Enterprise trifft auf Windows

Dieses Thema im Forum "Fun" wurde erstellt von RayMatrix, 19.02.2004.

  1. #1 RayMatrix, 19.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2004
    RayMatrix

    RayMatrix Foren As

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kaiserslautern
    Unendliche Weiten.......................dies sind die
    Abenteuer...................................Sternzeit 10956543158
    • Picard : Mr. LaForge, haben Sie schon Erfolg bei ihrer Analyse der moeglichen Schwaechen der Borg gehabt? Mr. Data konnten sie in die Kommandostruktur der Borg eindringen?
    • LaForge: Ja, wir haben die Antwort in unseren Archiven ueber die Computertechnolgie des spaeten zwanzigsten Jahrhunderts gefunden. (Er drueckt eine Taste und ein Logo erscheint auf dem Bildschirm)
    • Riker : (guckt irritiert und zuckt leicht mit dem Kopf nach hinten) Wer oder was in aller Welt ist "Microsoft" ?
    • Data : (dreht sich um, um zu antworten) Erlauben sie es mir, es zu erklaeren: Wir haben ein Programm namens "Windows" gefunden, das, wenn wir es durch die Kommandostruktur der Borg schicken, in der Lage ist, mit exponentiell wachsender Geschwindigkeit Systemressourcen zu belegen.
    • Picard : Aber die Borg haben eine erstaunliche Anpassungsfaehigkeit. Wuerden sie nicht die Geschwindigkeit ihres Verarbeitungssystems erhoehen um sich anzupassen?
    • Data : Das ist korrekt. Aber das Programm "Windows" ist in der Lage, dies zu bemerken, und erstellt dann automatisch eine neue angepasste Version von sich selbst, die sich "Upgrade" nennt. Dadurch ist "Windows" in der Lage, Systemressourcen schneller zu belegen, als die Borg Systemressourcen hinzufuegen koennen. Wenn meine Berechnungen stimmen, sind am Ende alle Systemressourcen der Borg von "Windows" belegt, so dass keine Ressourcen mehr fuer ihren operativen Bedarf vorhanden sind.
    • Picard : Exzellente Arbeit. Dieses "Windows" scheint besser zu sein als die "Paradoxe geometrische Form".

    (15 Minuten spaeter)
    • Data : Captain, "Windows" ist erfolgreich in der Kommandostruktur der Borg installiert worden. Wie erwartet wurden 85% der Systemressourcen innerhalb kuerzester Zeit von Windows belegt. Wir warten aber noch auf eine positive Bestaetigung des erwarteten "Upgrades".
    • LaForge: Die Sensoren zeigen einen Anstieg der Systemressourcen der Borg an, aber wir haben immer noch keine Anzeichen eines "Upgrades", das zusaetzliche Systemressourcen belegt.
    • Picard : Mr. Data, gehen Sie nochmal durch die historischen Daten und stellen Sie fest, ob wir etwas uebersehen haben koennten.
    • Data : Captain, ich habe herausgefunden, warum wir noch kein "Upgrade" feststellen konnten: Wie es scheint, haben die Borg diesen Teil des Plans umgangen, weil sie ihre Registrierungskarten nicht eingeschickt haben.
    • Riker : Captain, wir haben keine andere Wahl. Bitte um die Erlaubnis, Notfallmassnahmen einleiten zu duerfen...
    • LaForge: Warten Sie, Captain. Der Prozentsatz der freien Systemresourcen der Borg ist gerade schlagartig auf 0 gesunken!
    • Picard : Mr. Data, was zeigen die Sensoren an?
    • Data : (die Anzeige studierend) Scheinbar sind die Borg auf ein internes Modul von "Windows" Namens "Solitaire" gestossen, welches die restlichen freien Systemressourcen belegthat.
    • Picard : Warten wir ab, wie lange "Solitaire" die Funktionalitaet der Borg einschraenken kann.

    (2 Stunden vergehen)
    • Riker : Mr. LaForge, bitte geben Sie uns eine Uebersicht ueber den Status der Borg.
    • LaForge: Wie erwartet versuchen die Borg den Verlust an Systemresourcen auszugleichen. Aber ich habe eine Sonde nahe den Borg positioniert, die bei einem Anstieg der Systemressourcen ein neues "Windows"-Modul aus dem sogenannten "Microsoft Funpack" in die Kommandostruktur der Borg einspielt.
    • Picard : Wieviel Zeit bekommen wir dadurch?
    • Data : Basierend auf der gegenwaertigen Anpassungsrate ist in sechs Stunden, 23 Minuten und 33 Sekunden die Funktionalitaet der Borg wieder hergestellt.
    • LaForge: Captain, die Sensoren zeigen an, dass ein anderes Raumschiff in diesen Sektor eingeflogen ist!
    • Picard : Identifizieren sie es, Mr. Data!
    • Data : Bei dem Schiff handelt es sich um ein uns unbekanntes Raumschiff, seine Kennzeichnung weist jedoch grosse Aehnlichkeiten mit dem Microsoft-Logo auf...
    (Ueber den Kommunikationskanal)
    HIER SPRICHT ADMIRAL BILL GATES VOM MICROSOFT FLAGGSCHIFF "EXPLORER.EXE". WIR HABEN POSITIVE BESTAETIGUNGEN UEBER UNREGISTRIERTE SOFTWARE IN DIESEM SEKTOR. UEBERGEBEN SIE UNS ALLE KOPIEN, UND WIR KOENNEN ZUSAETZLICHEN AERGER VERMEIDEN. SIE HABEN 10 SEKUNDEN ZEIT, UNSERE FORDERUNGEN ZU ERFUELLEN!
    • Data : Das fremde Schiff hat seine vorderen Luken geoeffnet und stoesst tausende humanoider Objekte aus.
    • Picard : Vergroessern und auf den Schirm.
    • Riker : Mein Gott, Captain. Diese Menschen bewegen sich auf das Borg-Schiff zu - ohne Raumanzuege! Wie koennen sie das ueberstehen?
    • Data : Ich glaube nicht, dass es sich bei diesen Lebewesen um Menschen handelt. Wenn sie genauer hinschauen, werden sie feststellen, dass diese Lebewesen im Stil des zwanzigsten Jahrhunderts Lederaktenkoffer und Armani-Anzuege tragen.
    • Riker und Picard : (mit panischer Stimme) ANWAELTE!
    • LaForge: Das ist unmoeglich! Die letzten Anwaelte wurden nach dem grossen Erwachen 2017 in die Sonne geschossen.
    • Data : Das ist richtig, aber anscheinend haben einige von ihnen ueberlebt!
    • Riker : Sie haben das Borg-Schiff umringt und bedecken es mit allen moeglichen Papieren.
    • Data : Ich habe in unseren Archiven ueber dieses Verhalten gelesen. Es hat sich fuer die Opfer in 90% aller Faelle als fatal erwiesen.
    • Riker : Sie nehmen die Borg auseinander!
    • Picard : Schalten sie den Schirm ab, Mr. Data. Ich kann dieser Grausamkeit nicht beiwohnen. Selbst die Borg verdienen besseres ...
    Womöglich alt aber gut :tongue:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mjup

    mjup Tripel-As

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BGLD
    Krank! Das ganze noch verfilmen, und als Spaceballs 2k ins kino bringen.
     
  4. #3 ExRevel, 19.02.2004
    ExRevel

    ExRevel Routinier

    Dabei seit:
    16.02.2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    lol... ja das is echt net schlecht! :)
     
  5. Aracon

    Aracon Routinier

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Musste spontan lachen :D
     
  6. #5 qmasterrr, 19.02.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    das wäre ein fall für Sinlos im Weltraum :]
     
  7. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    GEIL !!!

    Copy & Paste ->> Email --> all@company
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 qmasterrr, 19.02.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    ???
     
  10. #8 damager, 19.02.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    echt klasse!
    kenn schon viele "abwandlung" aber für mich als trekki ... 1A :D
     
Thema:

Enterprise trifft auf Windows

Die Seite wird geladen...

Enterprise trifft auf Windows - Ähnliche Themen

  1. Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 8 veröffentlicht

    Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 8 veröffentlicht: Der Linux-Distributor Red Hat hat Version 8 seiner OpenStack-Distribution vorgestellt. Sie integriert die zahlreichen Neuerungen von OpenStack...
  2. ownCloud 9.0 Enterprise Edition freigegeben

    ownCloud 9.0 Enterprise Edition freigegeben: Die neueste Version der OwnCloud Enterprise-Serverlösung bietet sicheren Zugriff auf Dateien über Datensilos hinweg – mit...
  3. Red Hat Enterprise Linux ab jetzt für Entwickler kostenlos

    Red Hat Enterprise Linux ab jetzt für Entwickler kostenlos: Red Hat stellt ein Entwicklerpaket mit dem eigenen Enterprise Linux ab sofort kostenlos zur Verfügung. Im Gegensatz zu den kostenpflichtigen...
  4. credativ startet Zusammenarbeit mit EnterpriseDB

    credativ startet Zusammenarbeit mit EnterpriseDB: Das Open Source-Beratungsunternehmen credativ bietet nun auch Kunden von EnterpriseDB professionelle Dienstleistungen für das gleichnamige, auf...
  5. Credativ startet Support für EnterpriseDB

    Credativ startet Support für EnterpriseDB: Das Open Source-Beratungsunternehmen Credativ bietet Kunden nun auch Support für EnterpriseDB an, ein auf PostgreSQL beruhendes Datenbanksystem...