DSL-Einwahl - BreitbandInternet ohne Einwahl - Verständnisfrage

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Windhund, 03.12.2005.

  1. #1 Windhund, 03.12.2005
    Windhund

    Windhund Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Verständnisfrage, die mir schon längere Zeit durch den Kopf geht.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich da etwas falsch verstanden haben sollte.

    1. DSL
    Soweit ich bisher in verschiedenen Foren gelesen habe, bekommen immer wieder Leute mit der einen oder anderen Distribution Probleme bei der Einwahl.

    Daraus schliesse ich, dass zB eine Internet-Installation eines Systems nicht so einfach vonstatten geht, weil ja nicht schon beim Booten der Internet-Zugang so eingerichtet werden kann, wenn man sich einwählen muss. Hab ich das so richtig verstanden?

    Ausserdem habe ich gelesen, dass nach 24 Stunden ab Einwahl eine Unterbrechung der Verbindung stattfindet, auch wenn man sich sofort wieder einwählen kann.
    Dann sind wohl längere Downloads zB über Nacht nicht vollständig durchzuführen?

    2. BreitbandInternet, zB bei KabelBW (das habe ich seit einigen Wochen, Bandbreite 6000)

    Wenn ich also eine Distribution installiere (zunächst einmal normal mit CDs oder DVD, dann kann ich bereits bei der Frage, ob online nach Updates geschaut werden soll, immer ja anklicken. Standardmässig wird bei mir eth0 mit dhcp konifguriert, und danach bin ich online (ohne erst Zugangsdaten irgendwo eintragen oder einen Zugang konfigurieren zu müssen).

    Ich mache grosse Updates, wie zB bei Mandriva-Cooker, meistens über Nacht. Eine Unterbrechung der Verbindung gibt es nicht, ich bin durchgängig online.

    Gestern habe ich eine Internet-Installation von Mandriva-Cooker gemacht mit ca 808 kb/s, und das durchgängig.

    Abschliessend meine Frage also:
    Sehe ich das bei DSL so richtig oder macht ihr ganz andere Erfahrungen, und wenn ja, welche.

    Danke schon mal fürs Lesen, und fürs Antworten noch einmal :-)

    Gruss
    Windhund
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rothut

    Rothut --------------------

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Also zum ersten Punkt:Mit SuSE ist es sehr leicht ins netz zu kommen.
    Das hab ich auch mal gelesen aber bei mir hat der sich nach 24 Std. noch nie abgeschaltet !?
     
  4. #3 ChrisMD, 03.12.2005
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Solang du nicht ein PCI Modem hast gibt es eigentlich keine Probleme.
    Mit der Fritzcard schon.
    Da wurde zwar mitlerweile nachgebessert aber ich hatte mit 9.2 arghe Probleme.
    Unter anderen Distributionen ist es auf dem manuellen Weg einfach. Aber bei allen Distrbutionen hat man mit Totalfreezes zu kämpfen wenn man p2p nutzt oder durch etwas anderes eine hohe Last erzeugt (nicht bei Downloads).
     
Thema:

DSL-Einwahl - BreitbandInternet ohne Einwahl - Verständnisfrage

Die Seite wird geladen...

DSL-Einwahl - BreitbandInternet ohne Einwahl - Verständnisfrage - Ähnliche Themen

  1. DSL-Einwahl

    DSL-Einwahl: Hi @all, ich hab heute SuSE 8.2 mit Gnome installiert. Hat auch alles gut geklappt. Nur mit der Einwahl in´s Internet stell ich mich...