eth0 wird nicht mehr automatisch erkannt

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Luke512, 02.01.2006.

  1. #1 Luke512, 02.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    nachdem ich ein script zum mounten von netzlaufwerken erstellt und verlinkt habe wird meine netzwerkkarte nicht mehr automatisch beim booten erkannt. Über die Netzwerkkonfiguration bekomme ich die Karte auch als ok angezeigt nur ist sie immer deaktiviert. beim versuch sie zu aktivieren kommt immer die Fehlermeldung

    SIS900 Gerät eth0 scheint zu fehlen, Initalisierung verzögert

    wenn ich nun nachsehe ob die Karte läuft, mit

    dmesg | grep eth0

    wird mir der entsprechende Treiber angezeigt

    Manuell mit ifconfig und den entsprechenden Parametern kriege ich die Karte zum laufen und sie wird mir auch als aktiviert angezeigt. Nach dem Neustart ist sie wieder deaktiviert.

    Es hat vorher alles funktioniert. Kann mir jemand helfen?

    Danke

    ps: hier noch die Ausgabe nach aufruf von ifconfig nachdem ich die karte manuell aktiviert habe

    eth0
    Link encap:Ethernet Hardware Adresse 00:0A:E6:81:6F:07
    inet Adresse:192.168.1.133 Bcast:192.168.1.255 Maske:255.255.255.0
    inet6 Adresse: fe80::20a:e6ff:fe81:6f07/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:2330 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:1748 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:2739027 (2.6 MiB) TX bytes:253363 (247.4 KiB)
    Interrupt:10 Basisadresse:0xd000

    lo
    Link encap:Lokale Schleife
    inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
    inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:1760 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:1760 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    RX bytes:2046966 (1.9 MiB) TX bytes:2046966 (1.9 MiB)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 02.01.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    1. Frage: Was haste denn für ein lecker Script eingebaut
    2. Frage: Ist /etc/init.d/networking irgendwie noch in den Runlevel verlinkt? Vor Deinem Script?
     
  4. #3 Luke512, 02.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    zu 1
    das script beinhaltet nur den mount befehl und ich habe es im runlevel 5 verlinkt. anbei mal das script das auf meinem anderen identischen rechner (ausnahme cpu) läuft

    #!/bin/sh
    echo -n 'winmount'

    case "$1" in
    start)
    mount -t cifs //ServerD$ /mnt/Server -o user=Administrator,passwd=xxx
    ;;
    stop)
    umount -t cifs //Server/D$ /mnt/Server -o user=Administrator,passwd=xxx
    ;;
    *)
    echo "Usage: `basename $0` {start|stop}" >&2
    exit 64
    ;;
    esac

    exit 0


    das war auch kein problem. Das Problem kam nach dem neustart.

    zu 2
    Das Script habe ich ziehmlich zum schluss mit s92xxx verlinkt, beim beenden hat es k01. daran sollte es wohl nicht liegen.

    habe mir hier und in google schon einen wolf gesucht. habe auch schon probiert die dateien vom anderen rechner zu kopieren und einzufügen, aber irgendwie kriege ich die karte nur manuell mit ifconfig aktiviert. denke das irgendein netzscript unter /etc/sysconfig/network-scripts den fehler produziert. habe auch schon probiert die karte im bios zu disablen (da auf board), neustart ohne lan, dann runterfahren und lan wieder aktivieren und booten, auch ohne erfolg. mir fällt nur die lösung ein ein script zum starten mit dem ifconfig-Befehl drin zu erstellen, aber das ist nur ne krücke.
    mit ifup eth0 bekomme ich den fehler
    sis900 Gerät eth0 scheint zu fehlen: Initialisierung verzögert

    habe keinen plan was da passiert sein könnte

    hoffe auf hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe

    ps: das script lässt sich manuell ohne probleme über ./script start oder stop ausführen
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Dann kommt doch bestimmt eine Fehlermeldung beim Booten, wenn die Netzwerkeinstellungen geladen werden. Und die Frage von Goodspeed1978 kann ich nur wiederholen... Ist /etc/init.d/networking noch in die entsprechenden Runlevel verlinkt?
     
  6. #5 Luke512, 02.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    habe im interaktiven modus gestartet und er fragt mich ob das netzwerk gestartet werden soll, nach ja versucht er das netztwerk zu starten und es kommt die Fehlermeldung :
    "loopback Schnittstelle: Gerät lo scheint nicht vorhanden zu sein: Initialisierung verzögert"
    danach kommt das gleiche mit eth0
    der Rest, mit Ausnahme des mount scriptes natürlich, läuft ohne prob durch.
    das script für den netzwerk-start ist noch in der init.d vorhanden und der link ist mit s10network ebenfalls vorhanden (ist a weng lang zum posten)
    habe schon versucht die reihenfolge zu ändern und das netzwerk weiter hinten zu starten, hat aber auch nix gebracht.
    nur zur info ich nutze fedora core 4
    habe schon die dateien ifcfg-eth0 im verzeichnis /etc/sysconfig/network-scripts/ geändert, jedoch bringt das auch keinen erfolg, hier kurz der inhalt der dateien
    DEVICE=eth0
    BOOTPROTO=none
    BROADCAST=192.168.1.255
    HWADDR=00:0A:E6:81:6F:07
    IPADDR=192.168.1.133
    NETMASK=255.255.255.0
    NETWORK=192.168.1.0
    ONBOOT=yes
    TYPE=Ethernet
    GATEWAY=192.168.1.20


    für eth0 (ifcfg-eth0) und

    DEVICE=lo
    IPADDR=127.0.0.1
    NETMASK=255.0.0.0
    NETWORK=127.0.0.0
    # If you're having problems with gated making 127.0.0.0/8 a martian,
    # you can change this to something else (255.255.255.255, for example)
    BROADCAST=127.255.255.255
    ONBOOT=yes
    NAME=loopback


    für lo (ifcfg-lo). Damit sollte eigentlich alles laufen.

    isabernetso

    was nun??????
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wenn er meckert, dass das Geraet nicht vorhanden ist, kann es eigentlich nur daran liegen, dass die Devices zu dem Zeitpunkt noch nicht erstellt wurden (sofern du devfs benutzt) oder dass die Module nicht richtig geladen werden koennen. Stehen irgendwelche Fehlermeldungen in der /var/log/messages, wenn es zum Laden der Module kommt? Werden die Module ueberhaupt geladen?
     
  8. #7 Luke512, 02.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    kann ich die message einfach mit gedit öffnen? da habe ich noch nicht nachgesehen

    und das mit devfs weiss ich nicht, bin da noch nicht wirklich fit
     
  9. #8 Goodspeed, 02.01.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Steht in der /etc/modules oder /etc/modules.conf irgendwas bezgl. sis900 ?
     
  10. #9 Luke512, 02.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0

    Anhänge:

  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nein, er meint genau die Datei(en), die er nannte. Schau mal nach, ob das entsprechende Modul da drin steht.
     
  12. #11 Luke512, 03.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also ich finde im verzeichnis /etc weder eine datei noch ein verzeichnis das mit module oä. beginnt. ist auf meinem anderen rechner aber auch nicht der fall und der läuft ohne probs. unter etc ist ist nur die modprobe.conf und da ist nur der alias eth0 sis900 drin.
    ist die datei bzw sind die dateien zwingend? verstehe dann nicht warum der andere rechner dann läuft.

    ich finde zur sis900 nur unter /sys/module ein verzeichnis mit sis900 aber das wird es wohl nicht sein.
     
  13. #12 Goodspeed, 03.01.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Nein, ist schon o.k. ... bei den Rotmützen ist immer alles etwas "eigen" ...
    Und wenn ich Ahnung von Fedora hätte, würde ich Dir auch sagen, wo Du nach den Netzwerkeinstellungen suchen musst (normalerweise /etc/network/interfaces), aber da ich das nicht weiß ...
     
  14. #13 Luke512, 03.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also ich habe habe versucht mit
    find / -name 'modul*.conf'
    eine Datei zu finden, aber nix.
    selbst die Suche mit
    grep "sis900" /*/*.*
    brachte nur den eintrag in der modprobe.conf.

    unter etc/sysconfig/network-scripts gibt es eine Textdatei mit namen ifcfg-eth0 und dort sind auch die scripts ifup und ifdown abgelegt könnte das die richtige spur sein?
    es gibt dort unter sysconfig auch noch auch verzeichnis networking und dort wird wenn ich die karte über die gui rauswerfe die ifcfg-eth0 gelöscht bzw. angelegt wenn ich die karte hinzufüge. ferner habe ich gesehen das im network script ein verweis auf dieses verzeichnis und die datei enthalten ist. jedoch weiss ich nicht was die programmroutinen bedeuten. bin ja nur user mehr oder weniger. füge mal das network script bei vielleicht weiss dann jemand wo ich suchen muss
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Goodspeed, 03.01.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was steht in der ifcfg-eth0?
     
  17. #15 Luke512, 03.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    den inhalt der datei habe ich bereits gepostet aber hier nochmal

    DEVICE=eth0
    BOOTPROTO=none
    BROADCAST=192.168.1.255
    HWADDR=00:07:95:54:A8:49
    IPADDR=192.168.1.133
    NETMASK=255.255.255.0
    NETWORK=192.168.1.0
    ONBOOT=yes
    TYPE=Ethernet
    GATEWAY=192.168.1.20



    habe nun zwischenzeitlich mal mit der ubuntu live cd gebootet und da hat es funktioniert, also karte wird ohne prob erkannt. hardware problem ist damit ausgeschlossen.
    in einem anderen thread habe ich davon gelesen das es evtl. an via chips liegen könne. auf dem anderen board ist im gegensatz zum ecs ein solcher verbaut..vermute das ist der übeltäter..die boards sind sonst absolut baugleich..vermute also das es mit den irq's zusammenhängt..habe auch schon versucht usb und sound zu deaktivieren (im bios) jedoch brachte das auch keinen erfolg..werde wohl doch wie bei windows neu installieren müssen, dachte das wäre mal vorbei mit linux..oder vielleicht mal die distri wechseln?..hätte hier noch ubuntu

    habe nunmehr nochmal den befehl

    dmesg | grep 'sis900'

    ausgeführt und der sagt mir dann

    sis900: Unknown parameter 'irq'
    sis900.c: ver1.08.08 Jan 22 2005


    also der treiber ist der gleiche wie auf meinem anderen rechner, ich vermute nun sehr das es am irq liegt. ich habe nur noch keinen weg gefunden wie ich den da raus kriege bzw. wie ich die lan-karte anders konfigurieren kann, damit sie einen anderen irq benutzt
     
Thema: eth0 wird nicht mehr automatisch erkannt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ifcfg-eth0 Gerät eth0 scheint zu fehlen

    ,
  2. linux redhat gerät eth0 scheint zu fehlen

Die Seite wird geladen...

eth0 wird nicht mehr automatisch erkannt - Ähnliche Themen

  1. Netzwerkadapter Namen Problem (enp2s0 statt eth0)

    Netzwerkadapter Namen Problem (enp2s0 statt eth0): Moin, hab gerade gentoo auf nem neuen System aufgesetzt, allerdings heißen die Adapter hier anders als sonst. Kann mir jemand sagen wie ich...
  2. 2.6.38er verbindet eth0 nicht

    2.6.38er verbindet eth0 nicht: Moin, ich habe auf meinem PC ein Arch x86_64 installiert. Als Netzwerkkarte habe ich eine Realtek r8168/8111b. Seit dem letzten Update des...
  3. dsl0 eth1 eth0

    dsl0 eth1 eth0: Hallo Forum, ich bin neu hier und habe zu folgendem Verständnisproblem gegoogelt was das Zeug hält und bekomme auch immer viel antworten, aber die...
  4. Eth0 funktoniert nicht mehr mit dhcpcd

    Eth0 funktoniert nicht mehr mit dhcpcd: Hallo ich hab mal wieder ein problem mit mein Arch Linux, :hilfe2: und zwar normaler weise geb ich immer nach dem systemstart dhcpcd eth0 ein...
  5. ip von eth0 auslesen??

    ip von eth0 auslesen??: Hey Leute ich hab 3 Netzwerkkarten und möchte in einem c++ Prog die IP von ETH0 auslesen. Direkt in einen ulong. Wie lese ich diese aus. Finde...