die abschreckende wirkung des laessigen umgangs mit computern

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von posiputt, 06.07.2007.

  1. #1 posiputt, 06.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2007
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    ich beschreibe hier einen eindruck anhand einer kleinen anekdote.

    ein freund kaufte sich vorgestern einen neuen computer. ein macbook, das "mittlere". da er nun nicht wusste, wie er seine daten vom alten (nicht-macintosh mit windows) notebook aufs neue bringen sollte, fragte er mich, denn er hat den eindruck, dass ich mich ganz toll mit sowas auskenne.

    ahnend, dass ich mich vielleicht nicht gut genug auskenne, zog ich also diverse moeglichkeiten des datentransfers in betracht. angekommen, probierte ich es zunaechst mit der netzwerkverbindung ueber ein crossover-kabel. das klappte nicht, weil ich nicht herausfand (ich sasz das erste mal an einem mac), wie ich mac os beibringe, dass ich eine netzwerkverbindung konfigurieren moechte, die _nicht_ ins internet geht.

    ich hab dann ein terminal aufgemacht (der "finder" ist, wenn man erst kapiert hat, wie einfach das eigentlich ist, ja ne tolle sache) um vielleicht per ifconfig was zu bewirken. aber weil ich dann doch keine lust hatte, das ganze manual durchzulesen, hab ich dann irgendwann aufgegeben und die festplatte und den ide-usb-adapter genommen und die daten so transportiert.

    mein freund sasz die ganze zeit dabei und war offensichtlich hoechst fasziniert und muss den eindruck bekommen haben, fuer den umgang mit computern einfach zu dumm zu sein.

    ist das nicht schrecklich?

    (dabei wusste ich ja selbst zunaechst mal kaum, was ich tu)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    ach ich muss mir hier selbst antworten.

    vermutlich wird der "dau" (oder auch jene, die sich fuer einen solchen halten) erst vergehen, wenn computer intelligent werden. intelligent genug auch, um zu verstehen, was der user will. aber das mag noch dauern, denn selbst unter menschen scheint diese art des verstaendnisses ein exotischer ausnahmefall zu sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blue-dev, 06.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ach das ist aber ganz normal.
    Ich weiß noch wie meine Freundin geguckt hat als ich ihr Internet mit zwei Klicks in Gang gebracht habe - man muss schon auf "Connect drücken".
    Ich denke das es nicht an der unwissenheit der einzelnen User liegt sondern eher daran das diese Angst haben etwas falsch zu machen.

    Ich weiß noch genau wie das war als ich meine erste Windows 3.1 Installation unter der Maus hatte, ewig lange mit Dos und ab und zu mit Unix zu tun und dann ein Knopf "Abrechen". Da denkt man erstmal an ganz andere Sachen als daran das der Prozess abgebrochen wird.
    Nach einem klick sieht man das Resultat und wenn man sich nicht traut zu klicken wird man sich auch nicht trauen selber Software zu installieren und co.
     
  4. #3 liquidnight, 06.07.2007
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    sobald es hierzu software-module gibt, werden die ersten, die sich hierfür interessieren, die werbebranche sein. dicht gefolgt von den datensammeldiensten und den geheimdiensten. erst danach kommen indymedia-treue organisationen, die auch mal solche daten aus modernen k****lagern an die öffentlichkeit bringen. und irgendwann zum schluss kommt dann ottonormalverbraucher, wenn er nen haufen kohle für proprietäre software-erweiterungen ausgegeben hat.

    insofern erhoffe ich mir von jeglichen "verständnis"-ansätzen aus reihen der maschinen nicht viel. und bei proprietären (firmengesteuerten) maschinen dürfte das sogar eine verschlechterung darstellen. politisch ist wenig unterschied zwischen einer bewaffneten kampfdrohne und einem ich-versteh-dich-rechner im eigenen heim.
     
  5. ayto

    ayto Jungspund

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ähnlich erging es mir als ich, das ist jahre her, einem besucher in der firma einen webzugang fürs powerbook herzustellen. nachdem ich zwanzig minuten herumgefuhrwerkt hatte wurde mir schnell klar dass ich lieber einen funktionierenden client für den besuch als gateway zum www bereitstellen sollte. bis heute weiß ich nicht wie man netzwerke unter mac os einrichtet...ehrlich? is mir auch ziemlich egal!

    dass aber manche leute es für ganz toll halten wenn sich jemand ihrer meinung nach "auskennt" (hatte ich nie den eindruck von mir) offenbarte sich mir nachdem ich einem kyocera laser das netzwerkdrucken unter netware ermöglichte, die geschäftsleitung mich im anschluss zum nebenjob administration verdonnerte und zusätzlich den vertrag mit dem systemhaus kündigte... ICH...war der letzte der davon erfuhr!

    intelligente software? hm...bitte nicht. versteht mich nicht falsch, ich hab es gern wenns einfach ist. dann wäre aber doch womöglich die allseits geforderte transparenz passé. es könnte die meisten geeks arbeitslos machen und wäre in keinster weise dem allgemeinwohl dienlich.
    ein dau, oder gar mehrere zusammen sind meiner meinung das kleinere übel. abgesehen davon haben daus einen nicht zu unterschätzenden unterhaltungsfaktor.
     
  6. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Es würde schon reichen, wenn die Leute nicht mit Windows oder OSX arbeiten und nicht nur an der Oberfläche kratzen. Wenn die Leute die Zeit die Sie damit verbringen die Fehler in diesen System wegzuklicken, mit lernen eines richtigen Systems verbringen würden, würde sich einiges ändern.

    Apple und Microsoft halten sich die Leute bewusst "dumm", damit niemand merkt was wirklich möglich (und was erstrebenswert) ist.
     
  7. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Wollen die Leute überhaupt so tief in das Betriebssystem einsteigen? Manche wollen einfach damit arbeiten und es ihnen herzlich egal, warum das so funktioniert wie es funktioniert, solange es funktioniert. Es ist nicht jeder ein Geek! ;)

    mfg hex
     
  8. #7 oyster-manu, 07.07.2007
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ich schliesse mich hex an. Nicht jeder weiss wie ein Auto/Licht/TV funktioniert und muss es auch nich. Ich weiss z.b. auch nur rudimentär über die ganze Technik in Autos oder modernen TVs bescheid. Es reicht mir aber auch vollkommen.
     
  9. #8 Mµ*e^13.5_?¿, 07.07.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Das glaube ich eher nicht.
    Die meisten Menschen, die mit einem Computer einfach nur arbeiten sind im Normalfall ja bei Systemen wie Windows oder Mac OS X jetzt schon vollkommen sobald sie irgendetwas konfigurieren, installieren, usw. müssen.
    Wenn kein Interesse da ist, wird das nichts.
     
  10. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Wer sich damit nicht auskennt soll eben zu einem Fachmann gehen (da habe ich ja nichts gegen, meinen PKW bringe ich auch in die Werkstatt). Dann sollte man aber auch ansonsten die Finger davon lassen und nicht selbst dran rum werkeln und hinterher jammern.

    Was ich damit eigentlich meinte ist die Tatsache, dass die ganzen graphischen Werkzeuge einen dumm halten. Solange es läuft ist alles wunderbar, wenn nicht wird neu installiert und nichts dazu gelernt.
     
  11. #10 Mike1, 07.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2007
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    find ich aber auch blöd, wegen jedem kleinen Problem gleich bezahlte Hilfe brauchen, die man sich auch selbst innerhalb kurzer Zeit ergoogeln o.ä. hätte können...
    (und bei nem Auto isses anders, da hast du kein Backup, da kann es sein das du einen Handgriff falsch machst und eine evtl. teure Komponente is zerstört)
     
  12. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Da fällt mir das ein:
    "Den neuen Virenscanner kann ich auch selbst installieren!
    [...]
    Wie den alten vorher deinstallieren? Und wieso geht der Rechner nicht mehr richtig an?"

    DIe 15 Min. für das installieren des neuen (mit vorheriger deinstallation des alten) wären mit Sicherheit günstiger gewesen als das geradebiegen danach. :D

    Wen es allerdings nicht stört das Ding selbst neu aufzusetzen, kommt auch ohne Hilfe aus.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Blubbersort, 07.07.2007
    Blubbersort

    Blubbersort Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Dass sich nicht jeder über den Aufbau eines Betriebssystems interessiert, bzw überhaupt wie ein Computer funktioniert, weil derjenige vlt nicht technisch versiert ist oder was auch immer ist noch verständlich und in Ordnung. Aber es entschuldigt nicht völlige Ignoranz. Wenn man zB jmnd auf eine Sicherheitslücke hinweisen will und der Betreffende wehrt ständig ab und lässt einen nicht an sich ran mit den Worten "Ja ja ich versteh es doch eh nicht" oder "Du weißt doch, dass mich Computer nicht interessieren." ist es nicht mehr in Ordnung. Aber das gilt ja nicht nur für Computer.
     
  15. #13 posiputt, 08.07.2007
    posiputt

    posiputt zwar!

    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    ich glaub viele haben auch einfach nicht das "selbstbewusstsein", sich da ranzutrauen. sie leiden lieber still vor sich hin, wenn was nicht funktioniert, als es selbst anzufassen, denn das koennte ja alles nur noch schlimmer machen. und das stimmt ja auch. aber probieren geht ueber lamentieren :)

    ich wollte uebrigens garnicht unbedingt dau-bashing betreiben hier.
     
Thema:

die abschreckende wirkung des laessigen umgangs mit computern

Die Seite wird geladen...

die abschreckende wirkung des laessigen umgangs mit computern - Ähnliche Themen

  1. Die Nachwirkungen von Heartbleed

    Die Nachwirkungen von Heartbleed: Der schwerwiegende Fehler in der TLS-Implementation von OpenSSL war als Heartbleed-Bug die ganze Woche das Thema in den einschlägigen Medien und...
  2. sabnzbdplus unter Raspbian ohne Fremdeinwirkung nicht mehr erreichbar

    sabnzbdplus unter Raspbian ohne Fremdeinwirkung nicht mehr erreichbar: Hallo, ich habe einen Raspberry Pi mit Raspbian, auf dem u.a. sabnzbdplus läuft. Das ganze klappte jetzt mehrere Monate problemlos. Am Sonntag...
  3. Aufruf zur Mitwirkung an der Open Source Studie Deutschland 2013

    Aufruf zur Mitwirkung an der Open Source Studie Deutschland 2013: Die Open Source Business Alliance plant eine Umfrage, um Daten zum Einsatz und Nichteinsatz von freier Software zu erheben. Die Ergebnisse sollen...
  4. ccsm zeigt keine Wirkung

    ccsm zeigt keine Wirkung: Hallo, ich habe hier auf meinem PC Fedora 8 mit aktiviertem Compiz. Jetzt habe ich mir den "Einstellungsmanager" von Compiz installiert. Das...
  5. kbfx - Apply ohne Wirkung!!

    kbfx - Apply ohne Wirkung!!: Versuche gerade meinen Desktop ein bischen auszupeppen und wollte mit kbfx meine Startmenü neu gestalten. Habe kbfx als RPM installiert, aber...