DualBoot von XP und SLAMD64 MBR-Probleme.

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von me-$-on, 11.12.2007.

  1. #1 me-$-on, 11.12.2007
    me-$-on

    me-$-on Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich hätte da ein Problem und hoffe, dass ich hier ein paar kleine Tipps erhalten könnte.
    Stellen wir uns mal folgende Situation vor:
    -
    Ich habe zwei Festplatten, eine an IDE 0 und die andere ( SATA ) an SATA 0 .
    Auf der SATA 0 habe ich auf der ersten Partition ganz vorne WXP installiert gehabt.
    Als ich von SLAMD64-12 hört habe ich das direkt hinter mein XP auf die sda installiert, ABER LILO in den MBR der IDE Platte installiert.( Wieso ? Genau deswegen, so habe ich wenigstens noch Windows lauffähig ).
    Denn:
    Als ich LILO in den MBR der IDE0 installiert habe, im BIOS die Laufwerksreihenfolge geändert habe, konnte ich das linux auf der SATA vom LILO im MBR der IDE 0 starten, der Windows-Start allerdings lieferte:

    NTLDR fehlt.

    Also habe ich auf Grund von einigen Tuts die lilo.conf modifiziert.
    Das Ergebnis zeigte sich im LILO nicht ( z.B. den Countdown zum Auswählen des OS; einmal geändert habe ich den, das klappte.
    Alle anderen Male nicht, ......JA, danach habe ich lilo eingegeben ).
    -
    Nun bin ich so weit, das ich Slackware gar nicht mehr starten kann, egal wie, sondern nur noch XP, ich habe irgendwie durch nen lilo -nochwas Befehl den LILO sehr verärgert.
    Das Erste was ich nun tun muss, ist, lilo aus dem MBR der IDE zu entfernen....
    ich besitze kein Diskettenlaufwerk, aber zich Live Discs, wovon mir ubuntu Feisty Fawn wenigstens alle drives mountet, aber ich bekomme kein dd auf der hda hin, da der Befehl die /boot/boot.0300 nicht findet.
    Wäre dankbar für ein paar tipps.
    Bs bald.
    Ciao!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JBR, 11.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2007
    JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Die CD von SuSe(1) bringt, neben vielen anderen nützlichen Werkzeugen, ein Skript(deutsch mit k oder doch den Anglizismus mit c ?) mit das den Bootloader durch Grub ersetzt und dabei alle installierten Betriebssystem findet. Diese Routine befindet sich normalerweise auf CD 1.
    [1] http://de.opensuse.org
     
  4. #3 Bâshgob, 11.12.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    fdisk -l (kleines L)

    less /etc/fstab

    less /etc/lilo.conf

    BTW: X-Posting sucks. You know what I mean.
     
  5. #4 me-$-on, 11.12.2007
    me-$-on

    me-$-on Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    ok.

    fdisk -l
    .
    mach ich.
    noch was.
    Als ich auf meiner VM damals ntfs Laufwerke gemountet habe, ging dies prima mit Slack 10.2. Nun aber, von den Live Cds, scheint es Probleme zu geben.
    Ist das normal?
    Und:
    Sind die alle HD's bei live cd's tmpfs gemountet?
    Und:
    Wie mounte ich eine ganze HD, also die gesamte.... oder zu mindest so, dass ich von ner live cd deren mbr bearbeiten kann?
    Und:
    Wieso wird mir bei den meisten Live-CD'S die SATA nicht gemountet?
    Danke schonmal.
    -
     
  6. #5 Wolfgang, 12.12.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo

    Um einen MBR zu editieren brauchst du keinerlei mount.

    Um eine ganze Festplatte einzubinden, musst du alle Partitionen einzeln mounten.

    Warum deine LiveCD's deine SATA Partitionen nicht mountet kann dir keiner sagen.
    Erstens weiß keiner (außer dir selbst) was für LiveCD's du so meistens verwendest, zweitens auch nicht welchen SATA Controler du hast, wie auch drittens keiner wissen kann, in welchem Kernel der per default verfügbar ist oder nicht. ;)

    Du siehst, viele offene Fragen. :think:

    BTW es werden keine HD's gemountet, sondern Partitionen!

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

DualBoot von XP und SLAMD64 MBR-Probleme.

Die Seite wird geladen...

DualBoot von XP und SLAMD64 MBR-Probleme. - Ähnliche Themen

  1. [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

    [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem: Moin, ich plage mich gerade mit dem Problem des Dualboot Und zwar würde ich gerne mein efi installiertes Windows ebenfalls mit grub booten...
  2. Ubuntu und Android als Dualboot

    Ubuntu und Android als Dualboot: Canonical hat Entwicklern und interessierten Anwendern vor Weihnachten ein Paket geschnürt, in dem sich ein Installer für eine...
  3. Ubuntu und Anroid als Dualboot

    Ubuntu und Anroid als Dualboot: Canonical hat Entwicklern und interessierten Anwendern vor Weihnachten ein Paket geschnürt, in dem sich ein Installer für eine...
  4. Dualboot Windows 8 und Debian 7 (eine HDD)

    Dualboot Windows 8 und Debian 7 (eine HDD): Hallo Community, um meine Dualboot mit Debian 7 und Windows 8 zum Laufen zu bringen, sollte ich folgende Ordner /media/EC97-A5F6/[B]Boot[/B]...
  5. Dualboot funktioniert bei EFI Laptop nicht

    Dualboot funktioniert bei EFI Laptop nicht: Hallo! Hab mir nen neuen Laptop gekauft und das schon vorinstallierte Windows meinen Bedürfnissen angepasst. Jetzt hab ich gestern die...