Digikam

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von dramen, 08.04.2005.

  1. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo!

    kann mir vielleicht jemand sagen wie ich das programm digikam unter slackware installieren soll. habe das programm mit anderen zusatzprogrammen (bibliotheken) heruntergeladen, allerdings gibt es da so viele abhängigkeiten, dass ich kaum weiter komme. arbeite schon seit über zwei stunden daran.

    gibt es da vielleicht ein übergeordnetes paket welches die notwendigen bibliotheken enthält oder gibt es einen anderen weg um das zu installieren??

    bitte um hilfe!
    danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. proggi

    proggi Noob aus Beruf

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland (Sachsen)
  4. #3 lazarusz, 09.04.2005
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    digikam ist sozusagen die KDE basierende GUI für gphoto2,
    die brauchst gphoto2, dann libexif und libgphoto.
    digikam dann digikamimageplugins und vielleicht noch das kipi.
    tja und natürlich KDE :D (zumindest die libs davon)


    mfg max
     
  5. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    ja dankeschön! hab's mittlerweile hingekriegt. die kamera erkennt er auch wunderbar, allerdings hat er noch einen fehler beim verbinden mt der kamera, d.h. er kann die bilder (noch) nicht herunterladen.
     
  6. #5 lazarusz, 09.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2005
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    das kriegst auch noch hin, dabei kann ich leider ned helfen da meine finepix ned erkannt wir.

    ich mount das ding immer manuell kopier sie per hand ins cam verzeichniss, und mach dann " alle markieren" und bennen sie mittels "batch verarbeitung - rename images" auf die gewünschten namen um.

    hier hab ich grad ne seite gefunden die euserst interesant ausschaut

    http://www.multimedia4linux.de/


    mfg
     
  7. name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    Ich mach das immer mitn Card Reader ;)
    CF aus der Kamera raus - in cardreader un mounten ;)
     
  8. #7 lazarusz, 09.04.2005
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    kannst du mir bitte sagen wie du das machst, hab letztens an card reader probiert aber nicht zum laufen gebracht, das ding wollt und wollt ned.
     
  9. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    @lazarusz: das gleiche hab ich jetzt auch unter suse probiert aber es kommt die gleiche fehlermeldung, was ich komisch finde, denn vor ca. 2 monaten ist es noch gegangen seit dem habe ich aber unter suse nichts mehr gemacht oder verändert. dann hab ich es auf meinen zweiten rechner mit winxp angeschlossen und es hat geklappt, also liegt's nicht an der kamera oder karte.
     
  10. #9 lazarusz, 09.04.2005
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    kann dazu nix sagen. kämpf grad drum mal meinen DAU status zu verlassen :D
     
  11. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    NUR ZUR INFORMATION: es handelte sich dabei um zugriffsprobleme. habe die fstab folgendermaßen verändert und jetzt klappt's:

    usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto,devmode=0664,devgid=1002 0 0
     
  12. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Also, auch wenn das Thema alt is, aber ich möcht auch mal nen Statement bzw. auch Frage dazu abgeben:

    Ich hab auch vor kurzem ne Digikam bekommen. endlich :D
    Is ne Konika Minolta Dimage G600. Erst wollte ich auch per SD Karte und dem CardReader in meinem Notebook arbeiten. Klappte auch wunderbar.
    Doch dann hab ich einfach mal das USB Kabel, welches mit der Cam mitgeliefert wurde eingesteckt und mit dem PC verbunden.
    Die Digicam gab sofort das "Hallo ich bin da" Signal von sich, und auch die dmesg meldete:
    USB Mass Storage Device G600 (bzw so ähnlich)
    Ich kann die Cam jetzt also einfach mounten wie bsp meinen USB Stick und sofort auf die Bilder zugreifen.
    Vllt. möge das einem helfen, bevor man sich zigtausend Progs installiert.
    Was mich aber nun zu meiner Frage führt:
    Warum klappt das bei mir so einfach? (komische frage, aber das hätt ich mir jetz echt nicht so simpel vorgestellt)
    Hat da jemand mehr erfahrung?
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    frage: wie tust du das eigentlich mounten: ich nehme an 'mount -t usbfs /proc/bus/usb /home/user/pics' !?

    ich wollte das grafische frontend dazu haben, da ich es schon von suse her kenne.
     
  15. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Die Cam wird in der dmesg gleich als
    sda1 erkannt.
    Eintrag in der fstab:
    Code:
     /dev/sda1        /mnt/usb         vfat        noauto,user      0   0 
    Cam einstecken, mounten und einfach im Konqueror /mnt/usb anwählen.
    In nem cryptischen Unterverzeichnis befinden sich dann all die Bilder (is dann genau der selbe Inhalt der SD Karte). Man könnt sagen, die Cam dient als SD Card Reader. Find ich sehr praktisch
     
Thema:

Digikam

Die Seite wird geladen...

Digikam - Ähnliche Themen

  1. Ende einer Ära: Digikam 4.14

    Ende einer Ära: Digikam 4.14: Mit der Freigabe der Version 4.14 schließt das Team rund um die beliebte Bildarchivierungs- und Bearbeitungsanwendung »Digikam« die stabile Reihe...
  2. Ende einer Ära: Digikam 4.14

    Ende einer Ära: Digikam 4.14: Mit der Freigabe der Version 4.14 schließt das Team rund um die beliebte Bildarchivierungs- und Bearbeitungsanwendung »Digikam« die stabile...
  3. Digikam 4.14: Ende einer Ära

    Digikam 4.14: Ende einer Ära: Mit der Freigabe der Version 4.14 schließt das Team rund um die beliebte Bildarchivierungs- und Bearbeitungsanwendung »Digikam« die stabile...
  4. Digikam 4.13.0 freigegeben

    Digikam 4.13.0 freigegeben: Die Entwickler der Fotoverwaltungssoftware Digikam haben eine neue Version 4.13.0 veröffentlicht. Wie auch schon in früheren Aktualisierungen...
  5. Digikam 4.12 korrigiert zahlreiche Fehler

    Digikam 4.12 korrigiert zahlreiche Fehler: Die Digikam-Entwickler haben Version 4.12 der freien Fotoverwaltungssoftware fertiggestellt. Während sich die aktuelle Freigabe von Digikam...