Englische Artikel zum Thema Risiken beim Betreiben eines Servers

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von gropiuskalle, 26.09.2010.

  1. #1 gropiuskalle, 26.09.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Entschuldigt die etwas umständliche Überschrift. :)

    Ihr alle kennt das Phänomen des n00bs, der mit einem Server (am besten noch mit SuSE 10.3 und Plesk) seine ersten Linux-Erfahrungen sammelt und keine Ahnung hat, dass er somit kurz vor der Katastrophe steht oder zumindest dafür sorgt, dass über sein System allerlei unerfreuliches geschieht. Die übliche Reaktion erfahrener Forenmitglieder sind Warnungen und Hinweise auf die entsprechenden Risiken.

    Diese Warnungen werden in deutschen Foren gerne mit passenden Artikeln gewürzt, also z.B. →Root und kein Plan oder →Admins haften für ihre Server. Da mir das genannte Phänomen auch gelegentlich in englischen Foren begegnet, würde ich gerne ähnliche Artikel dort posten, nur leider werfen meine google skills keine passenden links aus. Irgendwie habe ich Schwierigkeiten, die richtigen Stichworte zu finden.

    Weiß da jemand was passendes auf Englisch?

    Mir ist klar, dass die Warnung vor Risiken oder auch entsprechende Artikel nur im Ausnahmefall dazu führen, dass sich der frisch gebackene Hobby-Admin eines besseren besinnt und die Kiste vom Netz nimmt, aber ich finde, er sollte wenigstens Gelegenheit bekommen haben, sich aus einer vernünftigen Quelle zu informieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Muesstest Du Dich da nicht mit den Gesetzen des jeweiligen Server-Standortes auskennen und ein jeweils dementsprechendes Howto o.ae. parat haben? Vielleicht ist es deswegen so schwer, entsprechende Dokumente auf Englisch zu finden.
     
  4. #3 gropiuskalle, 26.09.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, das ist tatsächlich kein ganz unwichtiger Aspekt - allerdings gelten einige Risiken vermutlich global, d.h. die juristische Verantwortung, wenn ein server gehackt wird und darüber z.B. Malware verteilt wird, verbleibt doch sicher beim Betreiber des Systems. Und technische Aspekte gelten ohnehin überall (d.h. dass ein Server überhaupt erfolgreich attackiert wird, will sicher jeder vermeiden).
     
  5. #4 schwedenmann, 26.09.2010
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Bist du dir da sicher, wir sprechen ja von zivilrechtlichen Aspekten.

    Du brauchst dir doch nur die Untercshiede bei Urheberrechtsverletzungen vor Augen zu führen
    in den USA recht das Entfernen nach Hinweis um eienr Strafe , Verfahren zu entgehen
    In BRD hast du da fast immer eine Abmahnung am Arsch kleben

    Ich bin kein Jurist, aber im Zivilrecht gibts es wohl Enorme Unterschiede (auch was Schadensersatz angeht).

    mfg
    schwedenmann
     
  6. #5 gropiuskalle, 26.09.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Okay, das stimmt wohl - aber allgemeine *technische* Risiken müssten doch irgendwo mal behandelt werden. Oder irgendwas in der Richtung.

    Es ist ja nun vermutlich auch nicht so, dass man überall seinen Server herumwüten lassen kann, ohne dass dies Folgen hat. Bestimmte Dinge sind ja auch durchaus (fast) global geächtet.
     
  7. #6 saeckereier, 27.09.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Vielleicht ist das auch einfach nur deutsche Mentalität, die Leute drauf hinzuweisen, und woanders lässt man sie ins Messer laufen. Sofern denn die Gefahren da so gross sind. Es gibt z.B. kaum ein anderes Land, in dem Privatverbraucher über Abmahnungen so geschröpft werden wie hier.
     
  8. #7 gropiuskalle, 27.09.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Eigentlich wollte ich hier keine Diskussion darüber anstoßen, welche unterschiedlichen Rechtslagen es in anderen Ländern gibt.

    Mal Klartext: dass Angreifen von Systemen ist, auch wenn es aus Unwissen über einen gehackten Server geschieht, nicht nur in Deutschland juristisch relevant. Ebenso verhält es sich mit dem Verteilen von Kinderpornographie, dem Hosten illegaler Seiten und dem Verteilen von Spam. Abmahnungen sind (mehr oder weniger) eine deutsche Grille, das stimmt, aber darum ging es mir nicht (zumal dieses Phänomen zumindest in seiner deutschen Variante weniger den unzulänglich geübten Serveradmin betrifft sondern ganz normale www-Nutzer). Mag sein, dass es zu diesen Themen auf den Komoren oder in Guinea-Bissau keine expliziten oder auch ganz andere Gesetze gibt, aber es gibt ja noch viele andere Länder, die gewisse gesetzliche Eckpfeiler mit uns teilen. Zivilrecht ist nur ein Teil geltenden Rechts.

    Mir geht es in erster Linie um strafrechtliche Aspekte.
     
  9. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, wir verstehen alle, was Du moechtest und heissen das auch gut. Nur befuerchte ich, dass die unterschiedlichen Beitrage auch bedeuten, dass von uns niemand einen entsprechenden englischsprachigen Link kennt. Ich habe zumindest ein wenig google und ixquick.com befragt und auch nichts Entsprechendes gefunden.
     
  10. #9 gropiuskalle, 28.09.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich dachte auch erst, dass ich einfach einen schlechten google-Tag erwischt hatte, aber in der Richtung scheint es wirklich nichts zu geben. Nicht nur wenig oder kaum zu finden, sondern ganz offenbar nichts.

    Das ist schon ziemlich bemerkenswert...
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 bitmuncher, 28.09.2010
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Die Einwände der unterschiedlichen Rechtslagen sind durchaus berechtigt. Viele Dinge, die im "Westen" strafrechtlich relevant sind, spielen z.B. in Russland oder dem Nahen Osten keine Rolle. Ich hatte da auch mal nach was in der Art gesucht, musste aber im Endeffekt feststellen, dass es das vermeintliche internationale Recht nur in der Propaganda der deutschen Politik gibt. Daher konnte ich auch kein allgemein gültiges Dokument auf Englisch finden.
     
  13. #11 gropiuskalle, 28.09.2010
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es stimmt natürlich, dass z.B. viele Länder im ehemaligen Ostblock entweder keine vergleichbaren Gesetze haben oder diese nicht konsequent durchsetzen. In den englischsprachigen Foren, in denen ich so unterwegs bin, stammt ein Großteil der Nutzer allerdings z.B. aus Großbritannien oder den Vereinigten Staaten, international betrachtet ist englisch im www zudem sicherlich *die* Lingua Franca - eigentlich würde man erwarten, dass wenigstens z.B. Artikel zum amerikanischen oder britischen Recht aufzufinden sein müssten. Darüber hinaus liegt innerhalb der EU hinsichtlich der Versendung von Spam →eine einheitliche Rechtslage zugrunde.

    Der Knackpunkt ist wohl wirklich die Haftung des einzelnen Server-Betreibers. Man könnte fast zum Schluss gelangen, dass die persönliche Haftung in *sämtlichen* anderen Ländern nur bei Vorsatz zum Zuge kommt. Das kann ich mir aber irgendwie kaum vorstellen.
     
Thema:

Englische Artikel zum Thema Risiken beim Betreiben eines Servers

Die Seite wird geladen...

Englische Artikel zum Thema Risiken beim Betreiben eines Servers - Ähnliche Themen

  1. Englische Dokumentationen übersetzen?

    Englische Dokumentationen übersetzen?: Immer wieder stößt man auf bekannte und sehr gute Anwendungen und Bibliotheken wo aber eine Nutzung davon abhängt das man die Dokumentation auf...
  2. Tastatur mit englischem Layout

    Tastatur mit englischem Layout: Eigentlich gehört das Thema schon fast in den Off-Topic bereich. Also falls ein Moderator findet, dass es dorthin verschoben gehört... bitte :)...
  3. Englischer Firefox mit deutscher Wikipedia-Suche

    Englischer Firefox mit deutscher Wikipedia-Suche: Hallo, ich habe Firefox/2.0.0.2 auf Kubuntu 6.10 installiert und zwar in englisch. Rechts oben kann mann dann ja verschiedene Search-Engines...
  4. Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS

    Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS: Dieser Artikel beleuchtet die Neuerungen von Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus« vor allem in den beiden wichtigsten Desktop-Ausgaben, Unity und KDE....
  5. Artikel: OpenStack Summit Austin

    Artikel: OpenStack Summit Austin: Mehr als 7500 Cloud-Computing-Entwickler und -Nutzer aus zahlreichen Ländern treffen sich diese Woche in Austin zum OpenStack Summit, einer der...