Enttäuscht von Linux!

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Stingery, 04.02.2006.

  1. #1 Stingery, 04.02.2006
    Stingery

    Stingery Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Zunächst: ich bin Linux-Neuling und arbeite erst seit einigen Tagen exzessiv mit meiner frisch installierten SUSE 10.0 Distribution. Mir wurde bereits einige Mal gesagt, dass Linux nicht so leicht zu handhaben ist, für jemanden, der noch nie mit Linux zu tun hatte. Als Programmierer hatte ich mir dieses Hindernis aber etwas niedriger vorgestellt. Nachdem ich die Live-DVD von SUSE 10.0 ausprobiert und auf den ersten Blick für äußerst reizhaft beurteilt hatte, habe ich gleich meine HDD neu partitioniert, um Platz für Linux zu schaffen.

    Die Installation verlief erst beim zweiten Anlauf problemlos. Beim ersten Anlauf habe ich per F2 die Sprache geändert, bevor ich zur eigentlichen Installationsoberfläche kam. Die eigentliche Installation began dann beim zweiten Schritt. Bei einem Klick auf die Schaltfläche "zurück" wurde dann promt ein "unerwarteter Fehler" ausgegeben. Aber nichtsdestotrotz lief es dann, ...beim zweiten Anlauf, ...nachdem ich den PC neu starten musste.

    Frisch installiert wollte ich Linux nun auch richtig konfigurieren. Denn meine Soundkarte wurde nicht erkannt und mein Monitor wurde falsch erkannt.
    Dass der Monitor falsch erkannt wurde, sah ich vorallem daran, dass links auf dem Bildschirm ein dicker scharzer Rand war und rechts das Bild über den Bildschirmrand hinausragte. Aber auch mein Konfigurationsversuch hat nicht wirklich was daran geändert. Ich konnte zwar die Bildbreite und -höhe zerren, stauchen und verschieben, das aber nur in größeren Schritten und nicht fließend. Ich kann mich also zwischen einem schwarzen Rand links oder rechts entscheiden, oder zwischen einem in beide Richtungen überlappendem Bild oder einem Bild, das beidseitig von dicken schwarzen Rändern umgeben ist. 3-D ist zudem auch nicht möglich, wie mir das Symbol auf dem Bildschirm verraten hat.

    Treiber installieren kann ich auch nicht, da die meisten meiner Treiber erst durch das Ausführen von Windows-Programmen, also EXE-Dateien installiert werden. Das merkwürdige ist aber auch: Linux scheint denselben Treiber für meinen Monitor zu benutzen, nachdem ich diesen in der Liste ausgewählt hatte, wie Windows. Dennoch ist die Sicht eine ganz andere. Aber meine Graka wurde offensichtlich richtig erkannt.

    Ich wollte auch einige mitgelieferte Spielereinen ausprobieren. So auch das Spiel "Super Tux". Ich möchte nicht den Aufbau des Spiels bemängeln, denn das sagt mir ja zu, aber: Auch hier werden die Bildschirmrände nicht eingehalten. Seltsamerweise überlappen auf einmal alle vier Seiten um ein deutliches Stück. Als ich in den Einstellungen von Fullscreen auf Fenstermodus wechselte, und anschließend wieder zurück, hat sich, man mag es kaum glauben, mein Rechner aufgehängt. Dafür, dass Linux als so stabil vermarktet wurde, kann ich nur sagen: bei Win XP wäre das nicht passiert ;-)

    Vielleicht erwarte ich von Linux etwas viel, vorallem weil ich noch Neuling bin, aber wenn mir Leute erzählen, dass Windows schlechter sei und Linux bald als das beste OS Microsuft vom Markt verdrängen wird, dann erwarte ich auch etwas mehr als ein gutes klicki-bunti Design.

    Ich will mit diesem Thread nur meiner anfänglichen Enttäuschung etwas Luft machen. Also Leute, nicht beleidigt sein :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Tja, ich würde meinen Arsch verwetten das du eine ATI Grafikkarte im Rechner hast ;)

    Deine Probleme sind eigentlich die Typischen Umsteigerprobleme. Da kann ich dir nur den Ratschlag geben, viel lesen und fragen wenn du nicht weiter kommst.

    Wenn du deine Grafikkarten Treiber (ATI oder NVIDIA) richtig installierst hast, sollten sich deine Fehler bzgl. des Monitors oder von SuperTux eigentlich erledigen.

    Probier mal die Suchfunktion hier im Forum falls du Probleme mit der Treiber installation hast ...

    Kopf hoch - es is noch kein Meister vom Himmel gefallen ;)
     
  4. #3 tuxlover, 04.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    zunächst mal linux wird nicht "vermarktet". das widerspräche der gpl. ausserdem versteht man unter linux nur den kernel nicht die von verschiedenen distributionen dazugelieferte software. ich glaube auch nicht dass linux also der kernel sich aufgehängt hat, vermutlich wird sich sax2 in die abgründe begeben haben nicht aber der kernel selber.

    dass nun dein monitor nicht reichtig funzt ist leider muss ich das so schreiben deine eigene schuld. du solltest die daten von monitor kennen das heißt horizontal und vertikalfrequenzen, dann kannst du den monitor ganz einfach manuell einrichten und zwar schon während deiner installation.

    falls du ati oder geforce grakas benutzt kannst du die treiber auf den websiten der hersteller finden. dazu wurde hier schon mal was gepostet. also einfach mal im forum danach suchen.

    was deine soundkarte angeht so bin ich sicher, lässt sich das problem beheben. also einfach mal googlen oder hier im forum danach fragen.

    unter linux gibt es keine treiber. man kann lediglich module in den kernel einbinden.

    mal sollte niemals ein betriebssystem nach dem motto "lass uns das mal eben machen" installieren.

    gruß tuxlover
     
  5. Sharoz

    Sharoz Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    @Linux-Debian:
    Wer Windows "Windoof" nennt hat sich in meinen Augen schon mal komplett disqualifiziert. Sorry, aber mir geht das einfach tierisch auf den Sack, vorallem weil dies größten Teils diejenigen tuen, die keine Ahnung von Unix ähnlichen Systemen haben und im Schnitt 14 sind. Also bitte...

    @Stingery
    Niemand muss Linux toll finden. Ich persönlich finde BSDs besser sofern es nicht um multimediale Dinge geht. Dann greife ich nämlich doch lieber zu Mac OS X, Windows oder in manchen Fällen auch Linux.
    Wie so oft ist dies aber Geschmackssache wo rüber man prima Diskutieren kann, aber nicht sollte.

    Sharoz
     
  6. rieke

    rieke Doppel-As

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Kopf hoch, die ersten Macken können wir sicher beheben. Hier bist du schon richtig gelandet.
    Verrat uns doch ein wenig mehr, von deiner Hardware und wir sagen dir ob du das hingekommst. Bin sicher das das nicht so schlimm ist, wie es sich anhört. Bei Windows funktioniert auch nicht immer gleich alles, wenn man zum ersten mal damit Arbeit, das sehe ich gerade an einer Verwandten, die schimpft wie ein Rohrspatz, weil sie das alles nach zwei Wochen nicht kapiert ( normal).
     
  7. #6 DennisM, 05.02.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Jo ich denke auch man sollte dabei sachlich bleiben und nicht irgendeinen überheblichen "Mist" schreiben, ich kann es zwar verstehen, dass man begeistert ist wenn endlich alles funktioniert, aber deswegen muss nicht wieder dieses standard Gesülze kommen von wegen "Windoooof ist doch voll scheiße, Linux RockZZ" usw usf.

    MFG

    Dennis
     
  8. #7 StyleWarZ, 05.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    mein kommentar. schlicht und einfach..

    bin mit gentoo eingestiegen.. hab zwar viel gelernt doch hatte ich auch 3 monate bis meine kiste lief. also kopf hoch. ich persönlich bin froh das ich diesen schritt gemacht habe.

    gruss style

    PS: ati bereitet mir jetzt noch (2 jahre später) immer noch kopf zerbrechen!!!
     
  9. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Naja man muss es auch mal von der anderen Seite sehen:
    Es gibt da nen Grafikkartentreiber einer bestimmten Firma, der sich einfach nicht installieren lässt. Ich habe diese Erfahrung auch schon gemacht. Dafür mach ich aber weniger Linux (Kernel) oder die Distribution verantwortlich.
    Denn ich sehe, wie es mit dem Treiber der Konkurrenz läuft. Ein krasses Gegenteil. Innerhalb von 2 Minuten eingerichtet.
    Solche Beisiele gibt es aber auf jedem Betriebssystem. Meiner Meinung nach.

    Um ganz zum Topic zu kommen:
    Niemand zwingt dich Linux wirklich einzusetzen. Das ist nun kein Spruch a la: "wenn dus nich kannst, bleib doch bei windoof", NEIN. So meine ich das ganz und garnicht.
    Die meisten Linux Distributionen sind für normale 0815-Anwender und auch SuSE war für mich, der sich selbst als "alten Hasen" ansah alles andere als einsteigerfreundlich. Da mag jeder anders empfinden. Der eine ins positive, der andere ins negative.
    Doch überwinden kann man dies alles, keine Frage. So lange man zumindest weiss warum man Linux nutzen will, man offen ist für etwas, das anders funktioniert, als das System, was man kennt, und bereit ist zu lernen.
    Dabei am Anfang immer und immer wieder auf die Schnauze zu fallen ist - und war für mich zumindest - völlig normal. Wenn man dann doch mal ein Erfolgserlebnis hat, und versteht wie und warum, dann lernt man dadurch mehr als sonst wo. Das ist das, was mich an Linux fasziniert.
    Heute kann ich meist an meinem Linux Rechner ein Problem schneller beheben als vor meinem Notebook, auch dem ein anderes Betriebssystem installiert ist. Und besser klar komme ich (subjektiv) damit allemal. für mich hats sich gelohnt.
    Vergesst nicht: wir haben ALLE klein angefangen - und damit meine ich nicht NUR Linux, sondern auch andere Systeme, welche es immer auch gewesen sind.
     
  10. #9 Stingery, 05.02.2006
    Stingery

    Stingery Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Freut mich eure Antworten und euer Angebot auf weitere Unterstützung zu lesen :-)

    Hier kurz zu meinem System:
    CPU: AMD Athlon 64 X2 4200+
    Mobo: Asus A8N-SLI Deluxe
    Monitor: LG Flatron L1711S
    Graka: ASUS Extreme N6600 Silencer, GeForce 6600, 256MB DDR
    2 x RAMs: MDT DIMM 512MB PC3200 DDR CL2.5 (PC400)
    Sound-Karte: Creative Sound Blaster X-Fi XtremeMusic

    Ich nutze meinen PC hauptsächlich als Arbeitsgerät. Ich muss in der Lage sein schnell und effektiv mit verscheidenen Programmen zu arbeiten. Wenn ich diese Programme in Linux nicht installieren kann, ich sie eventuell erst kompilieren muss, falls das überhaupt bei den einzelnen Anwendungen möglich ist, dann sehe ich keinen Vorteil darin, Linux zu nutzen. Es stellt vielmehr eine unnötige Beschwernis dar. Zwar reizt mich an Linux das neue und andere, woran ich auch gerne arbeiten würde, aber praktisch anwendbar ist es wohl weniger in dieser Beziehung.

    Ich habe jetzt außerdem noch gemerkt, dass ich SuperTux gar nicht mehr starten kann. Denn wenn ich dies tue, kommt nur ein schwarzer Bildschirm und der Rechner hängt sich auf. Dass wirklich gar nichts mehr geht, lässt sich vor allem daran ablesen, dass selbst die Tastatur nicht mehr reagiert. Die entsprechenden LEDs blinken nicht auf und ab, wenn man die Umschalt-, Num- oder Rollen-Tasten drückt.

    :-)
     
  11. #10 DennisM, 05.02.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Hast du überhaupt die nVidia Treiber installiert?

    MFG

    Dennis
     
  12. #11 atomical, 05.02.2006
    atomical

    atomical castor transporteur

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Soll heißen, alle Tastaturleds blinken?

    ... dann ist was faul.
     
  13. #12 Stingery, 05.02.2006
    Stingery

    Stingery Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Allem anschein nach ist das nicht nötig, da die Graka richig erkannt wurde. Dennoch habe ich es versucht, und bin gescheitert, da ich die Installationspakete nicht öffenen kann.

    Nein, sie bleiben wie sie sind. Bei einem Tastendruck auf die entsprechenden Tasten ändert sich nix. "Totenstarre".
     
  14. #13 DennisM, 05.02.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Du kannst die Treiber ganz einfach per YOU (Online Update) installieren und dann noch per sax2 einrichten, d.h. 3D Beschleunigung aktivieren.

    MFG

    Dennis
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Stingery, 05.02.2006
    Stingery

    Stingery Jungspund

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Dann müsste ich über Linux nur noch ins Internet kommen, aber wie?
    Ich nutze T-Online, kann das Start-Center aber nicht istallieren.
    Damit ich ins Netz komme, muss ich momentan erst in WinXP rebooten.
     
  17. Dackel

    Dackel Tripel-As

    Dabei seit:
    06.12.2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ja, das lässt sich relativ einfach mache, Suse fragt dich bei der Konfiguration nach nem Provider und da lässt sich auch "T-online" einstellen" und die spezifischen Daten eingeben. :)
     
Thema:

Enttäuscht von Linux!

Die Seite wird geladen...

Enttäuscht von Linux! - Ähnliche Themen

  1. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  2. linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit)

    linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit): Hallo wie kann man linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit) installieren?
  3. Linux konvertieren

    Linux konvertieren: Hallo, ich benutze VMware auf meinem Windows-Rechner. Dort würde ich gern eine neue Linux-VM einrichten. Nur, wie bekomme ich eine Linux-VM?...
  4. [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

    [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem: Moin, ich plage mich gerade mit dem Problem des Dualboot Und zwar würde ich gerne mein efi installiertes Windows ebenfalls mit grub booten...
  5. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...