Diverse Fragen zur Konfiguration eines Thinkpads 600E

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Blender3D, 13.10.2008.

  1. #1 Blender3D, 13.10.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    Hallo, liebes Forum.

    Ich habe neulich die Finger an ein Thinkpad 600E von 1999 bekommen. Da dort ein Intel PII und 128MB Ram drin waren und das Windows 98 nicht gut benutzbar war habe ich mich entschieden Linux drauf zu packen. Wegen der guten Erfahrungen, die ich damit gemacht habe habe ich mich für Slackware Linux 12.0 entschieden. Nach der einfachen Installation auf der mit XFS formatierten Festplatte habe ich ersteinmal ein bisschen mit dem X-Server knobeln müssen. Aber das Verschieben einer Section und das Ändern des Treibers in "neomagic" hat dann letztendlich geholfen. Aber das ist nicht mein Problem. Vielmehr wunderte ich mich, als der GCC beim kompilieren des MPlayers einen Internal Error (Seg Fault) produzierte. Aber das ist nicht so schlimm. Zur Nor muss ich halt crosskompilieren oder ne neue GCC-Version benutzen (4.1.2 ist ja nicht wirklich aktuell). Wäre halt schön, wenn jemand mit den gleichen Erfahrungen schreiben könnte, wie er das Problem gelöst hat.

    Nun zu meinem eigendlichen Problem:
    Ich habe mir eine PCMCIA-Netzwerkkarte[1] gekauft. Diese habe ich dann auch reingesteckt und der Aussage von lspci nach wurde sie auch erkannt. Aber nachdem ich dann einach mit netconfig etc. mein Netzwerk einrichten wollte habe ich festgestellt, dass man sich zwar selber immer pingen kann, aber weder einen anderen Rechner pingen kann noch von einem anderen Rechner angepingt werden kann.

    Also wollte ich mal Fragen, ob ich überhaupt die richtige Device ausgewählt habe (Ich weiss, dass ich nicht geschrieben habe, welche ich ausgewählt habe, weil ich nicht weiss, wo man das nachgucken kann), oder ich etwas vergessen habe, was man bei PCMCIA-Karten beachten sollte etc.

    lsmod (ohne die Size- und Used by-Spalten):
    Code:
    Module
    snd_seq_dummy
    snd_seq_oss
    snd_seq_midi_event
    snd_seq
    snd_pcm_oss
    snd_mixer_oss
    ipv6
    capability
    commoncap
    lp
    parport_pc
    parport
    pcspkr
    psmouse
    r8169
    pcmcia
    serio_raw
    i2c_piix4
    ata_generric
    snd_cs46xx
    gameport
    snd_rawmidi
    snd_seq_device
    snd_ac97_codec
    ac97_bus
    snd_pcm
    snd_timer
    snd
    yenta_socket
    soundcode
    intel_agp
    snd_page_alloc
    agpgart
    shpchp
    rsrc_nonstatic
    evdev
    pcmcia_core
    
    [1]
    Code:
    root@TP:~# lspci
    .
    .
    .
    .
    
    
    02:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8169 Gigabit Ethernet (rev10)
    root@TP:~#
    
    Grüße, Blender3D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 13.10.2008
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was sagt denn
    Code:
    ifconfig -a
    
    Da wird sicher noch ein unkonfiguriertes eth_irgendwas rumgeistern ...
     
  4. Muling

    Muling Doppel-As

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Hallo,

    Daß man sich selbst pingen kann liegt am Loopback-Device. (lo) ;-)

    Versuch mal ein pccardctl insert dann müsste die Karte eingebunden werden. Vielleicht hilfts ja.

    Die RTL-8169 ist unter Linux eigentlich supported. Ich kenn mich nur mit Slackware nicht wirklich aus. Welchen kernel verwendest du denn?

    Greetz, Muling
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Sieht man auch daran, daß das Modul "r8169" geladen ist.

    Daß gerade diese Dinger von Realtek gerne rumzicken (wenn auch vor allem im Dualboot mit Windows, weil dieses je nach Einstellungen die Karte beim Runterfahren so ausknipst, daß sie Linux nicht mehr an bekommt) ist allerdings nichts Neues.

    Vendortreiber wären eine Alternative:

    http://www.realtek.com.tw/downloads/
     
  6. Muling

    Muling Doppel-As

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    @Rain_Maker. Wie recht du hast. Besonders bei Laptops mit ominösem "Wlan-Schalter". Wenn man da die Karte nicht mit Wondows bootet, und sie anlässt (!) hat man ziemlich arg Schwierigkeiten unter Linux... - Aber das ist ein anderes Thema :-)

    Greetz, Muling
     
  7. #6 Blender3D, 14.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    Oh, sorry. Ich hätte selber auf die Idee mit dem ifconfig kommen müssen >.<

    Naja. Der Kernel ist (wie bei Slackware 12.0 standart) 2.6.21.5 Es ist die Hugesmp-variante.
    Ein Dualboot existiert nicht, da die Festplatte unglücklich formatiert war und mir dafür zu klein ist (6.4GB)

    ifconfig -a:
    Code:
    eth0    Link encap:Ethernet HWaddr 00:13:3B:02:CD:(ist die komplette wirklich notwenig?)
              inet addr:192.168.0.2 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
              UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000
              RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
              Interrupt:11
    
    lo       Link encap:Local Loopback
             inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
             inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
             UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
             RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
             TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
             collision:0 txqueuelen:0
             RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
    
    Kann es eigendlich sein, dass das interne Modem mir bei der Konfiguration dazwischenfunkt?

    Grüße, Blender3D

    Edit: wie kann man eigendlich den Akkustand abfragen? /proc/acpi und unterverzeichnisse mit Dateien enthielten keine konkreten Angaben, wie 93% oder so.
     
  8. #7 pferdefreund, 14.10.2008
    pferdefreund

    pferdefreund Doppel-As

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Woher ist die IP-Adressse DHCP oder statisch ? Auf jeden Fall sollte die Netzwerkkarte
    schon mal fruchten - da fehlt vermutlich die route zum Router oder so

    ala route add default gw - hier dein Router - oder so ähnlich.
     
  9. blck

    blck Routinier

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nur mal ein Tipp, ich hab ein Thinkpad 760ED und musste beim Kauf einer WLAN Karte (ja sowas gibts noch :))) auf die Goldrandgeschichte achten.
    Weis nicht ob das bei deinem auch noch so ist.

    MfG Blck
     
  10. Gast1

    Gast1 Guest

    Code:
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    Das ist verdammt wenig, da geht nichts rein und nichts raus, sieht nach Treiberproblem aus.
     
  11. #10 Blender3D, 14.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    Der Tipp von pferdefreund hats gebracht. Wenn man davon absieht, dass ich zwischen 17 und 44% Datenverlust hatte :(

    @R_M:
    Naja... ich hatte den Laptop gerade erst hochgefahren und nicht angeschlossen, als ich ifconfig -a eingegeben hatte. Vielleicht kommt das daher.

    Grüße, Blender3D

    Edit: es wird allerhöchteeisenbahn sih mal zu bedanken... _VIELEN_ _vielen_ Dank, ihr habt mir malwieder schnell und problemloß aus der Patsche geholfen :)

    Achja blck: Das Teil hat sonen goldenen Rand. Aber ich weiss nicht, ob das der "Goldrand" ist, den du meinst.
     
  12. blck

    blck Routinier

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    freut mich das du's nun hast :D
    Also nur nochmal zum Verständnis was ich meinte:
    (Wikipedia)

    Aufjedenfall musste ich damals die ComBär aufsuchen um noch so eine alte Karte zu finden.

    MfG Blck
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Blender3D, 14.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    Naja.. ich habe einfach bei AComPC (2x in Berlin)nachgefragt und die meinten da habe wir nur eine Karte und eine Garantie für Linuxsupport geben sie grundsätzlich nicht. Ich habe sie dann trotzdem genommen.

    Das ganze ist übrigens von der Firma DeLock. Und auf der Packung steht, es sei ein CardBus.

    Grüße, Blender3D

    EDIT: Wie bringe ich dem Notebook bei anstelle des PCI-Slots 00:07 den PCI-Slot 00:06 zu benutzen, wenn er etwas mit dem Sound machen will?
     
  15. #13 Blender3D, 15.10.2008
    Blender3D

    Blender3D Vitamin C++

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    Hi, leute.

    Ich habe ein neues Proble mit dem Notebook. Und zwar der Sound. Alle howtos und so haben mir bis jetzt nicht viel geholfen, denn es giebt einen Irq-Konflikt zwischen 00:06 (der Soundkarte) und 00:02 (irgendetwas von Intel) Beide wollen 11 als IRQ haben, aber die Soudkarte bekommt irgendwie 9 oder so. Was kann man dagegen machen?

    Grüße, Blender3D
     
Thema:

Diverse Fragen zur Konfiguration eines Thinkpads 600E

Die Seite wird geladen...

Diverse Fragen zur Konfiguration eines Thinkpads 600E - Ähnliche Themen

  1. Suse 9.1 mit vanilla kernel -> diverse fragen

    Suse 9.1 mit vanilla kernel -> diverse fragen: Mein system: SuSe Linux 9.1 Profesional Kernel 2.6.7 (von kernel.org) PII 366 Mhz Ist ein altes Laptop (keine ahnung was drinnen steckt...
  2. Totaler N00b mit diversen Fragen.....

    Totaler N00b mit diversen Fragen.....: Hi Leutz!!! Ich hab nun schon diverse Foren abgegrast und auch dieses hier durchforstet aber ich bin ein wenig am verzweifeln.... Gibts nich...
  3. AMD Catalyst 15.7 mit diversen Neuerungen

    AMD Catalyst 15.7 mit diversen Neuerungen: Ein Tag später als erwartet hat AMD mit der Version 15.7 des AMD Catalyst-Treibers neue Funktionen implementiert. Neu sind unter anderem...
  4. Digikam 4.5 korrigiert diverse Fehler

    Digikam 4.5 korrigiert diverse Fehler: Die Digikam-Entwickler haben Version 4.5 der freien Fotoverwaltungssoftware fertiggestellt. Während sich die aktuelle Freigabe von Digikam auf die...
  5. Nvidia aktualisiert Grafiktreiber und entfernt diverse Chipsätze

    Nvidia aktualisiert Grafiktreiber und entfernt diverse Chipsätze: Nvidia hat Version 343.22 seines proprietären Grafiktreibers herausgegeben. In erster Linie fügt der Treiber Unterstützung für neue Grafikchips...