Fertig mit den Nerven: SuSE 10.0+Notebook

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von kLaBaUtErLaUcH, 15.12.2005.

  1. #1 kLaBaUtErLaUcH, 15.12.2005
    kLaBaUtErLaUcH

    kLaBaUtErLaUcH Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    So nach der Installation von SuSe bleibt mein Monitor schwarz, haben ja ziehmlich viele das Problem gehabt nur hat es jeder hinbekommen ausser mir anscheind Oo.

    Habe das Samsung R50 mit 1024MB Ram, X700 mobility, blabla, das was man in letzter Zeit im Saturn gesehen hat.

    Habe echt viele Foren dursucht und durchgelesen, aber irgendwie hilft mir garnichts weiter

    Nachdem ich SuSe installiere, und dann neu Starte bleibt halt wie bei allen anderen auch der Bildschirm Schwarz, es heisst dann man soll extern einen Monitor anschliessen. Habe ich probiert der Monitor bleibt schwarz, habe die ATI Treiber inalliert und dann auch YaST ausgeführt, aber dann da z.B. auch meine Graka nicht unter den Einstellungen gefunden.

    Meine xorg.config sieht auch irgendwie ganz anderst aus als wie die hier wo man das mit dem Monitor eintragen soll:

    Section "Device"
    BoardName "Mobility Radeon X700 5653 (M26) (PCIE)"
    BusID "1:0:0"
    Driver "radeon"
    Identifier "Device[0]"
    Screen 0
    VendorName "ATI"
    Option "MonitorLayout" "LVDS,Auto"
    EndSection

    bin echt für jeder Hilfe dankbar.
    Will SuSE jetzt noch einmal komplett neu drauf machen und wär gut wenn ich dann vorher genau wie ich was Schritt für schritt machen soll.
    :hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  4. hermy

    hermy Tripel-As

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hatte ähnliches Problem mit meinem Laptop. Da ich Windows schon vorinstalliert hatte, bin ich hingegangen und habe unter Windows den Treiber von der ATI-Seite (https://support.ati.com/ics/support/default.asp?deptID=898&task=knowledge&folderID=4384) downgeloadet. Dann habe ich meine Notebook (ATI X 700) unter Linux gestartet, wobei ich einenen externen Montitor angeschlossen hatte. Dann habe ich den ATI Treiber installiert und dann Linux noch einmal ohne den externen Monitor gestartet. Das ging relativ reibungslos. Die 3D-Unterstützung habe ich zwar leider nicht (ich Spiele auch keine Spiele - i.d.R.) zum Laufen bekommen, ansonsten ist die Grafik aber voll OK.
     
  5. #4 kLaBaUtErLaUcH, 16.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2005
    kLaBaUtErLaUcH

    kLaBaUtErLaUcH Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    *edit*

    ok nun läuft alles (fast wie) gewünscht

    thx für die hilfe

    *edit eigentlich die 4te*

    so hab noch ein paar probs, irgendwie bringt der immer fehlermeldungen wenn ich in sax2 einstellungen vorhnehmen will, der sagt dann immer in der xorg.conf sind irgendwelche fehler in irgendwelchen lines

    und ich habe ziehmlich oft disconects hab schon die aktuellsten driver nur weiss ich net wie man die installiert von der intel 2200bg

    und bei mir ist alles viel zu klein eingestellt hab bei der fglrxconfig eigentlich eingestellt monitor istr 1280x800 und der sax macht mir aber ne auflösung von 1280x960
     
  6. #5 multilingus, 26.06.2006
    multilingus

    multilingus Jungspund

    Dabei seit:
    12.08.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hatte exakt das gleiche Problem! Da half nur noch Notebook tauschen! Der Chipsatz des Samsung, dr alles und noch viel mehr macht, war wohl zu gut. ASUS ist auch nicht unbedingt besser. Erst mit einem Thinkpad läuft alles wie geschmiert!
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Pho3nix, 27.06.2006
    Pho3nix

    Pho3nix Doppel-As

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Probier's mit SUSE Linux 10.1... Liegt an deiner zu neuen ATi-Karte und an SL10.0's zu alter X.org-Version hat mir da mal wer was erklärt!

    Hab auch eine Graka aus der Reihe und SL10.1 (+ FC5) läuft... bei SL10.0, MDV2006 und FC4 das o.g. Problem!
     
  9. #7 lordost, 04.07.2006
    lordost

    lordost Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    yep korrekt

    Ja stimmt genau, das Thinkpad ist ein Hit!!!!!!!!!Mein altes 600x hat besser jede Distri draufbekommen, Win, Ubuntu, Knoppix, und ( mein Favorit :)) )die Suse!
    Ach ja Damn Small Linux ging auch 8)
    Einwandfreie preiswerte robust Teile. Und so schön schwarz:devil:
    Bye
    Lordost
     
Thema:

Fertig mit den Nerven: SuSE 10.0+Notebook

Die Seite wird geladen...

Fertig mit den Nerven: SuSE 10.0+Notebook - Ähnliche Themen

  1. Krita 3.0 nähert sich der Fertigstellung

    Krita 3.0 nähert sich der Fertigstellung: Mit der Freigabe der dritten Pre-Alpha der kommenden Version 3.0 von Krita, haben die Entwickler die freie Grafikanwendung für funktionskomplett...
  2. NHS hat Spine2 fertiggestellt

    NHS hat Spine2 fertiggestellt: Großbritanniens National Health Service (NHS) hat nach mehrjähriger Neuentwicklung seine zentrale Gesundheitsdatenbank Spine auf freie...
  3. Pale Moon 26 mit eigener Browser-Engine fertiggestellt

    Pale Moon 26 mit eigener Browser-Engine fertiggestellt: Die Entwickler von Pale Moon haben eine überarbeitete Version des Browsers, der von Firefox abgeleitet ist, freigegeben. Das Pale Moon-Projekt...
  4. CMS Redaxo 5.0 fertiggestellt

    CMS Redaxo 5.0 fertiggestellt: Die Redaxo-Entwickler der Yakamara Media GmbH & Co. KG haben ihr freies Content-Management-System (CMS) in der Version 5.0 veröffentlicht. Redaxo...
  5. MATE 1.12 fertiggestellt

    MATE 1.12 fertiggestellt: MATE führt seit über vier Jahren die Entwicklung von Gnome 2 fort, nachdem sich viele Anwender nicht mit Gnome 3 anfreunden konnten. Die jetzt...