Einfrieren der Installation, Suse 10.1

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Sera, 10.08.2006.

  1. Sera

    Sera Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    nachdem ich mir das neue Gamestar Sonderheft gekauft habe, auf dem Suse 10.1 ist, wollte ich mir dieses parallel zu Windows XP installieren, wobei ich dazu sagen muss, dass ich ein Linux Anfänger bin.
    Soweit, so gut.

    Die DVD bootet problemlos und bis zur Auswahl der Installation komme ich. Erster Versuch, eine normale Installation durchzuführen, scheitert. Der Bildschirm bleibt schwarz.
    Also probiere ich die Option "Installation -ACPI deaktiviert". Hier fängt der Linux-Kernel an, sich zu entpacken und seine Einstellungen zu konfigurieren, bleibt dann jedoch bei dem Punkt "activating usb devices" hängen.

    Gut, ich hatte eine (ausgeschaltete) externe USB-Festplatte eingesteckt, einen USB-Scanner und meine USB-Maus (Razor diamond).
    Festplatte und Scanner rausgenommen, nochmal probiert. Hängt an der gleichen Stelle.
    Maus rausgezogen und damit kein eingestecktes USB Device mehr am Rechner gehabt: Installation bleibt an der gleichen Stelle stehen.

    Dann habe ich das Spiel quasi wiederholt und die anderen Installationspunkte abgeklappert, mit dem gleichen Ergebnis, dass er mir hier immer hängen bleibt und nach endloser Zeit nicht weitermachen will.

    Mein Rechner:
    Mainboard: Asus M2N32-SLI Deluxe
    CPU: AMD Athlon64 X2 4600+ AM2 (DualCore)
    RAM: 2048 MB DDR2 Corsair TwinX XMS2
    GFX: XFX Geforce 7900GTX
    HDs: 2x Samsung SP2504c, 250 GB
    DVD: LG GDR-8164B
    Brenner: LG GSA-H10N
    Monitor: LFT Samsung SyncMaster 940BF

    Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?
    Danke schon mal im voraus.

    Viele Grüße,
    Sera
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 10.08.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    1. Ich verwende kein Suse aber die meisten Distributionen bieten auf ihren Installations-Cds oder DVD am Anfang der Installation die Möglichkeit die Installationsmedien, sprich die DVD die du ins Laufwerk eingelegt hast, auf Korrektheit zu prüfen.

    Das solltest du mal machen.

    2. Wenn du gerade eine Live-CD wie Knoppix zur Hand hast versuch mal von der zu booten um generelle Hardware-Probleme auszuschliessen.
     
  4. Sera

    Sera Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hmm. Danke für die Antwort. Soweit ich das gesehen habe, gibt es auf der Suse-DVD da keine Möglichkeit, die DVD an sich zu überprüfen.

    Hardware-Probleme habe ich eigentlich nicht, unter Windows XP wird jeder USB Eingang korrekt erkannt, wenn ich Hardware anschließe.
    Wie ich oben schrieb, bleibt er leider selbst dann hängen, wenn ich kein USB Gerät angeschlossen habe.
     
  5. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Also es könnte auch sein, dass bei so mancher Hardware es "ewig" dauert, bis USB erkannt wird. Also ruhig ein wenig mehr Zeit lassen, mal ne Tasse Kaffee trinken, wenns dann ncit klappt, kannst du wirklich von ausgehen, dass es hängen geblieben is (wär zumindest meine Vorgehensweise).

    Ich glaube auch, dass es möglich ist, die Installation ohne USB mit dem gleichnamigen Parameter "nousb" zu starten. Ok, dann biste zwar Maus-mäßig auf dem trockenen, aber auf einen Versuch kommt es ja mal an. Zudem kannst du auch mal schaun was passiert, wenn du USB BIOS-seitig deaktivierst.

    Nach der Installation sollte das dann keine Probleme mehr machen.
     
  6. #5 faber38, 11.08.2006
    faber38

    faber38 Tripel-As

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsdorf
    ich hatte so ungefähr das gleiche problem an dem rechner meiner tochter...
    erst als ich einen RAM entfernte lies sich Suse installieren...

    ich bin mir nicht sicher ob der Riegel defekt ist oder Suse probleme mit DualChannel hat..

    den Riegel werde ich bei gelegenheit im anderen Rechner Testen !
    aber ein versuch wäre es werd
     
  7. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Hm hier läuft ein Gig DDR400 im Dual... also daran sollte es im allgemeinen nicht scheitern.
     
  8. #7 FalseCAM, 11.08.2006
    FalseCAM

    FalseCAM Tripel-As

    Dabei seit:
    24.12.2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir sind auch 1GB DDR400 Dualchannel eingebaut und es hat auch installiert. Vielleicht sind aber tatsächlich 2GB zuviel.
    Edit: Vielleicht ist aber auch nur das Mainboard zu neu und hat schon USB3.2 oder so. *g*
     
  9. #8 oxcinsha, 11.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2006
    oxcinsha

    oxcinsha Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    ...au f** was fuern geiles System.


    BTW: wenn du dich ernsthaft auf Linux "einschiessen" willst, was denken die anderen dazu ihm den Rat zu geben einfach "langsam" ueber Gentoo einzusteigen??
     
  10. #9 DennisM, 11.08.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Naja ich finde das wäre zu krass, vielleicht sollte man mit Arch anfangen, denn wenn unter Gentoo etwas schief geht, kann man viel Zeit verschwenden.

    MFG

    Dennis
     
  11. Vegeta

    Vegeta Tripel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sera,
    gib mal bei der Bootoption vga=normal ein dann sollte es funktionieren.

    Vegeta
     
  12. Sera

    Sera Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    *hust* Ich bin zwar kein "er" sondern eine "sie", aber danke für die Tipps.
    Ich werd die Sachen dann mal ausprobieren, sobald ich wieder ein wenig mehr Zeit habe (schätzungsweise Montag) und mich dann hier wieder melden.

    Gentoo? Arch?
     
  13. #12 Augustinus, 15.08.2006
    Augustinus

    Augustinus Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir klappt es jetzt

    Hallo Sera,

    mein System hat eine ziemlich ähnliche Konfiguration, wenngleich ich ein wenig "kleinere" Komponenten gewählt habe ;-)

    - ASUS M2N32-SLI Deluxe usw.
    - Athlon X2 4200+
    - 2 x 1 GByte DDR2 Module
    - 2 x SATA Western Digital Platten

    Nachdem ich das System mit dem Kernel-Parameter noapic gestartet hatte, erschien ohne weitere Probleme kdm.
    Vermutlich lässt sich mit etwas Spielereien am BIOS (MPS-Tabellen, u.s.w.) das System auch mit aktivierten APIC starten. Leider habe ich heute keine Zeit mehr das zu testen.

    Allerdings funktionieren die beiden onboard-GBICs nicht mit den Standard-Treibern. Das Übersetzen der Kernelmodule für die NVidia nForce-Treiber für Linux schlug leider fehl. Das Problem werden aber vermutlich noch andere haben. Sobald ich was dazu gefunden habe melde ich es hier.

    Viele Grüße

    Augustinus
     
  14. #13 partypate, 28.08.2006
    partypate

    partypate Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Gleiches Problem - [fast] gleiche Maschine

    Hi Sera!
    Ich hab gerade selbiges Problem. Habe im übrigen ähnliche Hardware, wobei das Board identisch ist. Hier nochmal meine SysDats:

    Mainboard: Asus M2N32-SLI Deluxe [identisch]
    CPU: AMD Athlon64 X2 3800+ AM2 (DualCore)
    RAM: 2048 MB DDR2 Corsair Value-Kit
    GFX: XFX Geforce 7950 GX2, 1024MB
    HDs: 1x Samsung HD300LJ 300GB
    DVD: LG GDR-8164B [identisch]
    Brenner: LG GSA-H20L
    Monitor: Samsung SyncMaster 171s

    Ich gehe mal davon aus, dass es bei uns am Board liegt.
    Im übrigen hat das Deaktivieren des USB-Supports im BIOS nichts gebracht.

    Ich hab jetzt die Installation Suse 10.1, Kubuntu 6.06 und Knoppix 5.0.1 in sämltichen Varianten probiert, wobei ich stets scheiterte. (Kann natürlich auch daran liegen, dass ich erst ein Linux-System erfolgreich aufgesetzt habe :O )

    Über die Boardbeschreibung hab ich jetzt auch herausgefunden, dass es wohl auch Linux Treiber für gibt, jedoch hab ich keine Ahnung wie ich den in die Standard Suse-Installationsroutine (Suse wär meine Wunsch-distribution) mit einbeziehen kann.

    Ich wär ganz froh, wenn noch jemand nette und vielleicht sogar hilfreiche kommentare - wenn nicht gar Lösungsvorschläge - posten könnte :D

    greetzz
    Partypate
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Y-Tux

    Y-Tux Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    hmm... da gibts glaub nur eins.. auf eine der naechsten suse distris zu warten bis euers zu neue mainboard unterstuetzt wird...

    war bei mir auch fast so das es nicht ging dazumal bei suse 9.0 und nem 1 jahr neuerem asus mainboard als das suse 9.0 -problem: suse 9.0 ruckelte nur so vor sich hin, erst mit suse 9.3 gings dan gut(suse 9.1 hatte ich nicht getestet und suse9.2 ging gar nicht).

    seit wann gibts von asus linux treiber? was waere mir neu -die sind doch nur windoof kompatibel...
     
  17. #15 Augustinus, 28.08.2006
    Augustinus

    Augustinus Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Servus Partypate,

    hast Du das mit dem noapic Schalter ausprobiert? Dieser Schalter ist bei allen neueren BIOS-Versionen notwendig.

    Entweder trägst Du ihn im Grub-Bootmenü dauerhaft ein (/boot/grub/menu.lst bei SuSE) oder Du gibst ihn beim Booten ein (Linux-Distrbution als Eintrag selektieren und dann noapic eingeben).
    Falls Du SuSE benutzt und das System bei ersten Reboot nach der Installation hängen geblieben ist kannst Du auch von den Installationsmedien booten und dort den Eintrag "Installiertes System starten" auswählen. Damit kommst Du zumindest an Din installiertes System ran und kannst den oben genannten Eintrag tätigen.

    Viele Grüße

    Augustinus.
     
Thema:

Einfrieren der Installation, Suse 10.1

Die Seite wird geladen...

Einfrieren der Installation, Suse 10.1 - Ähnliche Themen

  1. Einfrieren bei Installation OpenSuSe 10.2

    Einfrieren bei Installation OpenSuSe 10.2: :hilfe2: Ich kann zwar mathematisch denken, bin aber leider noch ein Grünschnabel, was Linux und Bios angeht, deswegen bitte ich um Verständnis...
  2. starten - einfrieren

    starten - einfrieren: irgendwie scheint mich linux nicht zu mögen. abgesehen von meinem problem, dass ich das wlan nicht zum laufen kriege (siehe...
  3. Einfrieren wegen überhitztem Netzteil?

    Einfrieren wegen überhitztem Netzteil?: Hallo, ich hab das Problem - nur unter Linux - dass mein Netzteil zB beim Komprimieren, Extrahieren und Verschieben großer Dateien bzw Archive...
  4. Einfrieren unter Suse 10.2

    Einfrieren unter Suse 10.2: Hallo! Ich habe folgendes Problem: Unter Suse 10.2 mit KDE friert das system manchmal einfach ein! Der mauszeiger bewegt sich zwar noch, aber...
  5. Fehler in FreeBSD's ipwf lässt System einfrieren

    Fehler in FreeBSD's ipwf lässt System einfrieren: [IMG] Die Entwickler von FreeBSD haben einige Patches bereitgestellt, die mehrere kritische Fehler schließen sollen. Einer der Patches schließt...