DSL... ich kriegs nicht gebacken...

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von spamferkel, 02.11.2004.

  1. #1 spamferkel, 02.11.2004
    spamferkel

    spamferkel Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hiho,
    ich hab mir ein Gentoo auf meinen Router gebastelt. Jetzt hab ich das Problem, das er sich partout nicht ins DSL einwählen will. Die ganze Geschichte ist etwas eigenartig, da die Einwahl funktioniert, wenn ich das ganze von der Live-CD aus probiere.

    Die Details:
    so schaut ein ifconfig mit angeschaltetem DSL von der LiveCD aus:
    Code:
    eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:10:DC:18:3D:E3  
              inet6 addr: fe80::210:dcff:fe18:3de3/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:3335 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:5 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000 
              RX bytes:969313 (946.5 Kb)  TX bytes:378 (378.0 b)
    
    eth1      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:00:C0:8C:3F:F7  
              inet6 addr: fe80::200:c0ff:fe8c:3ff7/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:985 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:986 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000 
              RX bytes:63961 (62.4 Kb)  TX bytes:60440 (59.0 Kb)
              Interrupt:10 Base address:0x250 Memory:c8000-ca000 
    
    lo        Link encap:Local Loopback  
              inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
              inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0 
              RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:0 (0.0 b)
    
    ppp0      Link encap:Point-to-Point Protocol  
              inet addr:84.56.139.21  P-t-P:84.56.128.1  Mask:255.255.255.255
              UP POINTOPOINT RUNNING NOARP MULTICAST  MTU:1492  Metric:1
              RX packets:456 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:452 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:3 
              RX bytes:22129 (21.6 Kb)  TX bytes:18318 (17.8 Kb)
    
    
    ...und der dazugehörige lsmod, damit ich weiß welche Treiber die liveCD dafür nutzt:
    Code:
    Module                  Size  Used by
    ipv6                  234784  8 
    ppp_synctty             8688  0 
    ppp_async              11664  1 
    ppp_generic            28388  6 ppp_synctty,ppp_async
    slhc                    7152  1 ppp_generic
    smc_ultra               5796  0 
    8390                    9360  1 smc_ultra
    ohci_hcd               19828  0 
    uhci_hcd               29600  0 
    intel_agp              17740  1 
    agpgart                31564  1 intel_agp
    evdev                   9152  0 
    tsdev                   7104  0 
    snd_ymfpci             58916  0 
    snd_ac97_codec         60052  1 snd_ymfpci
    snd_pcm                89156  1 snd_ymfpci
    snd_opl3_lib            9744  1 snd_ymfpci
    snd_timer              23860  3 snd_ymfpci,snd_pcm,snd_opl3_lib
    snd_hwdep               8836  1 snd_opl3_lib
    snd_page_alloc         11064  2 snd_ymfpci,snd_pcm
    gameport                4624  1 snd_ymfpci
    snd_mpu401_uart         7152  1 snd_ymfpci
    snd_rawmidi            23524  1 snd_mpu401_uart
    snd_seq_device          7800  2 snd_opl3_lib,snd_rawmidi
    snd                    51268  9 snd_ymfpci,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_opl3_lib,s
    nd_timer,snd_hwdep,snd_mpu401_uart,snd_rawmidi,snd_seq_device
    soundcore               9504  1 snd
    e100                   29520  0 
    mii                     4720  1 e100
    parport_pc             23680  0 
    parport                37960  1 parport_pc
    rtc                    12232  0 
    sbp2                   22136  0 
    ohci1394               31732  0 
    ieee1394              302232  2 sbp2,ohci1394
    usb_storage            59648  0 
    ehci_hcd               26516  0 
    
    meine Netzwerkkarten sind also die e100 (ins LAN, ist hier aber noch nicht konfiguriert) und die smc-ultra für DSL...

    Danach hab ich mir einen Kernel (2.6.8-gentoo-r7) gebaut der genau dies beide Karten fest eincompiliert unterstützt. Damit funktioniert der ganze Spaß allerdings nicht. Beide Netztwerkkarten scheinen zu gehen. Allerdings die einwahl ins DSL quitiert mir mein Rechner immer mit ..........TIMED OUT.
    Manchmal kommt auch:
    Code:
    Schrankbewohner src # adsl-start
    ................TIMED OUT
    /usr/sbin/adsl-start: line 199:  5935 Terminated              $CONNECT "$@" >/dev/null 2>&1
    Schrankbewohner src # 
    
    ein ifconfig schaut hier so aus:
    Code:
    Schrankbewohner src # ifconfig
    eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:10:DC:18:3D:E3  
              inet addr:192.168.0.222  Bcast:192.168.0.255  Mask:255.255.255.0
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:733 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:145 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000 
              RX bytes:142012 (138.6 Kb)  TX bytes:18238 (17.8 Kb)
    
    eth1      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:00:C0:8C:3F:F7  
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:14 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:21 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000 
              RX bytes:840 (840.0 b)  TX bytes:1393 (1.3 Kb)
              Interrupt:10 Base address:0x250 Memory:c8000-ca000 
    
    lo        Link encap:Local Loopback  
              inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0 
              RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:0 (0.0 b)
    
    Schrankbewohner src # 
    
    ...ich weiß echt nichtmehr weiter. Ich hab schon unzählige Foren durchstöbert, aber bisher keine Lösung gefunden. Ich schlag mich nunmehr schon fast 2 WOchen mit dem Prob rum. Bitte Helft mir... ;( :( ;(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spamferkel, 03.11.2004
    spamferkel

    spamferkel Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hmmm.... :rolleyes: ich glaub ich versuch mein glück mal mit dem pppoed und den kernelinternen-treibern. allerdings weiß ich nicht genau was ich in die provider-datei die unter /etc/ppp/peers/ liegt schreiben soll. die pap-secrets bleibt ja die gleiche soweit ich das versteh.

    Kann mir vielleicht jemand hier seine "/etc/ppp/peers/provider"-datei posten? Am besten vielleicht jemand der auch bei arcor-dsl ist.

    Dazu muß ich den rp-pppoe aber wieder unmergen, richtig??
     
  4. khs

    khs Routinier

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    rp-pppoe kan natuerlich auch den kernel-pppoe-Treiber verwenden.
    Das funktioniert zumindest hier bei mir praechtig.
    Aus deinem obigen Artikel kann ich leider nicht erkennen, wo der Fehler sitzen soll.
    Was mir auffaellt: wieso hats bei er Live-CD IPv6-Adressen und an keinem der Interfaces eine IPv4-Adresse?
    Um dich mit dem DSL-Modem zu verbinden, darf das entsprechende Interface keine IP haben. Bist du sicher, dass dein Modem an eth1, der Karte mit der MAC 00:00:.. haengt?
    Was die Fehlersuche auch enorm vereinfachen wuerde, waere, in rp-pppoe die debug-Ausgaben anzuschalten. In der Konfig-Datei steht m.E., wie das gemacht wird. Dessen Ausgaben zusammen mit einem Ausschnitt der relevanten Teile der Datei /var/log/messages postest du am besten hier und ich bin sicher, wir bekommen auch dein DSL zu laufen!

    -khs
     
  5. #4 spamferkel, 11.11.2004
    spamferkel

    spamferkel Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Habs gefunden: :)) :D :))
    In dem Debug-Output stand "Couldn't set tty to PPP discipline"
    eine kurze nachforschung ergab, das ich die kernelmodule für async-tty-ppp benötige. Also kurz einen neuen kernel gebaut und siehe da es geht... :]

    Vielen Dank trotzdem an alle
     
  6. #5 Ken_ParK, 06.10.2005
    Ken_ParK

    Ken_ParK Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neifing
    Habe ähnliches Problem. Nur mit anderer Fehlermeldung aber sonst die gleichen Symptome. Hoff es is ok hier einen Reply anzufügen um nicht unnötig Threads aufzumachen :)

    Also wie gesagt die gleichen Symptome aber /var/log/messages sagt mir folgendes: Couldn't get Channel Number: Input/Output Error

    Hab alles richtig in den Kernel einkompiliert usw. auch schon andere Kernel Versionen versucht - keine Änderungen :/

    Hoffe ihr könnt mir helfen

    Danke im Vorraus

    Ken_ParK
     
Thema:

DSL... ich kriegs nicht gebacken...

Die Seite wird geladen...

DSL... ich kriegs nicht gebacken... - Ähnliche Themen

  1. ich kriegs nicht auf die rheie.

    ich kriegs nicht auf die rheie.: hi hab schon wieder das problem mit der berechtigung, von partionen. hab in nem slackwareforum auch schon ein thread gestartet aber da bekomm ich...
  2. .htaccess, so simpel und ich kriegs trotzdem nicht gebacken

    .htaccess, so simpel und ich kriegs trotzdem nicht gebacken: hello @ll folgendes. möchte htaccess auf einem/mehreren verzeichnissen in /var/www haben. jetzt.. hab ich da in z.B....
  3. Das neueste Kriegsschiff der US-Navy läuft unter Linux

    Das neueste Kriegsschiff der US-Navy läuft unter Linux: Die USS Zumwalt, die gerade in den Docks unter Aufsicht des Rüstungskonzerns Raytheon gebaut wird, verlässt sich bei der Datenverarbeitung völlig...
  4. Die Diskussion hat schon begonnnen: CDMA oder GSM im Nachkriegs-Irak

    Die Diskussion hat schon begonnnen: CDMA oder GSM im Nachkriegs-Irak: Laut Artikeln in Slashdot und Bay Area IT News hat in den Vereinigten Staaten bereits eine Diskussion über den zukünftigen Mobilfunk Standard im...
  5. Kriegs-Computerspiel "C&C Generals" auf Index gesetzt

    Kriegs-Computerspiel "C&C Generals" auf Index gesetzt: Berlin (Reuters) - Das Computerspiel C&C Generals darf ab dem 28. Februar in Deutschland nicht mehr an Kinder und Jugendliche ausgegeben werden....