Europäisches Parlament spricht sich für mehr freie Software aus

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 29.01.2016.

  1. #1 newsbot, 29.01.2016
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Die öffentlichen Verwaltungen sollen mehr freie Software einsetzen. Dies ist in einer jetzt beschlossenen Resolution enthalten, die freie Software stärker befürwortet, als es die Europäische Kommission bisher tut.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Europäisches Parlament spricht sich für mehr freie Software aus

Die Seite wird geladen...

Europäisches Parlament spricht sich für mehr freie Software aus - Ähnliche Themen

  1. Europäisches Parlament fordert mit Nachdruck Umstieg auf Open Source

    Europäisches Parlament fordert mit Nachdruck Umstieg auf Open Source: Das Europäische Parlament fordert die Europäische Kommission auf, dafür zu sorgen, dass proprietäre Software in allen EU-Institutionen mit...
  2. Europäisches Datenportal gestartet

    Europäisches Datenportal gestartet: Die Europäische Kommission hat am 16. November das gemeinsame Datenportal der europäischen Union gestartet. Es ermöglicht den freien Zugriff auf...
  3. Neues europäisches offenes Datenportal geplant

    Neues europäisches offenes Datenportal geplant: Die Entwicklung eines neuen europäischen Portals für offene Daten soll jetzt beginnen und ist auf drei Jahre veranschlagt. Weiterlesen...
  4. Das Europäische Parlament fordert mit Nachdruck den Umstieg auf Open Source

    Das Europäische Parlament fordert mit Nachdruck den Umstieg auf Open Source: Das Europäische Parlament fordert die Europäische Kommission auf, dafür zu sorgen, dass proprietäre Software in allen EU-Institutionen mit...
  5. Freedomvote: Zehn Fragen über digitale Freiheiten für die Schweizer Parlamentswahl

    Freedomvote: Zehn Fragen über digitale Freiheiten für die Schweizer Parlamentswahl: Die FSFE Schweiz und die Swiss Open Systems User Group haben eine Kampagne gestartet, die die Kandidaten zu Themen wie Netzpolitik und freie...