Entscheidungshilfe: Welche Distribution für Siemens Primergy 470

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von GTEO, 13.10.2006.

  1. GTEO

    GTEO Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe einen Siemens Primergy 470 (PIII-500, 256Mb, paar Platten)geschenkt bekommen und würde diesen gerne als Server für eine Mehrparteien-Hausgemeinschaft (gemeinsame Ablage, kleines IntraNet, Druckserver) unter Linux betreiben.

    Welche Distribution wäre hier, unter Berücksichtigung meines Linux-Einsteiger Skills, zu empfehlen?

    Gnome oder KDE sowie eine Remote-Administration (VNC) sollte möglich sein.


    Danke schon im voraus!


    Gruß
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wenn du das Ding als Server betreiben willst, wirst du eh nicht drumrum kommen dich mit dem System intensiver auseinanderzusetzen. In dem Fall sollte "Einsteigerfreundlichkeit" für dich eigentlich kein Auswahl-Kriterium sein, sondern die schwache Hardware, die du zur Verfügung hast. Relativ einstiegsfreundlich ist die Server-Version von Ubuntu, die auf der Kiste auch problemlos laufen wird. Weniger einstiegsfreundlich ist Debian, liefert aber meist noch eine etwas bessere Performance als Ubuntu.
     
  4. #3 StevensDE, 14.10.2006
    StevensDE

    StevensDE Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt /M.
    Auf einem Server hat KDE/GNOME oder sonst irgendeine GUI nichts verloren.

    SSH also die Shell sollte vollkommen ausreichend sein damit kannst du alles machen und hast nebenbei eine optimale Performance und ein wesentlich schlankeres, übersichtlicheres System.

    Auf keinem Server ist eine GUI installiert, die wir betreiben. Ich kenne auch niemand der das tut. Mal abgesehen von Windows Servern.

    Aber mit den "Longhorn Server" der 2007 kommt, soll es bei MS ja "angeblich" auch möglich sein einen Server ohne GUI zu installieren.

    Nehm Debian Etch ;) Und les dich da etwas rein.
     
  5. XET!C

    XET!C Tripel-As

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter / Bonn
    Ja hast du schon Recht mit SSH, aber wenn man keine Ahnung davon hat wird schon etwas schwer und so wie ich das sehe ist GTEO ein Win USER, ich will nix unterstellen ;)
     
  6. #5 liquidnight, 14.10.2006
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    wie auch immer die hw ist, ich würde dir zu einem gentoo hardened raten. wenn das ding eh als server laufen soll, kommts auf nen tag hin oder her net an ;-)
     
  7. #6 whopper, 14.10.2006
    whopper

    whopper Foren As

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd mal sagen, Distri ist mehr oder weniger egal.
    Das wichtigste ist doch das du dich mit dem System und dem OS auskennst.
    Also lesen lesen lesen :D

    OT:
    Weiß sowieso nicht was das ganze "welche Distri ist besser" Gestreite soll.
    Ist doch eigentlich immer nur Linuxkernel mit ein paar Programmen rum :)
     
  8. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    @StevensDE: SLES und Red Had Server haben auch ne GUI. Wenn der Server genug Power für ne GUI hat, warum sollte man sich dann in der Konsole abrackern, wenn man sich SCHNELL einen Server aufbauen will. Nicht jeder hat die Zeit sich ewig mit nem Server zu beschäftigen. Das Ding muss einfach laufen. Bei Server im Internet (Root, vServer, etc.) sieht das jedoch anders aus. Aber wir reden ja von lokalen Servern.

    In dem speziellen Fall hier würde ich aber von ner GUI auch abraten, da das Ding einfach nur langsam dadurch wird. Allein der Druckserver braucht schon ewig Ressourcen, wenn jemand n 10 MB PDF druckt! ;)

    Ich empfehle auch Debian. Ein gutes Handbuch findest unter http://debiananwenderhandbuch.de/

    Viel Spaß


    mfg hex
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Ritschie, 14.10.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Deswegen würde ich auch Slackware empfehlen. Da ist nämlich noch der 2.4er Kernel dabei. Und der läuft aus meiner Erfahrung einfach besser auf alter HW, als der 2.6.x-default. Mit XFCE als DE sollte das ganze selbst mit GUI rel. gut laufen.

    Und wieder ne andere Meinung ;)

    @ Themenstarter: ich fürchte, Du wirst um´s selber testen nicht herumkommen.

    Gruß,
    Ritschie
     
  11. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Das ist wahr! Aber die Idee mit dem alten Kernel ist nicht so schlecht! Hatte bei nem noch älteren Primergy auch Probleme beim neuen Kernel!

    mfg hex
     
Thema:

Entscheidungshilfe: Welche Distribution für Siemens Primergy 470

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe: Welche Distribution für Siemens Primergy 470 - Ähnliche Themen

  1. Welcher Windowsmanager für mich!? Entscheidungshilfe

    Welcher Windowsmanager für mich!? Entscheidungshilfe: Hallo liebe community! :) Da ich mich mal wieder nicht selber entscheiden kann, hoffe ich doch einmal hier wieder Hilfe zu erhalten! :) Eins...
  2. Entscheidungshilfe Claws-Mail oder Sylpheed

    Entscheidungshilfe Claws-Mail oder Sylpheed: Hallo, ich kann einfach keine Entscheidung treffen, für welchen der beiden Mail Clients ich mich entscheiden soll. Rein bauchmäßig habe ich es...
  3. Hardware Entscheidungshilfe gesucht

    Hardware Entscheidungshilfe gesucht: Hallo, ich benötige mal eine kleine Entscheidungshilfe, ich spiele gerade mit dem Gedanken mir neue Hardware zu kaufen. Nun hab ich in der...
  4. Entscheidungshilfe Notebookkauf

    Entscheidungshilfe Notebookkauf: Guten Tag! Ich plane momentan den Kauf eines günstigen linuxtauglichen Notebooks von www.tuxhardware.de. Zur Auswahl stehen das 'Terra Anima...
  5. Fedora oder nicht ? Entscheidungshilfen....

    Fedora oder nicht ? Entscheidungshilfen....: Da ich mir die Bandbreite sparen will bevor ich nur wieder enttäuscht bin hier mal ein paar Fragen die meine Entscheidung bzgl. eines Tests von...