Festplatte/MBR kaputt?!

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von ThYpHoOn, 16.03.2008.

  1. #1 ThYpHoOn, 16.03.2008
    ThYpHoOn

    ThYpHoOn Jungspund

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Aus der schon behandelten Problematik ( GRUB Loading stage2Read Error ?! ) habe ich nun geschlossen das meine Festplatte (Maxtor Diamond..320GB) wohl eine Macke hat. Selbst eine verzweifelte Windows Installation schlug beim reboot fehl.

    Ich habe mir nun eine Gentoo Live-CD/DVD erstellt und würde nun versuchen mit fdisk die Festplatte wieder irgendwie hin zu kriegen. fdisk /mbr hat mir ausgegeben "Unable to open /mbr". Nunja, könnt Ihr mir jetzt weiter helfen?

    Ich habe auch schon bei Maxtor (jetzt Seagate) das Tool MaxBlast geladen und einmal eine "gründliche" Formatierung gemacht, hat trotzdem nicht geholfen.


    Greetz ThY
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Code:
    sudo dd if=/dev/hda of=/dev/zero bs=512 count=1
    Damit solltest du deinen MBR komplett freikriegen... das die Platte einen Knacks hat halte ich fuer unwahrscheinlich.
     
  4. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Nebenbei, das ist ja ain Linux. Der fdisk-Befehl ist da nicht genau wie der in Windows.

    Und zwar genau deshalb: Der Kommandozeilen-Schalter "mbr" ist einer vom Windows- / DOS-fdisk und überschreibt den MBR mit einem dafür gültigen. Bei neueren Windows-Versionen ist das sowieso eher "fixmbr" als "fdisk -mbr"...

    Unter Linux ist das Argument nach dem Aufruf von fdisk dessen Ziel und "/mbr" ist keine Festplatte, auf der es Partitionen manipulieren könnte.
     
  5. #4 ThYpHoOn, 16.03.2008
    ThYpHoOn

    ThYpHoOn Jungspund

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hat leider keine Wirkung gezeigt, ich sehe auch nicht direkt im /dev welche Festplatte ich nun ansprechen soll. Es ist per IDE angeschlossen und somit sollte es hda sein, dies ist aber gar nicht existent. Wenn Gentoo linux 2007.0 läd, kommen auch Fehlermeldungen von "hdc".

    Die Festplatte wird im Bios und bei Installationen (Suse/WinXP) ganz normal erkannt und ich kann diese dann jeweils nach belieben Partitionieren.

    Hab hier mal den Error beim Starten von der Gentoo-Live-CD:
    Code:
    hdc: dma_intr: status=0x51 { DriverReady SeelCp,üöete Error}
    hdc: dma_intr: error=0x84 { DriverStatusError BadCRC }
    ide: failed opcode was: unknown
    Ich werde mir wohl eine neue Platte holen müssen.
     
  6. #5 Bâshgob, 16.03.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Kabel kaputt oder die Platte stirbt.

    Kabel tauschen, Herstellertool (SeaTools) drüberjuckeln lassen. Platte auch mal mit badblocks sowie den smartmontools testen.

    HTH
     
  7. #6 ThYpHoOn, 16.03.2008
    ThYpHoOn

    ThYpHoOn Jungspund

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kabel Kaputt wäre auch noch mal ein interessanter Ansatz, danke.

    Badblocks und smatmontools sagen mir jetzt nichts, aber ich google mal danach und lass die auch mal rüber jagen.

    Gz ThY
     
  8. rdg

    rdg ???

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    einen wenn auch nicht ganz so eleganten habe ich auch noch

    fdisk /dev/sd?
    dann Option v müsste es sein anschließend aber w.
     
  9. #8 doc, 17.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2008
    doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    also deine platte is komplett leer ?

    damit schreibst du den mbr inclusive partitionstabelle nach /dev/zero,
    aber ich denke du willst eher das gegenteil ;)

    Code:
    sudo dd if=/dev/zero of=/dev/hda bs=512 count=1
    aber wie gesagt das löscht auch die partitionstabelle, also nur bei leerer platte anwenden, ansonsten "bs=446" das is dann nur der bootloader.

    !!! UND AUCH SICHERGEHEN DAS : /dev/hda
    das richtige device ist
     
  10. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ach foobaa, natuerlich mein ich das Gegenteil, kleiner Typo - entschuldige bitte.
     
  11. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Neuere Kernel sprechen doch auch IDE-Platten als /dev/sda an... das müßte dann so im dd-Befehl stehen.
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 ThYpHoOn, 17.03.2008
    ThYpHoOn

    ThYpHoOn Jungspund

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt Trick 17 genommen und meine IDE Festplatte per Adapter zur SATA gemacht. Nun scheint auch alles zu klappen. Ich habe aber auch meine PCI-TVkarte (Skystar 2 von Technisat) ausgesteckt. Mit der Karte hatte ich unter Linux Debian schon ein paar Probleme weil Debian dann einfach nicht mehr gebootet hat. Kann es sein das eine PCI Karte den Grubloader so irritiert das der Error aufzeigt?! Ich finde das schon etwas ungewöhnlich. Aber man lernt ja nie aus... ;) Also Problematik ist behoben, danke an alle die mir hier geholfen haben.

    Gz ThY
     
  14. Gast1

    Gast1 Guest

    Solche Phänomene deuten entweder auf ein IRQ-Problem oder einen Fehler im Treibermodul hin, sofern natürlich ein HW-Defekt der TV-Karte ausgeschlossen werden kann.

    Der Ärger geht dann aber normalerweise (OK, was ist an Ärger schon normal) später los, sprich die Kiste bootet los und bleibt dann hängen.

    Greetz,

    RM
     
Thema:

Festplatte/MBR kaputt?!

Die Seite wird geladen...

Festplatte/MBR kaputt?! - Ähnliche Themen

  1. SD-Karte kaputt?

    SD-Karte kaputt?: Hallo, meine SD-Karte spinnt und dmesg liefert Fehlermeldungen. [SPOILER] Ist die SD-Karte kaputt, oder ist da was mit FAT falsch? Wie kann ich...
  2. Kaputtes tar-Archiv

    Kaputtes tar-Archiv: Hi, ich habe versucht mir ein paar Dateien von meinem Android-Telefon zu holen. Man bekommt eine *.ab-Datei, die ein tar-Archiv enthalten...
  3. Adwaita seit letztem Update kaputt

    Adwaita seit letztem Update kaputt: Hallo, Das Adwaita Theme scheint hinüber zu sein. ich habe keine ränder mehr um Adresszeilen oder eingabefelder. Das wäre an sich nicht so...
  4. Hardware RAID-0 kaputt / wird nicht mehr erkannt

    Hardware RAID-0 kaputt / wird nicht mehr erkannt: Moin, ich habe echt die Arschkarte gezogen! Ich habe gestern Nacht meinen Server aufgeräumt. Von knapp 1.4Tb auf 600GB runter gemagert. bzw alte...
  5. Firefox Design "kaputt" [Kubuntu 11.04]

    Firefox Design "kaputt" [Kubuntu 11.04]: Habe heute die neue Kubuntu Version installiert. Leider scheint das Standard Firefox Design unter KDE ein Problem zu haben. Ich weiss das mit...