DVB-T-USB-Karte mag nicht

Dieses Thema im Forum "Grafik / Video" wurde erstellt von JvM, 23.11.2005.

  1. JvM

    JvM Jungspund

    Dabei seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Hallo!

    Ich habe mir einen "Yakumo Quickstick DVB-T USB 2.0" gekauft, welcher mit Windows keine Probleme macht. Mit Mandriva LE2005 bin ich nach der Anleitung von http://www.wi-bw.tfh-wildau.de/~pboettch/home/index.php?site=dvb-usb-howto vorgegangen. Ich bin soweit gekommen, dass ich theoretisch die notwendigen Treiber installiert haben müsste, und die Karte einstecke. Folgende dmesg-Ausgabe:

    Code:
    dvb-usb: found a 'WideView WT-220U PenType Receiver (Typhoon/Freecom)' in warm state.
    dvb-usb: will use the device's hardware PID filter (table count: 15).
    DVB: registering new adapter (WideView WT-220U PenType Receiver (Typhoon/Freecom)).
    [b]dvb-usb: dvb_dmx_init failed: error -12[/b]
    devfs_remove: dvb/adapter-801697216 not found, cannot remove
     [<c0103c8e>] dump_stack+0x1e/0x20
     [<c02030b6>] devfs_remove+0xa6/0xb0
     [<e0d0167c>] dvb_unregister_adapter+0x1c/0x70 [dvb-core]
    ...
    
    Das heißt, ich habe hotplug korrekt konfiguriert, ich habe die Firmware an die richtige Stelle, und es tritt ein nichtssagender Fehler auf, bei dem ich keinen Lösungsansatz habe. Google liefert bei der Suche nach "dvb_dmx_init" lediglich C-Ausschnitte aus dem Treiber... Wie soll ich jetzt vorgehen, um den Fehler zu finden und zu beheben?

    Vielen Dank für einen Tipp
    Julian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Welchen Kernel verwendest du da? Eventl. hilft nen Kernel Up-/Downgrade ....
     
  4. JvM

    JvM Jungspund

    Dabei seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    2.6.11-6mdk
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Schau mal ob es nen Kernel Update gibt, oder du dir zutraust, nen Kernel per Hand zu bauen.
     
  6. #5 JvM, 23.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2005
    JvM

    JvM Jungspund

    Dabei seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Hab mir einen Kernel 2.6.14.2 manuell gebaut, da's übers Paketmanagement nichts neueres gab. Abgesehen davon dass mein Sound nicht mehr geht, obwohl ich die Alsa-Einstellungen exakt übernommen habe, erhalte ich mit dmesg jetzt folgende Ausgabe beim Einstecken:
    Code:
    usb 5-7: new high speed USB device using ehci_hcd and address 3
    dvb-usb: found a 'WideView WT-220U PenType Receiver (Typhoon/Freecom)' in cold state, will try to load a firmware
    dvb-usb: [b]did not find the firmware file. (dvb-usb-wt220u-01.fw)[/b] Please see linux/Documentation/dvb/ for more details on firmware-problems. (-2)
    
    Ich hatte diese Fehlermeldung ganz am Anfang schonmal, da war sie nach einem Neustart weg, obwohl ich nichts geändert hab. Ich bin mir zu 100% sicher dass die Datei an der richtigen Stelle ist, ich habe in dem hotplug-firmware.agents-Shellskript das Verzeichnis nachgeschaut, und außerdem für alle anderen gängigen Hotplug-Firmware-Verzeichnisse Symlinks gelegt. Die Datei existiert mit diesem Namen
    Code:
    [22:52:17] slocate dvb-usb-wt220u-01.fw
    /home/jvm/dvb/dvb-kernel/firmware/dvb-usb-wt220u-01.fw
    [b]/lib/hotplug/firmware/dvb-usb-wt220u-01.fw[/b]
    
    Was ich an Doku zu dieser Fehermeldung finde, erklärt mir, wo ich die Firmware-Datei hintun muss. Sie ist aber schon im richitgen Verzeichnis?!

    Edit: http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=191347 beschreibt ein ganz ähnliches Problem, in dem ganzen Thread steht jedoch keine sinnvolle Problemlösung. Ist es so kompliziert, hotplug dazu zu bringen, die blöde Datei zu finden?
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Bei mir liegt sie z.B. in /usr/lib/hotplug/firmware ...

    Schau mal was demsg sagt, vielleicht liegt dein hotplug Verzeichnis noch woanders ...
     
  8. JvM

    JvM Jungspund

    Dabei seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Keine Ahnung wo da das Problem liegt - wenn man den USB-Stick nicht zur Laufzeit eintsteckt, sondern er vom Systemstart ab drin ist, wird die Firmware korrekt draufgespielt. Nachdem ich das Teil sowieso immer am PC lassen werde, ist es mir zu stressig, jetzt noch rauszufinden, warum das so ist. Grade läuft der Sendersuchlauf. Ob das Fernsehen tatsächlich geht, weiß ich dann also in 20min...

    Aber, wo du doch so nette Tipps gibst, hast du vielleicht ja noch eine Idee wegen dem Sound, der nicht mehr geht, seit ich den Kernel neu kompiliert hab. Ich hab die Alsa-Konfiguration vom alten übernommen, verwende ALSA direkt im Kernel und habe die Alsa-Utils etc. korrekt installiert sowie den Mixer antsändig eingestellt. Trotzdem geht mit dem neuen Kernel der Sound nicht und mit dem alten Kernel schon...
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich muß dir sagen das ich vom Mandrake Kernel absolut keine Ahnung habe ;)
    Aber du kannst dir die Config vom alten Kernel holen wenn du den bootest und bei der Konfiguration vom neuen nen "make cloneconfig" machst ...

    Eventl. verwendet der alte Kernel OSS und nicht Alsa ? Oder fest einkompiliert und nicht als Module (oder umgedreht?).

    Mein liebling ist eh SuSe - mit Mandrak kam ich nie wirklich klar ... und bei SuSe weiß ich wo ich ansetzen muß ;)
     
  10. JvM

    JvM Jungspund

    Dabei seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Ich verwende nicht den Mandrake-Kernel, sondern den "reinen" von kernel.org. Ich verwende sicher ALSA, obwohl im alten Kernel auch OSS einkompiliert war. Ich habe die Konfiguration von beidem übernommen, inkl. der Einkompiliert-/Modul-Unterscheidung. Was macht "make cloneconfig" genau? Ich hab einfach vom alten Kernel die .config-Datei zum neuen rüberkopiert, ist das das gleiche?
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Das is das gleiche ;D
     
  13. JvM

    JvM Jungspund

    Dabei seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Dass DVB-T nicht ging lag übrigens aufjedenfall am Kernel, wenn ich mit dem alten boote, geht es nicht mehr. EPG hingegen läuft auch mit dem neuen nicht, habe auch keine Idee, woran das liegt. Wenn DVB-T in einen aktuellen Kernel einkompiliert ist und man die Treiber aus dem DVB-Kernel (build-2.6/insmod load) lädt, sowie die richtige Firmware ins richtige Hotplug-Verzeichnis geschoben hat geht z. B. mit kaffeine DVB-T sofort - kaffeine erkennt sogar selbstständig, dass der PC zu DVB-T fähig ist und richtet die entsprechenden Menüs ein.
     
Thema:

DVB-T-USB-Karte mag nicht

Die Seite wird geladen...

DVB-T-USB-Karte mag nicht - Ähnliche Themen

  1. PATH wird nicht richtig durchsucht

    PATH wird nicht richtig durchsucht: Hi zusammen, ich nutze das Forum schon seit längerem , allerdings hat mir bis jetzt immer die Suchfunktion weitergeholfen. Bei meinem aktuellen...
  2. SRV Records nicht erstellt nach dcpromo

    SRV Records nicht erstellt nach dcpromo: Hallo zusammen, leider sind beim Join meines 2. DC in eine Samba 4 Domäne die SRV-DNS Records nicht erstellt worden... Hatte jemand schonmal das...
  3. Port generieren, wenn nicht dann

    Port generieren, wenn nicht dann: Hey Leute, ich hänge ein wenig an einem Problem. Der User kann einen port frei wählen. Also SSH_USERPORT="" Nun habe ich aber eine.hand voll...
  4. Kabel I-net geht auf Arbeit aber nicht Zuhause

    Kabel I-net geht auf Arbeit aber nicht Zuhause: Hallo liebe Liebenden & Haters dieser Welt, ich komme bei mir zuhause nicht ins Internet via Ethernet-Kabel. Es handelt sich um einen Laptop, der...
  5. [Erledigt] Shell-Skript lässt sich nicht mit Cron ausführen

    [Erledigt] Shell-Skript lässt sich nicht mit Cron ausführen: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich entwerfe im Moment ein Skript, welches den Callmonitor (Telnet) auf meiner FritzBox abfragt und wenn...