Falsche Locale in der Shell unter SLES 10 als domU

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von iced.empire, 09.04.2008.

  1. #1 iced.empire, 09.04.2008
    iced.empire

    iced.empire !/bin/bash the world

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rösrath
    Hallo...

    ich habe da ein kompliziertes Problem und komme nicht mehr weiter.

    Ich habe hier einen Kunden, der Xen und SLES 10 SP1 einsetzt. Erstmal als Testumgebung.

    Die SLES 10 Gäste kommen hoch,man meldet sich als root an (ich weiß das man das nicht macht...aber der Kunde möchte das wärend der Testphase..sorry) und kommt so auf die Maschine.

    Ich weiß das SLES 10 als root erstmal englisch spricht. Also in KDE, Yast2 und auch in der /etc/sysconfig/language alles auf de_DE.UTF-8 gestellt.

    Jetzt besteht aber das Problem, das Eingaben auf der Shell im Gast ohne Sonderzeichen geschehen. Heißt ich habe kein - sondern dafür ein ß und kein äöü.

    Wie bekomme ich jetzt die shell im root wieder dazu, die Sonderzeichen zu nehmen? Ich weiß echt nicht mehr weiter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    ich würde den deutschen tastatur treiber laden ... nicht wirklich kompliziert
     
  4. #3 bitmuncher, 09.04.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Schau mal, ob die LC_*-Umgebungsvariablen bzw. die LANG-Variable korrekt gesetzt sind. Alle Umgebungsvariablen kannst du mit 'printenv' einsehen.
     
  5. #4 iced.empire, 09.04.2008
    iced.empire

    iced.empire !/bin/bash the world

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rösrath
    Also gemäß env sind die locale für den root auf Deutsch.

    Wie gesagt..unter /etc/sysconfig bzw über Yast2 ->etc/syscofig ->System-Enviroment->Language.

    Der Tastaturtreiber sollte doch eigentlich geladen werden, wenn alles auf Deutsch steht...oder habe ich einen Denkfehler?
     
  6. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    also du schriebst:

    das hört sich nach fehlendem deutschen tastaturtreiber an. ob der nu eigentlich automatisch geladen werden müsste weiss ich nich bei suse ... bei gentoo isses nich so

    sollten ausgaben von programmen irgendwelche komische zeichen bringen, anstelle von deutschen umlauten, dann sind die LC_* variablen falsch gesetzt, aber ich denke die wurden durch yast schon richtig gesetzt.
     
  7. #6 Aqualung, 09.04.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Code:
    loadkeys de-latin1
    HTH Aqualung
     
  8. #7 iced.empire, 09.04.2008
    iced.empire

    iced.empire !/bin/bash the world

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rösrath
    Stimmt...soweit hast du total recht.

    Das Tastaturlayout wird ja über die locale in das System geschossen. Die stehen wirklich ALLE auf de_DE.

    1. in der sysconfig

    2. in der xorg.conf

    3. in den KDE - Einstellungen


    Ein Kollege meint, das vielleicht Xen die Sonderzeichen verhindert (was ich aber persönlich ehrlich gesagt als Kappes betrachte)?!?

    Himmel...auf dem Host klappt alles...nur die Gäste-Shells spinnen.

    Das lustige ist..wenn ich auf - drücke kommt ß und wenn ich ß drücke gar nichts. Ich glaube noch nicht mal, das das ein englisches Layout ist, sondern das das Layout komplett irgendwie verschoben wurde...von den Zeichen her.

    Selbst eine Neuinstallation des Gastes hat kein Ergebnis gebracht.

    *EDIT* Stimmt Aqualung...werde ich morgen mal versuchen...Danke..manchmal sieht man den Wald nicht
     
  9. #8 iced.empire, 10.04.2008
    iced.empire

    iced.empire !/bin/bash the world

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rösrath
    Ich dreh durch ?(?(

    Keine Chance...auch loadkeys brachte keinen Erfolg.

    Der Host macht keine Probleme..aber sämtliche Gäste..überall das gleiche Problem auf der Konsole bzw allgemein, das die Tastatur keine Sonderzeichen hat bzw an der falschen Stelle bzw. irgendwie total spinnt.


    Hat vielleicht noch einer eine Idee...denn ich bin jetzt wirklich mit dem Latein am Ende.

    Danke auch für die Antworten bis jetzt.
     
  10. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    google: opensuse xen keymap

    da gibt es anscheinend einige probleme, ich würde mich mal an den proffesionellen support richten.

    bugreport etc.

    habe die links nur überflogen, aber da scheinen einige komische dinge zu passieren mit den keymap einstellungen.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 iced.empire, 10.04.2008
    iced.empire

    iced.empire !/bin/bash the world

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rösrath
    Servus doc...

    mach opensuse hatte ich nicht geschaut. Ist halt ein SLES 10 SP1. Ok..das sieht übel aus.

    Ich habe jetzt mal auf dem Bladeserver einen neuen Test-Xen-Server installiert, AppArmor mal weggelassen (irgendwo gelesen, das das auch Probleme macht) und morgen kommt dann ein neuer Gast auf das System...mal sehen vielleicht habe ich Glück.

    Ansonsten sehe ich echt schwarz...muss wohl der Support ran. Obwohl ich da schauen muß, denn es war glaube ich nur die Basislizenz (also die mit Installationssupport für 30 Tage).

    Danke erstmal!!
     
  13. #11 iced.empire, 14.04.2008
    iced.empire

    iced.empire !/bin/bash the world

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rösrath
    Soo..

    jetzt bin ich ein Stück weiter.

    Das Problem mit der falschen Keymap ist NUR wenn ich per VNC auf die Gäste gehe.

    Gehe ich per Shell vom Host mit xm console <ID> drauf, habe ich auch die korrekte Keymap. Ich glaube dann benutzt das System die eingestellte vom Host.

    Also wo könnte der Harken sein beim Gast??
     
Thema:

Falsche Locale in der Shell unter SLES 10 als domU

Die Seite wird geladen...

Falsche Locale in der Shell unter SLES 10 als domU - Ähnliche Themen

  1. CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot

    CentOS 7: Falsche Metric bei regelbasiertem Routing nach Server-Reboot: Hallo zusammen Ich möchte unseren existierenden SFTP Server durch einen neuen Server mit CentOS 7 ersetzen. Da der Server einerseits direkt via...
  2. Per Samba falsche Angaben zum freien Speicherplatz übertragen

    Per Samba falsche Angaben zum freien Speicherplatz übertragen: Moin, ich habe ein altes Mainboard zu einem NAS umgebaut auf dem ein Ubuntu läuft. Ist kein spezielles NAS-System, es war halt nur drauf. An...
  3. Fehler in GCC kann falschen Kernel-Code erzeugen

    Fehler in GCC kann falschen Kernel-Code erzeugen: Linux-Kernel, die mit neueren Versionen von GCC erzeugt wurden, können sporadische Abstürze zeigen. Bisher dürften nur wenige Anwender betroffen...
  4. Samba 4.1.3 auf falschen Netzwerkinterface

    Samba 4.1.3 auf falschen Netzwerkinterface: Moin, moin, ich habe am Wochenende Samba4 installiert. Leider geht das nicht so wie ich mir das vorstelle. Mein Server hat zwei...
  5. Valve verschenkt Spiele an Debian - und lockt falsche Entwickler an

    Valve verschenkt Spiele an Debian - und lockt falsche Entwickler an: Nachdem Valve Ende des vergangenen Monats ankündigte, allen Debian-Entwicklern einen kostenlosen Zugang zu ihren alten und künftigen Spielen...