DSL Einrichten unter SuSE 10.2: Speedport W 500

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von lesnoj, 17.01.2007.

  1. lesnoj

    lesnoj Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    :hilfe2: Hallo Ihr Profis,
    Habe folgendr Problemm:

    SuSe 10.2 (Gnome) endlich mal installiert, soweit sieht alles gut aus. doch Internet verbindung funktioniert nicht.

    Bin Kunde be T-online.
    Router oder was auch immer das ist "Speedport W 500" per Kabel mit PC verbunden. Habe nicht soviel Ahnung ich glaube das ist dann LAN.

    Habe versucht verbindung zum Router herzustellen (Im browser habe ich 192.168.2.1 eingegeben) und da kam nichts.

    Dann habe ich irgendwo unter Einstellngen versucht DSL-gerät hinzufügen, als Provider T-Online eingefügt, wurde nach tausenden Passwörter, Anschlusskennungen etc. gefragt (wie das bei Telekom eben üblich ist) und das hat natürlich nicht funktioniert.
    Normalerweise muss man nach der OS-Installation gar nichts machen. Router ist konfiguriert und wenn man Win-XP installiert kann man direkt internetverbindung herstellen ohne irgendwas installieren oder konfigurieren zu müssen. So ännlich lief es auch unter Mandriva-One. Habe vor paar Tagen installiert um zu sehen wie das so eben ist. Nun wollte ich auf SuSE umsteigen aber ohne Internet macht es für mich kein Sinn eine OS auf dem Rechner zu haben.

    Ist Mandriva wirklich besser? Da wurden alle Hardwaregeräte direkt erkannt und man konnte nach der Installation direkt ins Internet. Soll ich SuSE aufgeben.

    Bitte um Anleitung für doove. Bin beim Google nicht weiter gekommen und stehe kurz vor dem absoluten Verzweifelung.
    X(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Speedport W500 ist ein Router. Du musst also keine DSL-Verbindung in deinem Linux konfigurieren, sondern einfach deine Netzwerkkarte richtig einstellen. (yast network) Einfach eine zur IP-Range des Routers passende IP eintragen, die IP des Routers als Gateway angeben und einen DNS-Server einstellen (z.B. 145.253.2.11 oder 145.253.2.75)
     
  4. #3 Wolfgang, 17.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Falls du ohne DHCP am Router per LAN ins Netzt willst, muss deine Netzkarte eine IP haben die im gleichen Netz liegt.
    In deinem Fall sollte die eth(0)? also eine adresse bekommen, die folgendermaßen aussehen könnte.
    Editiere als root die
    /etc/network/interfaces (stimmt das für die Suse auch?)
    bei nur einer Netzwerkkarte eben eth0:
    Code:
    auto eth0
    iface eth0 inet static
    address 192.168.2.2
    network 192.168.2.0
    netmask 255.255.255.0
    broadcast 192.168.2.255
    gateway 192.168.2.1
    
    Starte das Netzwerk neu und schau dir die Ausgabe von
    ifconfig an.
    Wenn die richtige Adresse dort steht, sollte es gehen.
    Ping deinen Router an umd das zu testen.
    Gruß Wolfgang
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    In SuSE gibt es keine /etc/network/interfaces. SuSE macht das über sysconfig und es ist dabei einfacher das Ganze mit YaST einzustellen.
     
  6. #5 Wolfgang, 17.01.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Oha, sorry hatte noch nie eine Suse.
    Werd ich mir merken.

    Dass die Adresse aber im gleichen Netz liegen muss, bleibt als Lösungsteil bestehen.

    Gruß Wolfgang
     
  7. lesnoj

    lesnoj Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Hallo liebe Freunde,
    Danke erstmal für die schnelle Reaktion, leider habe ich nichts erfreuliches zu Berichten. Es hat wieder mal nicht geklappt.
    :think:
    Hier ist Protokol:


    --> Komputer Neustart (Linux Suse 10.2 (Gnome)
    --> Computer (so etwas wie "Start" unter Windows)
    --> Kontrollzentrum
    --> Netzwerkkarte (Konfiguration der Netzwerkkarte)
    --> Passwort Abfrage für Root --> Paswort Eingabe
    -->
    (Es erscheint ein Fenster)
    Netzwerkeinrichtungsmethode
    x) Benutzergesteuert mit hilfe von Network-Manager
    o) Traditionelle Methode mit ifup
    (ich bin dann auf die erste Option gegangen)

    --> (Im Fenster erscheint dann meine Karte)

    ASUSTek 82562EZ 10/100 Ethernet Controller 192.168.2.1​

    --> Bearbeiten

    (Es erscheint ein Fenster mit folgenden Daten)​


    Gerätetyp: Ethernet
    (ausgeblendet und lässt sich nicht ändern)


    o) automatische Adressenkonfiguration (mit DHCP)
    x) Konfiguration der statischen Adresse



    (Ich wähle dann die zweite Option und gebe folgendes ein)


    IP-Adresse 192.168.2.1
    Subnetzmaske 255.255.255.0


    Besondere Einstellungen
    (hier steht nichts da ausser Hostname und Namenserver)
    Routing



    Standart Gateway
    (gebe ein) 192.168.2.1

    Routing Tabelle
    (leer)


    IP-Weiterleitung -> deaktiviert


    Klicke dann auf weiter, es kommt Meldung "IP-Adresse Doppelt vorhanden"
    Weiter


    (Unten stehen dann zusammengefasste Informationen)

    - Gerätename: eth-id-00:11:2f:09:68:1f
    - Beim Booten automatisch gestartet
    - IP-Adresse 192.168.2.1 Subnetzmaske 255.255.255.0


    Beenden

    Das System arbeitet eine Weile und es passier natürlich wieder nichts.

    Mozilla auf, webadresse rein, --> keine Verbindung!

    WAS MACHE ICH FALSCH?
    Ich möchte nicht deswegen auf MAndriva wechseln. Es gibt doch bestimmt eine Lösung oder?

    H-I-L-F-E...!!!

    :hilfe2:
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Naja, wenn du deinem Rechner die gleiche IP gibst wie dem Router, dann kann das natürlich nichts werden.
     
  9. lesnoj

    lesnoj Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Kenne mich damit überhaupt nicht aus!
    Was soll ich ändern und wo? Wie und wo ändere ich Rechnername?!
    Sei doch doch nicht so hart, bin halt einfache Anwender der sein Glück unter Linux versucht!
     
  10. #9 Mitzekotze, 17.01.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Unter IP-Adresses würde ich anstatt 192.168.2.1 (was anscheinend die IP deines Routers ist) z.b. 192.168.2.2 eingeben.
     
  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Dann solltest du evtl. mal etwas Doku zu Netzwerk-Grundlagen lesen. Aber vorerst sollte der Rat von Mitzekotze Abhilfe schaffen.
     
  12. lesnoj

    lesnoj Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Danke Mitzekotze aber das hat leider auch nicht gereicht. Habe auch schon früher mit 192.168.0.2 probiert. Habe jetzt keine Nerven mehr ständig Linux runter und windows hoch zu fahren um in Foren nach neue Hilfe zu suchen.

    Also es hat wieder mal nicht geklappt und ich habe nicht die leiseste Ahnung warum. Werde wohl Mandriva runter laden. Da funktioniert alles sofort ohne Ärger.

    Und was Tipps von theton angeht, als angehende Arzt (Medizinstudent) der seine Schwerpunkten wo anderes hat, kann ich dir nur sagen: klugscheissen kann jeder! Wenn du mal im Krankenhaus bist, hörst du auch nicht gerne kluge Verweise auf die Lehrbücher der Medizin wo einfache Grundlagen beschrieben sind. Und man will schon gar nicht belächelt werden (auch wenn man von Stoff keine Ahnung hat).

    Und wenn dich meine Rechtschreibefehler irritieren - nicht wundern, ich bin ein Ausländer!


    Ciao Jungs!
    Und viel Erfolg im Beruf!
     
  13. #12 Floh1111, 17.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2007
    Floh1111

    Floh1111 Realist

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Niedersachsen)
    Wie machst du´s denn unter Windows? DHCP?

    Du hast ja noch ein Windows über das du ins internet gehen kannst oder?
    Um dich nicht mit fachegriffen totzuschlagen gehst du nun in Windows zu den Netzwerkverbindungen.
    Dort klickst du mit rechtsklick auf deine LAN-Verbindung und dann auf Eigenschaften. In dem kleinen Fenster gehst du zu Internetprotokoll (TCP/IP) und klickst auch dort wieder auf eigenschaften.

    Steht dort "IP Adresse automatisch beziehen" und bei dns Server auch "Automatisch beziehen" so vergibt dein Router IP und DNS Adressen und Gateways automatisch, und du brauchst nichts anderes zu tun, als deine Netzwerkkarte unter Linux auch auf "DHCP" zu stellen. Kein Gateway eingeben, kein garnichts. Nur DHCP.

    Code:
    x) automatische Adressenkonfiguration (mit DHCP)
    o) Konfiguration der statischen Adresse
    Ist das nicht der Fall, uebernimmst du die Adressen einfach eins zu eins und traegst sie in die entsprechenden Felder bei Linux ein.

    Code:
    o) automatische Adressenkonfiguration (mit DHCP)
    x) Konfiguration der statischen Adresse
    
    IP-Adresse: Was bei Win Steht
    Subnetzmaske: Was bei Win Steht
    Gateway: Was bei Win Steht
    DNS: Wenn da bei win auch was steht dann auch das eingeben!
    MFG
    Floh1111
     
  14. #13 theton, 17.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2007
    theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Der Vergleich hinkt ja wohl mal total. Wenn ich in ein Krankenhaus gehe, lasse ich mich von Leuten behandeln, die sich damit auskennen und versuche nicht mich selbst zu operieren. Ausserdem bezahle ich sie dafür.
    Aber ich geb dir mal einen passenderen Vergleich, wenn du die so magst. ;) Auto fährst du auch nicht ohne Theorie und Praxis gelernt zu haben. Warum begibst du dich also auf den Daten-Highway ohne Führerschein? Also, ruf dir einen Linux-Support-Service, lass dir die Kiste einrichten und bezahle dafür, wenn dir das besser gefällt, oder "mach halt den Führerschein", sprich: Lies wenigstens Dokus zu den Grundlagen.
    Wenn du nichtmal den Unterschied zwischen "DSL einrichten" und "Netzwerk einrichten" kennst, liegt das ganz sicher nicht an mir und wenn du keine Ahnung davon hast, wie dein Router eingestellt ist, was eine IP ist und wozu die dient, ist das genauso wenig mein Problem. Das Problem bin in diesem Fall nicht ich, sondern du, der ein Klicki-Bunti-OS will, das ihm alles "vorkaut". Leute wie dich kann ich überhaupt nicht ab. Da versucht man zu helfen und wird auch noch blöd angemacht. Tip: Bleib besser bei Windows.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. lesnoj

    lesnoj Jungspund

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Zauber, Zauber! :D
    Es hat tatsächlich funktioniert! Ich glaub ich bin drin!!!
    Ich war schon gerade dabei die Platte zu formatieren und wollte mich gerade bei Forum löschen!
    Hey Floh1111, ich weiss nicht wie ich dir danken soll ! Wenn du mal in Bonn bist gebe ich dir Bier aus!
    Mann, danke nochmal!
    8)
     
  17. #15 Floh1111, 17.01.2007
    Floh1111

    Floh1111 Realist

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Niedersachsen)
    Freut mich das ich helfen konnte :) .
    Nach Bonn komm ich aber in nächster Zeit wohl nicht :( .

    MFG
    Floh1111
     
Thema:

DSL Einrichten unter SuSE 10.2: Speedport W 500

Die Seite wird geladen...

DSL Einrichten unter SuSE 10.2: Speedport W 500 - Ähnliche Themen

  1. iscsi-dienst mit virtl. laufwerk unter solaris einrichten

    iscsi-dienst mit virtl. laufwerk unter solaris einrichten: hallo zusammen das habe ich versucht: sudo pkg install group/feature/storage-server sudo svcadm enable stmf sudo zfs create -V 1g...
  2. Postfix als Relay-Agent für Microsoft Exchange 2007 unter CentOs 5.9 einrichten

    Postfix als Relay-Agent für Microsoft Exchange 2007 unter CentOs 5.9 einrichten: hi zusammen, ich möchte Postfix als Relay-Agent für Nagios einrichten um Status-Mails über einen Microsoft Exchange Server 2007 intern im Betrieb...
  3. Virtuelle Netzwerkkarten unter Linux einrichten

    Virtuelle Netzwerkkarten unter Linux einrichten: Hi. Wie richtetet man virtuelle Netzwerkkarten unter Linux ein? A: Aufteilung einer physikalischen Netzwerkkarte in mehrere virtuelle, um...
  4. Artikel: 32-Bit-Chroot-Umgebung unter Debian einrichten

    Artikel: 32-Bit-Chroot-Umgebung unter Debian einrichten: Auf einem 64-Bit-Debian-System kann es manchmal nützlich sein, eine 32-Bit-Umgebung zur Hand zu haben. Das lässt sich mit »debootstrap« und...
  5. Lan-Routing unter centos einrichten

    Lan-Routing unter centos einrichten: hi leutz, möchte ein simples lan-routing mit centos einrichten. Habe dazu webin installiert und unter netwerk-netzwerkonfiguration-routing und...