnliche Themen

  1. wie festplatte partitionieren?

    wie festplatte partitionieren?: gibt es irgend einen shell-befehl fürs partitionieren der festplatte?ich mein ohne in betriebssystem zu installieren!ich wollt das partitionieren...
  2. Festplatte partitionieren

    Festplatte partitionieren: Hallo, ich will gerade Debian installieren und bleibe bei der Partitionierung hängen. Ich möchte 7 Partitionen für ein verschlüsseltes System...
  3. Festplatte auf SD Karte umziehen

    Festplatte auf SD Karte umziehen: Hi zusammen, ich habe einen alten Laptop zum Server umfunktioniert. habe bei der Installation von CentOS bzw. der Partitionierung die...
  4. Western Digital widmet dem Raspberry Pi eine eigene Festplatte

    Western Digital widmet dem Raspberry Pi eine eigene Festplatte: Der Festplattenhersteller Western Digital (WD) gibt die Verfügbarkeit einer 314 GByte großen Festplatte für den Raspberry Pi bekannt. Weiterlesen...
  5. Festplatte wird nicht erkannt

    Festplatte wird nicht erkannt: Hallo, ich habe auf meinem HTPC (Mainboard IOM330-ITX von Zotac) XBMCbuntu installiert, das ist ein Lubuntu mit XBMC als HTPC-Oberfläche. Das...