ein DHCPd für mehrere VLAN's

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von naked_chef, 29.07.2009.

  1. #1 naked_chef, 29.07.2009
    naked_chef

    naked_chef Jungspund

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ist es möglich einen dhcp-server für verschiedene VLAN's zu nutzen?

    Es ist ein Switch der VLAN fähig ist vorhanden, dieser unterstützt aber kein routing.
    daher soll ein Linux-Server dies übernehmen. Der Server wird über einen Trunkport an den Switch gebunden und bekommt mit "vconfig" die entsprechende VLAN zuordnung beigebracht. für einen teil der VLAN's soll ein DHCP-Server zur verfügung stehen mit unterschiedlichen IP-Netzen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
  4. #3 naked_chef, 29.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2009
    naked_chef

    naked_chef Jungspund

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    die feste zuordnung ist auch für einige berreiche vorgesehen - aber z.b. das gast vlan und das vlan für die aussendienstmitarbeiter sollen dynamische ip-adress-bereiche erhalten.

    @ Buchi
    aber dein link hat mir schon etwas weiter geholfen, danke
     
  5. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    DHCPD und Subnetze

    ein DHCP-Request läuft ja (oh, Wunder) noch ohne jegliche IP-Config. In der Config des DHCP-Servers kannst du einstellen, auf welche ihm intern bekannten Subnetze und IPs der genau hört und für diese einzeln zu vergebende Adressbereiche bestimmen:
    Code:
    ~>man dhcpd.conf
    [color=gray][.....][/color]
    subnet 204.254.239.0 netmask 255.255.255.224 {
             subnet-specific parameters...
             range 204.254.239.10 204.254.239.30;
           }
    [color=gray][.....][/color]
    
    Der Linux-Server muß dafür an diese Subnetze angebunden sein. Ist das hilfreich?
     
  6. #5 naked_chef, 29.07.2009
    naked_chef

    naked_chef Jungspund

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ja ist es danke, aber wie unterscheidet der dhcp-server dann welche mac-adresse welche ip aus welchem subnetz bekommen soll ?

    wird dass selbständig erkannt, aus welchem vlan und damit aus welchem subnetz die anfrage kommt ? :think:
     
  7. #6 Jabo, 29.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2009
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    also, im Prinzip kannst du
    • suchende MAC-Adressen komlpett einzeln versorgen
    • alles, was aus einem Subnetz kommt, mit dazu passendem Zeug
    Der dhcpd wird alle vergebenen Adressen aus einem Netz cachen und versuchen, jeder MAC die zuvor zugewiesene IP-Config (nebst Gateway, DNS und was da so rein geht) immer wieder zuzuweisen. Bis ihm in der Range die IPs ausgehen, dann scrollt er die durch, schmeißt also eine raus und gibt die freigewordene an den Request.
     
  8. #7 naked_chef, 29.07.2009
    naked_chef

    naked_chef Jungspund

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    okay, dass ist soweit klar, aber wie erkennt der dhcp, dass die ankommende anfrage aus VLAN10 kommt und damit eine ip aus dem range 192.168.10.0/24 zu bekommen hat ?

    wird das an den informationen erkannt, die das eingehende paket hat ?
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 naked_chef, 18.08.2009
    naked_chef

    naked_chef Jungspund

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    kann es sein, dass der dhcp-server in jedem netz zumindest ein virtuelles interface und damit eine virtuelle ip in diesem netz haben muss ?
     
  11. #9 saeckereier, 18.08.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Ja.
    Die Erklärungen waren bisher ein bischen dürftig aber korrekt. Ich versuche das besser zu machen. Du benötigst jeweils ein Interface und eine IP in dem entsprechenden Netz, das mit DHCP versorgt werden soll. Der DHCPd erkennt an Hand der IP-Adressen der Interfaces und der jeweiligen Subnet-Deklarationen, was zusammenhängt. So kannst du auch festlegen, dass an vlan0 nur dynamisch Adressen vergeben werden und für vlan1 zum Beispiel nur feste Zuordnungen MAC zu IP existieren während vlan3 gar nicht vom DHCP-Server bedient wird und vlan4 ein Mix aus vlan1 und vlan2 erhält. Ein Konfigurationsbeispiel ist ja schon weiter oben gegeben. Ich habe eine ähnliche Konfiguration aber mit echten Interfaces. Da sollte es keine Unterschiede geben.
     
Thema:

ein DHCPd für mehrere VLAN's

Die Seite wird geladen...

ein DHCPd für mehrere VLAN's - Ähnliche Themen

  1. fedora4 + dhcpd + startupsscripts

    fedora4 + dhcpd + startupsscripts: Hi, habe den dhcpd in den rc.local eingetragen es geht auch soweit das er gestartet wird doch dann mit fehlern wieder beendet wird. lieg ich bei...
  2. dhcpd an ein interface binden.

    dhcpd an ein interface binden.: Hallo zusammen, ich versuche hier einen kleinen Server für Schulungsräume zusammen zu schrauben, welcher funktioal einer Benhur-maschine...
  3. nameserver bei dhcpd

    nameserver bei dhcpd: Moin , kennt einer von euch sich mit dem dhcpd aus ? Wenn ich dem domain nameserver angebe , option domain*name*servers 192.168.1.1;...
  4. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...
  5. Empfehlung für Server Distribution

    Empfehlung für Server Distribution: Hallo, ich habe hier zu Hause einen kleinen Heimserver, auf welchem ich ein paar Daten für den Zugriff im Haus, einen kleinen Web Service für...