Fehlermeldungen beim Löschen von Dateien

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von f.gruber, 03.10.2010.

  1. #1 f.gruber, 03.10.2010
    f.gruber

    f.gruber Eroberer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bekomme beim Löschen eines Verzeichnisses Fehlermeldungen und kann daher dieses Verzeichnis nicht löschen.
    Beispiel:
    Code:
    rm Downloads -R
    rm: Entfernen von „Downloads/BlendKdmTheme.tar.gz“ nicht möglich: Eingabe-/Ausgabefehler
    rm: Entfernen von „Downloads/.directory“ nicht möglich: Eingabe-/Ausgabefehler
    rm: Entfernen von „Downloads/FreePDF4.02.EXE“ nicht möglich: Eingabe-/Ausgabefehler
    Wenn ich in dieses Verzeichnis hineinschaue, sehe ich folgendes:
    Code:
    -????????? ? ? ? ?             ? BlendKdmTheme.tar.gz
    -????????? ? ? ? ?             ? .directory
    -????????? ? ? ? ?             ? FreePDF4.02.EXE
    Das ganze ist auf einer externen Festplatte, die über USB angeschlossen ist. Dateisystem: ext3

    Ich nehme an, dass ich die Platte neu formatieren muss. Falls sich das aber vermeiden lässt, wäre es mir lieber.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Ich wuerde mir eher eine neue Platte kaufen - ich kenne solche Anzeigen mehr von defekten Platten. Vorher kannst Du ja mal noch e2fsck drueber laufen lassen, um zu sehen, ob das hilft... Schau auch mal nach dem Loeschversuch mittels 'dmesg' nach, ob dort noch weitere Fehlermeldungen stehen!
     
  4. #3 Gast123, 04.10.2010
    Gast123

    Gast123 Guest

    Moin,

    hast du schonmal einen fsck versucht?

    MfG
     
  5. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    ja lass fsck laufen, sind defekte inodes.
     
  6. #5 f.gruber, 04.10.2010
    f.gruber

    f.gruber Eroberer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Nach einigen Stunden (500 GB Platte) lieferte mir
    Code:
    fsck.ext3 -pcfv /dev/sdb1
    folgendes:
    Code:
    /dev/sdb1: Updating bad block inode.
    /dev/sdb1: Bad Block Inode hat unzulässigen Block(s).  
    
    /dev/sdb1: UNERWARTETE INKONSISTENZ; fsck MANUELL AUSFÜHREN
            (d.h. ohne -a oder -p Option)
    Werde das, was hier vorgeschlagen wird, morgen machen.
     
  7. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Solange hier niemand andere Erfahrungen gemacht hat, moechte ich gerne nochmal darauf hinweisen, dass das oft bedeutet, dass die Platte bald ganz hinueber ist und ich mir sofort eine neue zulegen wuerde.
     
  8. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    @rikola bei über 90% der fälle gebe ich dir recht, aber ich hab auch schon sachen erlebt, das ext3/4 einfach mal teile selbst zerschossen hat. Wie dem fs das gelungen ist ka :) ....
    bevor ich die komplett in die tonne treten würde => S.M.A.R.T ;)

    @ferdinand, an deiner stelle würde ich ein y mitgeben :> sonst darfst du hundermal+ y drücken um zu bestätigen ;)
     
  9. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt wo Du es sagst - wenn man eine USB-Platte rauszieht, bevor das Journal vollstaendig geschrieben wurde, kann das vorkommen. Und das Journal wird beim Aushaengen manchmal erst geschrieben _nachdem_ der Prompt nach einem 'umount' wieder erschienen ist.
     
  10. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    ok das habe ich eher nicht gemeint, da ich keine usb-platten habe :) aber das stimmt auch ! deswegen sollte man auch immer ein umount machen und nnicht einfach raus ziehen :)
     
  11. #10 f.gruber, 06.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2010
    f.gruber

    f.gruber Eroberer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Habe also folgendes Kommando abgesetzt:
    Code:
    fsck.ext3 -cfv /dev/sdb1
    Hat Stunden gedauert. Immer wieder "j" gedrückt.
    Dann, als fast alles fertig war, habe ich einmal "n" gedrückt bei der Frage, ob ein Verzeichnis repariert werden soll, da ich dieses ja ohnehin nicht brauche.

    Daraufhin hat sich fsck.ext3 beendet.

    Ein zweites Mal mache das nicht mehr!
    Daher habe ich die Platte jetzt formatiert. X(
     
  12. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich hab dir ja gesagt gib die Option -y mit um genau das zu vermeiden ;) .... dann ist das ding nämlich ruck zuck durch
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 f.gruber, 06.10.2010
    f.gruber

    f.gruber Eroberer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich habe den Fehler gemacht, die Option -p zu nehmen (beim ersten Versuch). Also beim nöchsten Mal werde ich hoffentlich alles richtig machen ... :brav:
     
  15. #13 saeckereier, 06.10.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ansonsten kann man auch yes | fsck machen :)
    Hast du denn mal mit SMART auf die Platte geguckt?
     
Thema: Fehlermeldungen beim Löschen von Dateien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unix fehlermeldungen löschen

    ,
  2. Entfernen von nicht möglich: Eingabe-/Ausgabefehler

    ,
  3. ubuntu rm: Entfernen vonnicht möglich: Eingabe-/Ausgabefehler

    ,
  4. linux beim löschen von dateien fehlermeldung,
  5. datei löschen entfernen nicht möglich eingabe-/Ausgabefehler,
  6. linux shell entfernen nicht möglich eingabe-/Ausgabefehler
Die Seite wird geladen...

Fehlermeldungen beim Löschen von Dateien - Ähnliche Themen

  1. Fehlermeldungen beim Installieren vom fglrx ATi Treiber, openSUSE

    Fehlermeldungen beim Installieren vom fglrx ATi Treiber, openSUSE: Nach einem Kernelupdate leiß sich plötzlich der fglrx-trieber nicht mehr benutzen. Die 3D-Unterstützung war deaktiviert. Jetzt habe ich...
  2. Diverse Fehlermeldungen beim booten

    Diverse Fehlermeldungen beim booten: Diese Fehlermeldungen zeigt Suse 9.0 an wenns bootet. Kann mir einer sagen woran das liegen könnte??? modprobe /etc/modules.conf ismore recent...
  3. Fehlermeldungen beim Compilieren. . .

    Fehlermeldungen beim Compilieren. . .: Ich bin grad dabei den Source des neuen Samba 3.0 zu compilieren. Was könnte falsch laufen, oder mal wieder, auf meinem System (Mandrake 9.1)...
  4. Windbind Fehlermeldungen

    Windbind Fehlermeldungen: Hallo zusammen, ich habe diese Fehlermeldung im windbind-idmap Log: [2010/11/23 23:46:51, 0]...
  5. smart-Fehlermeldungen im Log

    smart-Fehlermeldungen im Log: Hallo Leute, ich habe folgende Meldungen im Log gefunden: ---------- Jan 19 10:29:06 linux smartd[2536]: Device: /dev/hda, 15 Offline...