Fehler in yum bei CentOS 5.3

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von darthschredder, 22.06.2009.

  1. #1 darthschredder, 22.06.2009
    darthschredder

    darthschredder Kurz und Knapp: n00b!!!

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wollte in einem kleinen Netzwerk meinen CentOS Rechner als Samba-Server verwenden, dazu wolle ich aber noch einige Pakte nachinstallieren, doch leider zeigt mir yum immer wieder folgenden fehler an:

    Code:
    Error: Cannot retrieve repository metadata (repomd.xml) for repository: base. Please verify its path and try again
    
    Ich muss dazu sagen, dass ich den Rechner hinter einen Proxy (IPCop) geklemmt hab, da ich gelesen hab, dass dies des öfteren Probleme bereitet. Nur eigenartig ist aber, dass ich ansonsten auch uneingeschrenkten zugriff auf das Internet habe und das OS über eine Netzwerkinstallation auf den Rechner installiert habe, ohne Fehler der Repos.

    Bitte helft mir!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Schalte mal SE-Linux ab und mache einen

    # yum clean all
    # yum makecache
    # yum update

    Hast du bei IPCop einen Proxy aktiviert?
     
  4. #3 darthschredder, 22.06.2009
    darthschredder

    darthschredder Kurz und Knapp: n00b!!!

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab SE-Linux abgeschaltet und die Firewall mal vorsichtshalber auch deaktiviert. Aber schon bei dem Befehl # yum makecache bringt er mir einen fehler

    [root@centOS]# yum makecache
    Loaded plugins: fastestmirror
    Determining fastest mirrors
    Could not retrieve mirrorlist http://mirrorlist.centos.org/?release=5&arch=i386&repo=os error was
    [Errno 14] HTTP Error 403: Forbidden
    Error: Cannot find a valid baseurl for repo: base


    Und ja, der Proxy ist aktiviert, ich hab ihn aber eigentlich in die yum.conf eingetragen.
     
  5. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    setze mal testweise den Proxy in den Umgebungsvariablen:

    Code:
    [root@localhost ~]# http_proxy="http://user:passwort@proxy.example.com:3128/"
    [root@localhost ~]# ftp_proxy="http://user:passwort@proxy.example.com:3128/"
    [root@localhost ~]# export http_proxy
    [root@localhost ~]# export ftp_proxy
    
    und gib mir bitte mal nen Auszug der /etc/yum.repos.d/CentOS-Base.repo
     
  6. #5 darthschredder, 23.06.2009
    darthschredder

    darthschredder Kurz und Knapp: n00b!!!

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich schon gemacht.

    Und in der Repo steht folgendes:

    Code:
    [base]
    name=CentOS-$releasever - Base
    mirrorlist=http://mirrorlist.centos.org/?release=$releasever&arch=$basearch&repo=os
    #baseurl=http://mirror.centos.org/centos/$releasever/os/$basearch/
    gpgcheck=1
    gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-CentOS-5
    
    #released updates 
    [updates]
    name=CentOS-$releasever - Updates
    mirrorlist=http://mirrorlist.centos.org/?release=$releasever&arch=$basearch&repo=updates
    #baseurl=http://mirror.centos.org/centos/$releasever/updates/$basearch/
    gpgcheck=1
    gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-CentOS-5
    
    #packages used/produced in the build but not released
    [addons]
    name=CentOS-$releasever - Addons
    mirrorlist=http://mirrorlist.centos.org/?release=$releasever&arch=$basearch&repo=addons
    #baseurl=http://mirror.centos.org/centos/$releasever/addons/$basearch/
    gpgcheck=1
    gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-CentOS-5
    
    #additional packages that may be useful
    [extras]
    name=CentOS-$releasever - Extras
    mirrorlist=http://mirrorlist.centos.org/?release=$releasever&arch=$basearch&repo=extras
    #baseurl=http://mirror.centos.org/centos/$releasever/extras/$basearch/
    gpgcheck=1
    gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-CentOS-5
    
    #additional packages that extend functionality of existing packages
    [centosplus]
    name=CentOS-$releasever - Plus
    mirrorlist=http://mirrorlist.centos.org/?release=$releasever&arch=$basearch&repo=centosplus
    #baseurl=http://mirror.centos.org/centos/$releasever/centosplus/$basearch/
    gpgcheck=1
    enabled=0
    gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-CentOS-5
    
    #contrib - packages by Centos Users
    [contrib]
    name=CentOS-$releasever - Contrib
    mirrorlist=http://mirrorlist.centos.org/?release=$releasever&arch=$basearch&repo=contrib
    #baseurl=http://mirror.centos.org/centos/$releasever/contrib/$basearch/
    gpgcheck=1
    enabled=0
    gpgkey=file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-CentOS-5
     
  7. #6 darthschredder, 24.06.2009
    darthschredder

    darthschredder Kurz und Knapp: n00b!!!

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal überlegt, vielleicht blockt mein DSL-Router auch einfach einen bestimmten Port, der für Yum benötigt wird, welche Ports benötige ich denn da?
     
  8. #7 xbeduine, 24.06.2009
    xbeduine

    xbeduine ausgesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kommentier mal alle mirrorlist aus und die baseurl an. Hat bei mir geholfen ...
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Ein Paketmanager, der per default offene INBOUND-Ports braucht, wäre ein NoGo und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Yum solch einen Blödsinn macht.
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 flugopa, 25.06.2009
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Die Antwort von T-One finde ich am besten.
    Wenn alles nach seinen Vorschlag umgesetzt wird, solltest Du mit der Eingabe:
    Code:
    # elinks berlin.de
    etwas sehen.
     
  12. #10 darthschredder, 25.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2009
    darthschredder

    darthschredder Kurz und Knapp: n00b!!!

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Also bei elinks kann ich die seite berlin.de und alle anderen auch aufrufen. Funktioniert gut.

    Ich hab jetzt mal die Mirrorlist auskommentiert und die baseurl aktiviert. Also die Repo funktioniert jetzt, nur mit der CentOS Media repo gibt es noch Probleme, die möchte noch nicht so richtig funktionieren.

    Trotzdem schon mal danke für die Hilfe, das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ... Ach quatsch, ich bin ja auch blöd :P Die Mediarepo ist ja nur dafür, wenn irgendwelche Medien eingelegt sind, tut mir Leid das habe ich übersehen. So, also geht es jetzt alles und ich bin glücklich. Dankeschön.
     
Thema:

Fehler in yum bei CentOS 5.3

Die Seite wird geladen...

Fehler in yum bei CentOS 5.3 - Ähnliche Themen

  1. Terminal Fehlermeldung

    Terminal Fehlermeldung: Hola, mir ist aufgefallen das ständig ein Fehler erscheint sobald ich einen Terminal öffne. Hat zwar keine Auswirkung auf die Arbeit damit sieht...
  2. LibreOffice 5.1.1 korrigiert Fehler

    LibreOffice 5.1.1 korrigiert Fehler: Das LibreOffice-Projekt hat die Verfügbarkeit der Version 5.1.1 der freien Office-Suite bekannt gegeben. In diesem planmäßigen Update werden...
  3. Fehler in glibc gefährdet zahlreiche Systeme

    Fehler in glibc gefährdet zahlreiche Systeme: Sicherheitsforscher haben eine Sicherheitslücke in der glibc-Bibliothek entdeckt, die sich von externen Angreifern über das Netzwerk ausnutzen...
  4. LibreOffice veranstaltet Fehlerjagd

    LibreOffice veranstaltet Fehlerjagd: Das LibreOffice-Projekt hat angekündigt, vom 15. bis 17. Januar die mittlerweile dritte öffentliche »Bug Hunting Session« für Version 5.1 der...
  5. Linux.Encoder: Das Laster der fehlerhaften Kryptografie

    Linux.Encoder: Das Laster der fehlerhaften Kryptografie: Der mittlerweile in der dritten Generation nun vorliegende Ransomware »Linux.Encoder« kann immer noch kaum Schrecken unter Linux verbreiten -...