Fedora Core 10 Beitritt W2k8-Domäne

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von gnoovy, 07.05.2009.

  1. gnoovy

    gnoovy Eroberer

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    hi leutz,

    habe lieber ein neues Thread erstellt, da dies nicht mehr so ganz in meinen Samba-ACL-Thread passt. Wenn ich mit Fedora Core10 mittels net join -U Administrator der Domäne beitreten will erscheint immer "net_update_dns_internal: Failed to connect to our DC!"
    "DNS update failed!".
    Ein Computeraccount wird jedoch perfekt erstellt. Nur an den DNS-Server kann er sich nicht registrieren. Wieso?

    Anbei meine Configs

    /etc/krb5.conf
    Code:
    [logging]
     default = FILE:/var/log/krb5libs.log
     kdc = FILE:/var/log/krb5kdc.log
     admin_server = FILE:/var/log/kadmind.log
    
    [libdefaults]
     default_realm = WINNET.LOCAL
     dns_lookup_realm = true
     dns_lookup_kdc = false
     ticket_lifetime = 24h
     forwardable = yes
    
    [realms]
     WINNET.LOCAL = {
      kdc = W2K8-SERVER.WINNET.LOCAL
      admin_server = W2K8-SERVER.WINNET.LOCAL
      default_domain = WINNET.LOCAL
     }
    
    [domain_realm]
     .winnet.local = WINNET.LOCAL
     winnet.local = WINNET.LOCAL
    
    [kdc]
    profile = /var/kerberos/krb5kdc/kdc.conf
    
    [appdefaults]
     pam = {
       debug = false
       ticket_lifetime = 36000
       renew_lifetime = 36000
       forwardable = true
       krb4_convert = false
     }
    
    /etc/samba/smb.conf
    Code:
    # Samba config file created using SWAT
    # from UNKNOWN (>)
    # Date: 2009/05/06 00:17:05
    
    [global]
    	workgroup = WINNET
    	realm = WINNET.LOCAL
    	server string = 
    	security = ADS
    	password server = W2K8-SERVER.WINNET.LOCAL
    	passdb backend = tdbsam
    	username map = /etc/samba/smbusers
    	log file = /var/log/samba/log.%m
    	max log size = 50
    	server signing = auto
    	logon path = 
    	logon home = 
    	idmap uid = 10000-20000
    	idmap gid = 10000-20000
    	winbind use default domain = Yes
    
    [disk]
    	path = /daten
    	read only = No
    	acl group control = Yes
    	force unknown acl user = Yes
    	inherit permissions = Yes
    	inherit acls = Yes
    	map acl inherit = Yes
    [disk]
    	path = /daten
    	read only = No
    	acl group control = Yes
    	force unknown acl user = Yes
    	inherit permissions = Yes
    	inherit acls = Yes
    	map acl inherit = Yes
    
    /etc/nsswitch.conf
    Code:
    #
    # /etc/nsswitch.conf
    #
    # An example Name Service Switch config file. This file should be
    # sorted with the most-used services at the beginning.
    #
    # The entry '[NOTFOUND=return]' means that the search for an
    # entry should stop if the search in the previous entry turned
    # up nothing. Note that if the search failed due to some other reason
    # (like no NIS server responding) then the search continues with the
    # next entry.
    #
    # Legal entries are:
    #
    #	nisplus or nis+		Use NIS+ (NIS version 3)
    #	nis or yp		Use NIS (NIS version 2), also called YP
    #	dns			Use DNS (Domain Name Service)
    #	files			Use the local files
    #	db			Use the local database (.db) files
    #	compat			Use NIS on compat mode
    #	hesiod			Use Hesiod for user lookups
    #	[NOTFOUND=return]	Stop searching if not found so far
    #
    
    # To use db, put the "db" in front of "files" for entries you want to be
    # looked up first in the databases
    #
    # Example:
    #passwd:    db files nisplus nis
    #shadow:    db files nisplus nis
    #group:     db files nisplus nis
    
    passwd:     files winbind
    shadow:     files winbind
    group:      files winbind
    
    #hosts:     db files nisplus nis dns
    hosts:      files dns winbind
    
    # Example - obey only what nisplus tells us...
    #services:   nisplus [NOTFOUND=return] files
    #networks:   nisplus [NOTFOUND=return] files
    #protocols:  nisplus [NOTFOUND=return] files
    #rpc:        nisplus [NOTFOUND=return] files
    #ethers:     nisplus [NOTFOUND=return] files
    #netmasks:   nisplus [NOTFOUND=return] files     
    
    bootparams: nisplus [NOTFOUND=return] files
    
    ethers:     files
    netmasks:   files
    networks:   files
    protocols:  files winbind
    rpc:        files
    services:   files winbind
    
    netgroup:   nisplus files winbind
    
    publickey:  nisplus
    
    automount:  files nisplus winbind
    aliases:    files nisplus
    
    
    /etc/resolv.conf
    Code:
    # Generated by NetworkManager
    
    
    # No nameservers found; try putting DNS servers into your
    # ifcfg files in /etc/sysconfig/network-scripts like so:
    #
    # DNS1=xxx.xxx.xxx.xxx
    # DNS2=xxx.xxx.xxx.xxx
    # DOMAIN=lab.foo.com bar.foo.com
    nameserver 192.168.178.250
    search winnet.local 
    
    mittels ping w2k8-server oder w2k8-server.winnet.local kann ich den Server perfekt auflösen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karru

    karru OSX'ler

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    leider kann ich dir nicht direkt helfen, aber bekommst du "net join" etwas gesprächiger?
    Oder gibt es gar logfiles die man auf Debug-logging (oder ähnlich) stellen kann?

    Du solltest auch mal im Server-Manager oder in der Ereignissanzeige auf dem W2k8-System nachschauen - falls das möglich ist...

    Damit sollte sich die Fehlerquelle finden lassen...
     
  4. gnoovy

    gnoovy Eroberer

    Dabei seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    nein das ist ja das komische. Bei Linux wird auch unter messages nur obrige Fehlermeldung protokolliert unter Windows nichts. Scheint auch nur ein Problem mit dem DNS-Update zu sein. Das Computer-Account wird angelegt. Unter Centos funktioniert das einwandfrei...
    Weiß nicht was Fedora da hat... Kann es am W2k8-Server liegen? Wäre toll wenn da noch einer ne Idee hat...
     
  5. #4 Igorokk, 11.06.2009
    Igorokk

    Igorokk Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fedora Core 10 Beitritt W2k8 Domäne

    Ïîìîãèòå ïîäíÿòü ÄÍÑ íà Fedora Core 6.
    Îòêðûâàþ System Settings->Server Settings-> Domain Name System ñîçäàþ çîíó, äîáàâëÿþ çàïèñü. Íî óêàçàííûé ìíîþ ôàéë íå ïîÿâëÿåòñÿ â ïàïêå var->Named. Íó è åñíî íà êîìàíäó nslookup q=ns

    âûäàåò:

    connection timed out; no servers could be reached

    Ïîìîãèòå ðàçîáðàòüñÿ, íà Âèíäîâîçå ÄÍÑ ïîäíèìàë, íà Ôåäîðà ðàíüøå íå ïðèõîäèëîñü.
     
  6. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Und jetzt das ganze mal in einem anständigem Zeichensatz bitte.
     
  7. #6 kartoffel200, 11.06.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Bei Fedora gibts doch das Admin tool "setup" kann man vllt damit auch die Domöne ansteuern. vllt richtet der das anders ein.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fedora Core 10 Beitritt W2k8-Domäne

Die Seite wird geladen...

Fedora Core 10 Beitritt W2k8-Domäne - Ähnliche Themen

  1. Backup unter fedora core / centos

    Backup unter fedora core / centos: hi leutz, es wird oft diskutiert wie samba-server, nis und nfs-server, etc. eingerichtet werden. Aber welche Dateien / Verzeichnisse müssen bei...
  2. samba mit acl unter fedora core 10

    samba mit acl unter fedora core 10: hi leutz, habe samba als domain-member in einer w2k8-domäne eingerichtet. Auf dem Samba-Server ist ein Share mit ext3 formatiert und mittels...
  3. Fedora Core9: Dynamische DNS-Updates über DHCP einrichten

    Fedora Core9: Dynamische DNS-Updates über DHCP einrichten: hi leutz, ich möchte unter Fedora Core 9 dynamische DNS-Updates über DHCP mittels einem Key DHCP_UPDATER einrichten. Den Key habe ich mittels...
  4. Unterschied zwischen "Fedora" und "Fedora Core"

    Unterschied zwischen "Fedora" und "Fedora Core": Hallo erstmal, Ich muss mich für diese dumme Frage entschuldigen, aber im Internet hab ich irgendwie nichts gefunden! Also, bitte mault mich...
  5. Bind mit dynamischem DNS unter Fedora Core 9

    Bind mit dynamischem DNS unter Fedora Core 9: Hi leutz, möchte unter Fedora Core 9 bind 9.5.0 mit dynamischem dns laufen lassen. Wenn in der /etc/named.conf die Option allow-query {...