Distribution mit Initscripts wie Gentoo jedoch Binärpaketen?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von bast1e, 22.12.2004.

  1. bast1e

    bast1e Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Hi!

    Ich brauche für den PC im Keller eine Distribution.

    Derzeit ist Debian / Gentoo (sone Mischkultur created by me :D) drauf - bin damit nicht glücklich (verständlich)

    Zu Weihnachten kommt die große Platte - da mach ich das ganze Netzwerk mal neu.

    Der PC hat nen AMD K6-2 mit 400Mhz, 128MB Ram, ne 10GB Platte fürs OS und dann ne 80er (über Raidcontroller denk ich, da das Board bestimmt zu alt ist) für Daten drin.
    2 Netzwerkkarten (eine für Netzwerk, andere für adsl)
    Des Weiteren ne ATI Rage 128 mit 32MB Speicher.

    Selbstcompilieren wird zur Tortur - deshalb wär ich über Binärpakete glücklich ;)
    Er soll folgende Funktionen bieten:
    * Router
    * Web, FTP, SSH Server
    * Samba + NFS (weil heterogenes Netzwerk :-/)
    * X mit Windowmanager (ich denke Gnome)
    * Mplayer und XMMS

    Ich bin für Vorschläge dankbar :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. khs

    khs Routinier

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Nimm gentoo und distcc. Damit kannst du deine ganzen anderen Rechner einfach mitcompilieren lassen. Die Compile-Time meines K6-2/500 hat sich sprunghaft verbessert und bei mir hilft nur einer oder manchmal zwei beim compilieren (interessant fand ich, dass sogar die Compiler-Tests von configure distributed werden).

    -khs
     
  4. #3 campylobacter, 23.12.2004
    campylobacter

    campylobacter Tripel-As

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    ArchLinux wäre dann sicher ein Versuch wert.
     
  5. #4 Goodspeed, 23.12.2004
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was hast Du gegen ein "reines" Debian?
     
  6. bast1e

    bast1e Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany

    nichts - ich will aber über weihnachten nicht stundenlang nach ner geeigneten distro durch probieren suchen ;)

    mit distcc - naja - dazu muss sich der kellerrechner erstmal neueste gcc version compilieren (die, die icha uch hier drauf hab) und das dauert auch wieder ewig o.o"
     
  7. #6 Goodspeed, 23.12.2004
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Naja, distcc setzt halt voraus, dass andere Rechner verfügbar sind und "Zeit haben" ...
     
  8. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Schau Dir mal FreeBSD an.

    Gruss, Phorus
     
  9. #8 Flamesword, 23.12.2004
    Flamesword

    Flamesword Niemand

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau, Hessen
    Gibts es bei FreeBSD auch nette Tools wie "rc-update"?
     
  10. #9 Xanti, 23.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2004
    Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Noe, aber ein

    Code:
    vi /etc/rc.conf
    ;)

    "sysinstall" tuts im übrigen auch.

    edit: xxxBSD hat mit Gentoo gemeinsam, dass es keine Runlevel kennt.
     
  11. blue

    blue Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Gibts nicht, braucht man nicht und will auch niemand.

    Aber was soll denn an den Gentoo Initscripten bitte so toll sein?

    blue
     
  12. bast1e

    bast1e Eroberer

    Dabei seit:
    03.12.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    da gibts genügend ;)
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Flamesword, 23.12.2004
    Flamesword

    Flamesword Niemand

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hanau, Hessen
    Hmm.
    Wieso reagierst du gleich so aggresiv?
    Ich finde rc-update ziemlich gut. Kann man schnell die Init-Scripte konfigurieren, ohne lange in Config-Files rumzusuchen.
    Sicher, es geht auch ohne, aber wieso ein Notebook benutzen, wenn man einen Notizblock genausogut benutzen kann?
     
  15. tig

    tig Tripel-As

    Dabei seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    OpenBSD ist auch noch ganz toll ;).
    Außerdem gibt es unter Debian update-rc.d
    Das funktioniert auch ganz toll!
     
Thema:

Distribution mit Initscripts wie Gentoo jedoch Binärpaketen?

Die Seite wird geladen...

Distribution mit Initscripts wie Gentoo jedoch Binärpaketen? - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung für Server Distribution

    Empfehlung für Server Distribution: Hallo, ich habe hier zu Hause einen kleinen Heimserver, auf welchem ich ein paar Daten für den Zugriff im Haus, einen kleinen Web Service für...
  2. LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox)

    LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox): Für alle die eine superschnelle minimalistische Distribution suchen, die auch auf schwachen Rechnern läuft, ich bin fündig geworden. Bin gestern...
  3. LinuxDistribution: Deepin 15.2 (aus China)

    LinuxDistribution: Deepin 15.2 (aus China): Habe mal nachgesehen was Manjaro so macht und bin dann auf Deepin gestoßen. Dazu habe ich hier erst einen Beitrag gesehen (automatischer...
  4. Adapt ermöglicht Pakete anderer Distributionen bei Ubuntu

    Adapt ermöglicht Pakete anderer Distributionen bei Ubuntu: Im Januar stellte Ubuntu-Entwickler Dustin Kirkland auf einer Konferenz mit Adapt eine interessante Entwicklung vor, die nun in Ubuntu als PPA...
  5. Fedora möchte die Distribution weiter modularisieren

    Fedora möchte die Distribution weiter modularisieren: Die von Red Hat gesponsorte Distribution Fedora möchte ihre Infrastruktur modularer gestalten. Dazu hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet....