Ein paar Fragen zu Debian Lenny

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von whitenexx, 29.11.2007.

  1. #1 whitenexx, 29.11.2007
    whitenexx

    whitenexx Doppel-As

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Hi zusammen!
    Da Debian Etch, Sarge usw. auf meinem neuen Notebook (Samsung R70 Despina) nicht liefen (die Installation scheiterte schon) habe ich Ubuntu Gutsy installiert und alles läuft prima.
    Nunja Ubuntu ist aber nicht so mein Ding, vieeel zu langsam und doofes usplash ;)

    Deswegen will ich wieder Debian haben. Dabei habe ich mich für Debian Lenny entschieden, da Lenny ohne Probleme auf meinem Book läuft (getestet).

    Soso und nun ein paar Fragen:
    Gibt es offizielle oder inoffizielle Compiz-Fusion Repositorys (oder .debs) für Lenny?
    Hab mich daran unter Ubuntu gewöhnt und kann damit sehr gut arbeiten.
    Wirds bald auch mal Thunderbird 2 für Lenny geben? (Gibts ja immer noch nicht offiziell)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 29.11.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
  4. #3 whitenexx, 29.11.2007
    whitenexx

    whitenexx Doppel-As

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Danke schonmal! Ja in SID, aber wirds das bald auch vielleicht in testing geben? Oder eher nicht? Prognose?

    Zur Installation:
    Ich wähle meistens immer "Standartsystem" und den Rest installiere ich mir selbst per Bash (also x-window-system usw.).
    Ist das okay so, oder sollte ich garnichts ankreuzen bei der Installation?
     
  5. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Bei Thunderbird / Icedove ist ja dieses Lizenzproblem mit Debian. Ich weiß aber nicht, ob ich mich bei Bedarf auf einem Privatrechner daran halten würde. Das heißt ja lediglich, daß sie es nicht ins Repository tun. Nicht, daß *du* kein Thunderbird haben darfst.

    Also würde ich evtl. einen normalen Donnervogel drauf tun und ab und zu in Synaptic schauen (wenn Icedove nicht installiert ist, kriegst du ja keine Patches angezeigt), ob es schon da ist. Und dann zurück wechseln, um wieder Patches zu kriegen. In der Regel ist ja meiner Meinung nach so ein Paketsystem zu bevorzugen - außer man will vorübergehend versiontechnisch vorgreifen.
     
  6. #5 Mµ*e^13.5_?¿, 29.11.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Nein, da gibt es doch wenn ich recht verstanden habe wurde das doch schon vor einiger Zeit gelöst. In Sid ist ja Icedove 2.0 schon drin, es ist also nur eine Frage der Zeit, bis es auch in Lenny ankommt.
    Bis dahin kann man sich natürlich einfach damit behelfen, dass man Thunderbird 2.0 manuell installiert.
     
  7. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ok, weiß ich leider nicht... es ging ja um den Namen und das Logo, nicht um das Programm. Sonst gäbe es ja Icedove nicht... warum dann aber gibt es das immer noch, sogar in Sid?

    Ja, eben... *Icedove*... aber wie gesagt, ich kenne den Stand dieser Auseinandersetzung nicht.

    Genau, ja. Also das würde ich wie gesagt machen (und hab's ja vorgeschlagen...)
     
  8. #7 Mµ*e^13.5_?¿, 29.11.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Icedove ist Thunderbird, viel mehr als dass das Programm umbenannt wurde und Logos geändert wurden, passiert da nix mit.
    Von daher: Ja, es wird bald Thunderbird 2 für Debian Lenny geben, nur dass Icedove dran steht.
     
  9. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Normalerweise holt sich TB doch seine Patches/Updates eh selber?
     
  10. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hehe... stümpt... das tut es, da hast du wahr.

    Bei mir ist ein manuell eingebauter Thunderbird so installiert, daß man root sein muß, um Updates zu machen (Firefox ebenso), aber persönliche Einstellungen und Add-Ons für sich selber machen kann. Automatisch nicht. Kann man aber ja. Aber auch nicht unter Lenny, da hab ich im Moment das da aktuelle Icedove-Paket.

    Das ist aber eigentlich trotzdem anders als es im Paketsystem zu haben und Debian macht das. Wohl echt eine eher philosophische Frage. Und vielleicht schließt man sich auch als Debian-Anwender bewußt der Lizenzgeschichte an und will es so. Aber wie gesagt, ich weiß gerade nicht, wie da der Stand ist.
     
  11. #10 Goodspeed, 29.11.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Les einfach den Link, den ich gepostet hab. Da steht, welche Bugs derzeit den Einzug in Testing (Lenny) verbieten. Dann kannste gerne die Maintainer anschreiben, wann das endlich gefixt wird ;)

    An der Icedove/Thunderbird Geschichte wird sich in nächster Zeit nix ändern. Das Programm ist frei, das Logo nicht. Und die Mozies erlauben nicht, den Thunderbird ohne Logo Thunderbird zu nennen ... daher die Umbenennung.
    Und nein ... Icedove holt sich keine automatischen Updates ...

    Hab ich alles erwischt? Fragen? :)
     
  12. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hm nein...
    thunderbird
     
  13. #12 Goodspeed, 29.11.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    ?? Versteh ich grad nicht, was Du mir damit sagen willst.

    Aber ich erweiter mal meine Aussage:
    Und nein ... Icedove hol sich keine automatischen Updates, die werden vom Debian-Security-Team bereitgestellt.

    Was der Original TB hier treibt, ist mir da relativ Wurst ...
     
  14. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    opps... ok. *Das* wollte ich sagen (minus "Wurst")

    Icedove ist nicht Thunderbird. Abgesehen vom Namen und dem Logo hat das Auswirkugen auf die Update-Prozeduren.

    Und zwar was du sagst: Icedove wird vom Debian-Team eingepflegt (und zwar in Debian :) ), Thunderbird aber nicht. Das von den Mozies und holt sich Updates von dort.

    Wir haben aber genau *das* beschrieben: Ein manuell installierter TB kann sich selber Updates holen. Und da wllte ich halt Haare spalten :D
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Goodspeed, 29.11.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Sagen wir so ... wenn ich die letzten vermurksten Updates des Firefox anschaue, bin ich ganz froh, dass sich die Debian-Maintainer selbst drum kümmern ...

    (wobei ich glaub, das geht auch andersherum: Der Firefox/Thunderbird ist nicht in Debian, weil sich die Debian-Maintainer selbst um die Updates kümmern wollen/müssen)

    Ich schätze mal, selbst wenn die Originale in Debian wären, wäre die Update-Funktion deaktiviert, da man (in meinen Augen verständlich) sicherheitsrelevante Dinge gern selbst unter Kontrolle hat.

    Btw. ... wenn Du Deinen TB so eingerichtet hast, dass nur root Updates durchführen kann ... wie sieht das dann aus? Muss Du den dazu als root starten? *greul*
     
  17. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    kdesu {Programm}
    Das ist ein privater Rechener. Ich habe als User da nix zu klopfen, nur als Admin.

    Die Binaries sind /usr/->sonstwo und ich hab als User da nix zu suchen.
     
Thema:

Ein paar Fragen zu Debian Lenny

Die Seite wird geladen...

Ein paar Fragen zu Debian Lenny - Ähnliche Themen

  1. Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen

    Sicherung der Systempartition inkl. Bootloader + ein paar Verständnisfragen: Hallo, ich habe 2 Mediacenter-PC im Wohn- und Schlafzimmer in denen jeweils Ubuntu auf einer SSD installiert wurde. Einer läuft mit einem Bios,...
  2. LUKS Verschlüsselung ein paar Fragen - entschlüsseln beim Boot ohne Passwortabfrage

    LUKS Verschlüsselung ein paar Fragen - entschlüsseln beim Boot ohne Passwortabfrage: Ich habe mich schon hier und da belesen, sehe aber noch nicht so richtig durch. Mein System ist ein aktuelles CentOS 6.2 mit 3 mdraid...
  3. Proxy einrichten, ein paar Fragen

    Proxy einrichten, ein paar Fragen: Hi. Ich möchte einen Caching Proxy einrichten, der auch das "Accountig" übernimmt. Am liebsten wäre mir, wenn es ein transparenter Proxy mit...
  4. Ein paar Fragen zu Linux Mint

    Ein paar Fragen zu Linux Mint: Hallo, ich würde gerne folgendes erfahren. Beinhaltet das Setup von Linux Mint Debian LVM und CryptFS? Falls ja, gilt das auch für die Linux...
  5. NetBSD ein paar Fragen

    NetBSD ein paar Fragen: Hi Ich habe festgestellt das FreeBSD nicht so ganz meine Anforderungen abdeckt. Ich suche ein OS mit einer langen Lifetime, ZFS unterstützung...