EXT3 USB Disk mounten

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von reipet, 24.05.2010.

  1. reipet

    reipet Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    ich habe mir schon einige Threads zu diesem Thema durchgelesen aber nichts hat bei mir funktioniert.
    Ich muss dazu sagen dass es bei mir nicht um ein natives Linux geht, sondern mehr ein abgespecktes, dass auf einem Qnap NAS läuft.

    Ich habe schon versucht mit /dev/sda1 /dev/sdb1 /dev/usb nicht funktioniert.
    Unter dem WEb Interface bekomme ich die USB-Disk angezeigt, aber immer mit dem Hinweis "Nicht verbunden" Wie kann ich jetzt rausfinden wie ich die USB-Disk ansprechen kann?
    tail funktioniert nicht und das message file unter /var ist leer.

    Hoffe ihr könnt mir helfen damit ich das heute noch abschliessen kann
    THX!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nighT

    nighT Guest

    Hi,
    gib doch mal "fdisk -l" ein. Dort siehst du dann alle verfügbaren Speichermedien.
    Diese kannst du dann per "mount /dev/<Device> /<Mountpoint>" einhängen.
     
  4. #3 reipet, 24.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2010
    reipet

    reipet Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das spuckt fdisk aus:

    Disk /dev/sda: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 243201 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

    Device Boot Start End Blocks Id System
    /dev/sda1 * 1 66 530141 83 Linux
    /dev/sda2 67 132 530142 82 Linux swap / Solaris
    /dev/sda3 133 243191 1952371415+ 83 Linux
    /dev/sda4 243192 243200 72292 83 Linux

    Disk /dev/sda4: 73 MB, 73531392 bytes
    2 heads, 4 sectors/track, 17952 cylinders
    Units = cylinders of 8 * 512 = 4096 bytes

    Disk /dev/sda4 doesn't contain a valid partition table

    Disk /dev/md9: 542 MB, 542769152 bytes
    2 heads, 4 sectors/track, 132512 cylinders
    Units = cylinders of 8 * 512 = 4096 bytes

    Disk /dev/md9 doesn't contain a valid partition table

    Disk /dev/md5: 542 MB, 542769152 bytes
    2 heads, 4 sectors/track, 132512 cylinders
    Units = cylinders of 8 * 512 = 4096 bytes

    Disk /dev/md5 doesn't contain a valid partition table

    Was ist jetzt die USB-HDD? Unter Win bekomme ich 3 unbekannte Partitionen angezeigt.
    Hoffentlich wurden da noch keine Daten zerstört....
    Wenn ich ne NTFS HDD anstecke wird diese sofort erkannt und gemountet.
    Die wird auch mit fdisk angezeigt.
    die EXT3 HDD nicht....weiss echt nicht mehr weiter...
     
  5. #4 aspire_5652, 24.05.2010
    aspire_5652

    aspire_5652 Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Windows kennt kein ext3, also nur keine Panik


    Probiere folgendes:
    • fdisk -l ohne externer ext3-Platte (am besten Output speichern)
    • fdisk -l mit externer ext3-Platte (am besten Output speichern)
    • dann den Output vergleichen und schauen welches deine Platte ist
     
  6. #5 reipet, 24.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2010
    reipet

    reipet Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das habe ich bereits gemacht und keinen Unterschied gefunden. Deshalb habe ich es mal mit der NTFS HDD versucht und da ist sehr wohl ein Unterschied.
    Ich versuch mal den Pfad von der NTFS zu übernehmen.

    Hatte auch mal den EXT2FS Treiber installiert um wenigstens lesen zu können. Aber da erhalte ich unter Win immer "Datenträger nicht formatiert"

    Kann das evtl. dran liegen, das der NAS ein verändertes EXT3 Dateisystem verwendet?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich glaub ich habs!

    Mit sdu1-4 hats funktioniert
    MC läuft bereits :-)

    DANKE für die Hilfe!!
     
Thema:

EXT3 USB Disk mounten

Die Seite wird geladen...

EXT3 USB Disk mounten - Ähnliche Themen

  1. ext3 external-journal auf Ramdisk

    ext3 external-journal auf Ramdisk: Ich habe unter RHEL4 U4 einen Fileserver installiert, der per NFS von ext3 Laufwerken Dateien serven soll. Für Performance-Optimierung habe ich...
  2. Verbleib des Ext3-Treibers im Kernel unklar

    Verbleib des Ext3-Treibers im Kernel unklar: Nachdem der aktuelle Betreuer von Ext3 vor knapp zwei Monaten vorgeschlagen hatte, das alte Dateisystem aus dem Kernel zu entfernen, meldet sich...
  3. ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden

    ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden: Da ext3-Dateisysteme schon lange vom ext4-Treiber verwaltet werden können, soll der ursprüngliche ext3-Treiber nun aus Linux entfernt werden. Die...
  4. Squeeze: grub-pc erkennt ext3 nicht

    Squeeze: grub-pc erkennt ext3 nicht: Bei einem update unter Debian squeeze (i386) am Wochenende wurde auch grub-pc erneuert (auf 1.98+20100710-1). Dabei gab es eine Fehlermeldung,...
  5. ext3 Dateisystem

    ext3 Dateisystem: Hi Leute, kennt wer Möglichkeiten wie ich ein ext3-Dateisystem absichtlich korrupt machen könnte ? Also das I-Node Einträge falsch sind oder...