Eigener Root-Server nur welchen?

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von Lord_x, 13.10.2011.

  1. Lord_x

    Lord_x Guest

    Hallo

    Ich wollte mir jetzt endlich einen eigenen Root-Server gönnen. Bei Hetzner habe ich etwas gefunden. (Ich weiss das sie einen Hackerangriff gehabt haben)
    Leider schwanke ich zwischen folgenden Angeboten:

    Root Server X2
    Arbeitsspeicher 1024 MB DDR400 RAM
    Festplatten 2x 160 GB SATA HDD
    Netzwerkkarte 100 MBit-Anbindung
    Traffic Unlimited*

    vServer VQ 19
    Arbeitsspeicher 2048 MB
    Festplatten 80 GB HDD
    Netzwerkkarte 100 MBit-Anbindung
    Traffic 4 TB*

    Was möchte ich eigentlich für Dienste ins Internet stellen? Ich habe folgendes vor:

    - SVN/GIT Server
    - Teamspeak/Mumble Server
    - Pokerth Server
    - Online Backup Server
    - Postfix und Webmail evtl. Roundcube

    Jetzt stellt sich für mich natürlich die Frage welches Angebot dafür besser geeignet ist.
    Ein OpenVPN oder so wird auf dem vServer natürlich nicht gehen, dass ist mir klar.

    Zugang werden dann so um die 5-8 Leute haben.

    Wie sind eure Erfahrungen damit? Sind die 2GB RAM wichtiger oder eher die CPU und das ich allein auf einem Server wäre?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. @->-

    @->- Guest

    Ich würde einen vServer nutzen. Ich habe selbst viele Jahre einen vServer bei Netcup ( www.netcup.de ). Schau dort auch mal nach den Angeboten, ist ein guter Anbieter der zuverlässig ist und gute Preise hat. Auch OpenVPN kannst du dort nach freischaltung des Ports nutzen.

    Deine beiden Angebote sollten beide gehen. Ist eben eine Preisfrage :)

    Grüße
     
  4. Psyjo

    Psyjo Routinier

    Dabei seit:
    15.11.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinter'm Berg
  5. Lord_x

    Lord_x Guest

    @Psyjo
    Was will ich mit einem Battlefield 3 RANKED Server? ?(

    Habe mich jetzt für den vServer entschieden.
     
  6. Psyjo

    Psyjo Routinier

    Dabei seit:
    15.11.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinter'm Berg
    Ich meinte eigentlich den Sonderposten ;)
     
  7. #6 Flatliner, 09.02.2012
    Flatliner

    Flatliner Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lord.

    Ich habe seit fast 2 Jahren einen EX6 bei Hetzner und kann sie dir nur weiterempfehlen! Bisher hatten wir keine Ausfälle. 2 mal ist bisher eine Platte abgeraucht, aber das ist ja auch ganz normal bei einem Dauerbetrieb. Die Platten wurden immer inheralb von wenigen Stunden gewechselt.
    Mittlerweile laufen 4 virtuelle Machinen auf diesem Server. Hetzner hat hierzu ein eigenes Wiki und auch für Anfänger ist die Installation kinderleicht!

    Gruß
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Eigener Root-Server nur welchen?

Die Seite wird geladen...

Eigener Root-Server nur welchen? - Ähnliche Themen

  1. In eigener Sache: Neue, stark verbesserte Suchfunktion

    In eigener Sache: Neue, stark verbesserte Suchfunktion: Pro-Linux läuft nun mit der erneuerten Version 1.5 des Content Management Systems NB3. Die wichtigste sichtbare Änderung ist die neue, auf der...
  2. Pale Moon 26 mit eigener Browser-Engine fertiggestellt

    Pale Moon 26 mit eigener Browser-Engine fertiggestellt: Die Entwickler von Pale Moon haben eine überarbeitete Version des Browsers, der von Firefox abgeleitet ist, freigegeben. Das Pale Moon-Projekt...
  3. In eigener Sache: Downtime

    In eigener Sache: Downtime: Heute Abend wird Pro-Linux wegen Wartungsarbeiten vorübergehend nicht erreichbar sein. Die Arbeiten werden um 20 Uhr beginnen und sollten im...
  4. Google arbeitet an eigener SSL-Implementation

    Google arbeitet an eigener SSL-Implementation: Heartbleed hat das Vertrauen in wichtige Techniken, die das Rückgrat des Internet bilden, erschüttert. OpenSSL entpuppte sich als unterfinanziert...
  5. In eigener Sache: Pro-Linux über IPv6 erreichbar

    In eigener Sache: Pro-Linux über IPv6 erreichbar: Angeregt durch diverse Leser widmeten wir uns auch dem Theme IPv6, denn es zeichnet sich ab, dass manche Provider nur noch IPv6-Anbindungen...