directory lässt sich nicht entfernen?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von ngpunkt, 22.12.2007.

  1. #1 ngpunkt, 22.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2011
    ngpunkt

    ngpunkt Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    . . .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomekk228, 22.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    ich kanns nicht nachgucken da ich grad unter windows bin.

    Aber gib mal man rmdir ein ;)

    Hatte auch das problem. dafür gibt es ne option "--ignore-"leere"-files" oder so x)
    (Mein englisch ist grad flöten > Kater)
     
  4. #3 Tomekk228, 22.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Es gibt in Linux die Man-Pages. Gib mal
    Code:
    man rmdir
    
    ein. Und lies es dir durch. Da gibt es ne option die irgendwie mit "--ignore-bla-bla" anfängt bzw lautet. Ist für leere ordner.
     
  5. #4 Tomekk228, 22.12.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Oo....

    Ich hab es genau andersrum in Erinnerung. Das es eine Option gibst das er leere ordner ignoriert. und nicht - nicht leere ordner...

    Ich hab auch ab und zu diesen Fehler. Aber dann lösche ich ihn einfach mit Thunar...

    Versuch mal den umzubenennen und dann zu löschen.
     
  6. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    versuchs doch zur not mit rm?

    oder musses rmdir sein?
     
  7. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    man nehme

    Code:
    man rm
    und finde -r ;)
     
  8. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Code:
    {-sinn3r-|-h811364-} => [~]
    (18:01:56) mkdir foobaa
    {-sinn3r-|-h811364-} => [~]
    (18:02:03) rm -r foobaa
    {-sinn3r-|-h811364-} => [~]
    (18:02:12) ls | grep foobaa
    {-sinn3r-|-h811364-} => [~]
    (18:03:14)
    
     
  9. #8 gropiuskalle, 22.12.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sicher? So muss das aussehen:

    Code:
    rm -r /irgendein/verzeichnis/mit/massig/unterordnern/die/wegsollen
     
  10. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Code:
    -d, --directory
    unlink FILE, even if it is  a  non-empty  directory  (super-user
    only; this works only if your system supports `unlink' for nonempty directories)
    -f, --force
    ignore nonexistent files, never prompt
    Vielleicht würde ich noch eine von denen rankleben.
     
  11. #10 tuxlover, 22.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo,

    also die ausgabe von rm ergibt für mich gar keinen Sinn. Das sieht mir nach einem tiefergehenden Problem aus.

    Fürs erste kannst du ja mal folgendes probieren:starte doch mal eine livecd/dvd, mounte die partition auf der sich dieses hartnäckige verzeichnis befindet und lösche es von hier aus.

    greetz tuxlover
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Das ist ja irgendwie ein Widerspruch in sich. Wenn die Datei/Verzeichnis nicht existieren würde, würde man sie ja auch nicht entfernen wollen.
    :D

    Code:
    rm -rf /dir
    muss doch gehen!
     
  14. #12 tuxlover, 22.12.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    @P17 ^^sag ich ja
     
Thema:

directory lässt sich nicht entfernen?

Die Seite wird geladen...

directory lässt sich nicht entfernen? - Ähnliche Themen

  1. Samba Active Directory SUBDOMAIN

    Samba Active Directory SUBDOMAIN: Hi, ich habe eine Samba Domäne ESC.LAN mit Samba 4.5 aufgebaut. Jetzt würde ich gern einen neuen Domänen AD im Tree MUNICH.ESC.LAN also eine...
  2. Solaris Login mit Active Directory User

    Solaris Login mit Active Directory User: Hallo zusammen, Ich arbeite daran unsere Solaris Systeme ans AD anzubinden. Teilweise ist mir das schon gelungen, teilweise stehe ich aber auch...
  3. partition/mount point wo liegt das directory?

    partition/mount point wo liegt das directory?: Hallo zusammen! Wahrscheinlich eine 'ne blöde Frage: wie bekomme ich heraus, auf welcher Partition bzw. mount point ein Verzeichnis liegt....
  4. UCS: Active Directory Takeover im App-Center verfügbar

    UCS: Active Directory Takeover im App-Center verfügbar: Der Bremer Linux-Distributor Univention stellt sein auf der CeBIT gezeigtes Umzugs-Tool für Active-Directory-Domänen ab sofort im App Center des...
  5. Home Directory (Unterverzeichnis) ACE hinzufügen

    Home Directory (Unterverzeichnis) ACE hinzufügen: Hallo zusammen, ist es grundsätzlich möglich von einem ubuntu-Server aus (in LDAP eingebunden) einen Unterordner im Home Directory für alle...