DVB-T USB Box unter ubuntu 7.10

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von fritz, 04.03.2008.

  1. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi! ich habe die Kworld DVB-T USB-Box und würde diese, weil windows gerade futsch ist unter Linux betrieben also damit fernsehen oder eventuell auch aufnehmen. Habe schon so einige Tutorials durch...aber keines hat funktioniert...
    kann mir jemand von euch sagen, wie man

    1. einen firmwareloader für die Box installiert
    2.welche Software man dann benutzt
    3.wie diese eingerichtet wird

    ???
    vielen Dank!!fritz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jonah

    jonah Benutzter Registrierer

    Dabei seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Moin!

    Welche Tutorilas und HowTo's hast du denn schon probiert? Und was für Probleme tauchen genau auf? Der Wortlaut von eventuellen Fehlermeldungen ist extrem wichtig, wenn du hier Hilfe haben möchtest.

    Bitte pack entsprechende Konsolenausgaben in Code-Tags!

    Grüße
     
  4. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    http://linuxtv.org/wiki/index.php/How_to_install_DVB_device_drivers
    http://de.mythtvtalk.com/forum/archive.php/o_t__t_339__tut-für-mythtv-mit-knoppermyth.html
    http://www.johannes-bauer.com/dvbt/
    http://www.linuxtv.org/repo/

    so..das erstmal so diese tutorials...
    ich hatte bei der Installation von mythtv folgende ausgabe

    Code:
    Creating libs/libmyth/mythconfig.h and libs/libmyth/mythconfig.mak
    
    libs/libmyth/mythconfig.h is unchanged
    ./configure: 3510: qmake: not found
    
    und bei der installation von v4l-dvb

    Code:
    fritz@fritz-ubuntu:~/v4l-dvb$ sudo make
    Password:
    make -C /home/fritz/v4l-dvb/v4l 
    make[1]: Betrete Verzeichnis '/home/fritz/v4l-dvb/v4l'
    Updating/Creating .config
    Preparing to compile for kernel version 2.6.17
    File not found: /lib/modules/2.6.17-12-generic/build/.config at ./scripts/make_kconfig.pl line 32, <IN> line 4.
    make[1]: *** Keine Regel vorhanden, um das Target ».myconfig«, 
      benötigt von »config-compat.h«, zu erstellen.  Schluss.
    make[1]: Verlasse Verzeichnis '/home/fritz/v4l-dvb/v4l'
    make: *** [all] Fehler 2
    fritz@fritz-ubuntu:~/v4l-dvb$ 
    
    diese Fehlermeldung...
    ich habe so gut wie keinen plan von Linux...weiß nur, dass es besser als Windows ist...deswegen bitte ich euch um hilfe...
     
  5. jonah

    jonah Benutzter Registrierer

    Dabei seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Guck dir mal die Meldungen genau an. Es steht alles da, was du wissen musst.

    Bei der ersten fehlt dir das Programm qmake, bei der zweiten werden es die fehlenden Kernel-Sourcen sein.

    Google ist auch gut für die Fehlersuche. Da kann man sowas prima im Worlaut eingeben.
     
  6. #5 Wolfgang, 04.03.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Möglicherweise fehlen dir die Source zu deinem Kernel.
    Installier dir diese und setze anschließend noch zwei Links.
    Wenn deine Kernelsource im /usr/src/linux-source-2.6.XX liegen:
    Code:
    ln -s /usr/src/linux-source-2.6.XX /lib/modules/$(uname -r)/build
    ln -s /usr/src/linux-source-2.6.XX /lib/modules/$(uname -r)/source
    
    Dann sollte das Kompilieren schon klappen.

    Firmware wenn nötig nach /lib/firmware/$(uname -r) kopieren.

    Gruß Wolfgang
     
  7. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    und wie installiere ich qmake und die Kernelsourcen???
    p.s kernel ist 2.6.22-14 generic
    mfg
     
  8. #7 bitmuncher, 05.03.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Die Treiber für die meisten DVB-T-Adapter sind im Paket 'linux-restricted-modules' schon enthalten. Evtl. reicht es daher auch schon dieses Paket über den Paketmanager zu installieren.
     
  9. #8 Ferdinant, 05.03.2008
    Ferdinant

    Ferdinant Doppel-As

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterm Dach
    Wenn du's grafisch willst, guck mal irgendwo im Einstellungsmenue nach der Synaptic-Paketverwaltung, da dann schön nach linux-kernel-source und qmake suchen.

    in der konsole ist das
    Code:
     sudo apt-get install linux-kernel-source (+ paketname von qmake, den ich gerade leider nicht weiß)
     
  10. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    das linux-kernel-sources paket gibt es nicht oder wird auf jeden Fall nicht gefunden. qmake habe ich glaube ich installiert...aber...
    Code:
    fritz@fritz-ubuntu:~/mythtv-0.20.2$ ./configure
    # Basic Settings
    Compile type     release
    Compiler cache   no
    DistCC           no
    Install prefix   /usr/local
    CPU              x86 (model name        : AMD Athlon(tm) 64 Processor 3700+)
    Big Endian       no
    MMX enabled      yes
    
    # Input Support
    Joystick menu    yes
    lirc support     no
    Apple Remote     no
    Video4Linux sup. yes
    ivtv support     yes
    FireWire support no
    DVB support      no [/usr/include]
    DBox2 support    yes
    HDHomeRun sup.   yes
    CRC Ip Rec sup.  yes
    FreeBox support  yes
    
    # Sound Output Support
    OSS support      yes
    ALSA support     no
    aRts support     no
    JACK support     no
    DTS passthrough  no
    
    # Video Output Support
    x11 support      yes
    xrandr support   yes
    xv support       yes
    XvMC support     no
    XvMC VLD support no
    XvMC pro support no
    XvMC OpenGL sup. no
    Mac accel.       no
    OpenGL vsync     no
    DirectFB         no
    
    # Misc Features
    Frontend         yes
    Backend          yes
    
    # Bindings
    bindings_perl    no
    Creating libs/libmyth/mythconfig.h and libs/libmyth/mythconfig.mak
    
    libs/libmyth/mythconfig.h is unchanged
    Failure to open file: /home/fritz/mythtv-0.20.2/Makefile
    fritz@fritz-ubuntu:~/mythtv-0.20.2$ 
    


    das wird mir dann ausgegeben...
    wer kann helfen???
     
  11. #10 Goodspeed, 06.03.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Frage: Warum willst Du Dir mythtv selber bauen, wenn es da doch als Paket im Ubuntu-Repository gibt??

    z.B. http://packages.ubuntu.com/gutsy/mythtv

    Haste da mal geschaut?
     
  12. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hab da iwas installiert...aber diese Firmware wird iwie nicht geladen....da is an der Box ne LED dran, die Zeigt, ob das device läuft oder nicht...sprich ob die Firmware geladen wurde oder nicht....joa...und da das nicht der Fall ist, wird auch das beste programm nichts bringen...ich müsste wissen, wie man diese Frimware richtig installiert und in welchen Ordner...dann gehts vielleicht auch mit gxine.

    http://www.johannes-bauer.com/dvbt/

    dort wird das beschrieben aber das passt wahrscheinlich nicht auf meine distri.
    kann das jemand dort ableiten???
     
  13. #12 supersucker, 06.03.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    1.

    Hör auf hier wild durch die Kante irgendwas zu installieren / kompilieren.

    Das geht als Neuling sowieso zu 99% in die Hose und ist darüberhinaus völlig unnötig.

    2.

    Lesen:

    -> http://wiki.ubuntuusers.de/DVB-T_USB2.0?highlight=(dvb-t)

    Musst du halt noch auf deinen Fall übertragen.

    In obigem Wiki steht auch wie man Kernelsourcen usw. für Ubuntu installiert -> wer suchet der findet.
     
  14. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hat sich erledigt...
    nach dem kopieren der firmware hat das Ubuntu die Box erkannt jedoch hatte ich den Kaffeine player nicht habe dann die Box unter meinem Knoppix-Debian mit Kaffeine getestet. es hat funktioniert...nachdem ich ubuntu wierder neugestartet hatte, wurde die box nicht mehr erkannt...aber egal habe jetzt fix openSuSe installiert die Firmware nach /lib/firmware kopiert die Codecs für kaffeine installiert und es läuft...
    das suse frisst nur so viel Arbeitsspeicher...(mehr als Windows Vista Business) naja mal schaun, was da noch kommt...


    meine letzte Frage:
    kann man Kaffeine, welches eigentlichh ein KDE Programm ist auch unter Gnome also Ubuntu laufen lassen???

    mfg und vielen Dank
    fritz
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 supersucker, 06.03.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Klar kann man.

    Unsinn.

    Linux belegt immer den vollen Arbeitsspeicher, nicht genutzter RAM ist schließlich verschwendet.

    Code:
    free
    zeigt dir, wieviel davon wirklich genutzt wird. Und das ist garantiert weniger als bei Vista.
     
  17. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    da muss ich leider widersprechen:
    Code:
    fritz@fritz-box:~> free
                 total       used       free     shared    buffers     cached
    Mem:       1035712     618228     417484          0      19600     407992
    -/+ buffers/cache:     190636     845076
    Swap:      3148700          0    3148700
    fritz@fritz-box:~>
    
    das sagt, dass ca 620 MB genutzt werden und das ist genauso viel, wie vorher bei meinem Vista!!

    das Ubuntu hat sich mit ca 200 MB begnügt...
    aber vllt weiß ja auch jemand, wie man SuSe ein bisschen abspeckt...:D:D


    EDIT: oder sagt die zweite Zeile, was wirklich belegt ist???
     
Thema:

DVB-T USB Box unter ubuntu 7.10

Die Seite wird geladen...

DVB-T USB Box unter ubuntu 7.10 - Ähnliche Themen

  1. TIPP - DVB-T TerraTec Cinergy T USB XXS unter Lenny

    TIPP - DVB-T TerraTec Cinergy T USB XXS unter Lenny: Bei dem hier von mir gekauften DVB-T – USB-Stick handelt es sich um eine wirklich kleine Ausführung mit einer Antenne und einer Fernbedienung....
  2. DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3

    DVB-T-USB-Sticks unter openSuSE 10.3: Hallo zusammen! Ich habe mir vor kurzem openSuSE 10.3 gekauft und habe mich bereits recht gut mit dem OS angefreundet. Da ich keinen Fernseher...
  3. Hama DVB-t Stick unter SuSE 10.2

    Hama DVB-t Stick unter SuSE 10.2: Moin leuts, Hat einer von euch ne Idee ob und wenn ja wo es Treiber für den "Hama DVB-t USB 2.0" Stick gibt? Ich haatte bisher bei meiner Suche...
  4. DvB-T unter Linux

    DvB-T unter Linux: Ich habe mal ne ganz große bitte da ich ein kompleter linux noob bin und mir aber linux als 2tes system installieren will da brauch ich ein...
  5. Twinhan VisionDTV DVB-T Pci Karte unter Sage

    Twinhan VisionDTV DVB-T Pci Karte unter Sage: Hallo, ich habe auf meinem Pc Debian "Sarge" mit dem Kernel 2.6.8-2-k7 laufen und möchte gerne meine DVB-T TV-Karte installieren. Die Karte...