dhcpcd zofft sich mit D-Link 360T

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von sotex, 22.07.2006.

  1. sotex

    sotex Linux-Neuling

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Püttlingen(Saarland)
    Aus mir unergründichen Faktoren klappt das DHCP-Protokoll nicht unter Debian. Das D-Link FAQ meint es liegt an der Inkompatiblität zu IPv6, aber das ist Deinstalliert O_o habe schon alle DHCP-Clients durchprobiert alle finden nichts, ein Ping ist weder zu meinem Linksys-Router noch zu meinem D-LinkModem möglich. Selbst bei manueller IP-Konfiguration im Netzwerk-Interface. Das komische ist, unter Windows klappt es einwandfrei O_o
    Ein grund mehr da nicht locker zu lassen bis es Funktioniert XD

    Falls jemand weis woran es liegen könnte könnt ihr ja euhre Meinung äußern, bin wie immer äußerst dankbar ^^ und tut mir leid das das jetzt schon mein dritter Thread ist ^^

    Hier ein Auszug aus dem Syslog
    Code:
    Jul 22 10:16:48 localhost gconfd (mafolz-4093): (Version 2.14.0) wird gestartet, Prozesskennung 4093, Benutzer »mafolz«
    Jul 22 10:16:48 localhost gconfd (mafolz-4093): Die Adresse »xml:readonly:/etc/gconf/gconf.xml.mandatory« wurde an der Position 0 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:16:48 localhost gconfd (mafolz-4093): Die Adresse »xml:readwrite:/home/mafolz/.gconf« wurde an der Position 1 zu einer schreibbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:16:48 localhost gconfd (mafolz-4093): Die Adresse »xml:readonly:/etc/gconf/gconf.xml.defaults« wurde an der Position 2 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:16:48 localhost gconfd (mafolz-4093): Die Adresse »xml:readonly:/var/lib/gconf/debian.defaults« wurde an der Position 3 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:16:48 localhost gconfd (mafolz-4093): Die Adresse »xml:readonly:/var/lib/gconf/defaults« wurde an der Position 4 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:16:50 localhost kernel: Nvsound: Unable to change the Playback SampleRate 44100, set back to 48000 
    Jul 22 10:16:50 localhost kernel: Nvsound: Unable to change the Playback SampleRate 44100, set back to 48000 
    Jul 22 10:16:52 localhost gconfd (mafolz-4093): Die Adresse »xml:readwrite:/home/mafolz/.gconf« wurde an der Position 0 zu einer schreibbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:16:53 localhost kernel: ISO 9660 Extensions: Microsoft Joliet Level 3
    Jul 22 10:16:53 localhost kernel: ISO 9660 Extensions: RRIP_1991A
    Jul 22 10:16:53 localhost kernel: NTFS driver 2.1.25 [Flags: R/W MODULE].
    Jul 22 10:16:54 localhost kernel: NTFS volume version 3.1.
    Jul 22 10:16:55 localhost kernel: NTFS volume version 3.1.
    Jul 22 10:17:01 localhost /USR/SBIN/CRON[4196]: (root) CMD (   run-parts --report /etc/cron.hourly)
    Jul 22 10:17:41 localhost gconfd (root-4257): (Version 2.14.0) wird gestartet, Prozesskennung 4257, Benutzer »root«
    Jul 22 10:17:41 localhost gconfd (root-4257): Die Adresse »xml:readonly:/etc/gconf/gconf.xml.mandatory« wurde an der Position 0 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:17:41 localhost gconfd (root-4257): Die Adresse »xml:readwrite:/root/.gconf« wurde an der Position 1 zu einer schreibbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:17:41 localhost gconfd (root-4257): Die Adresse »xml:readonly:/etc/gconf/gconf.xml.defaults« wurde an der Position 2 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:17:41 localhost gconfd (root-4257): Die Adresse »xml:readonly:/var/lib/gconf/debian.defaults« wurde an der Position 3 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:17:41 localhost gconfd (root-4257): Die Adresse »xml:readonly:/var/lib/gconf/defaults« wurde an der Position 4 zu einer nur lesbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
    Jul 22 10:18:45 localhost dhcpcd[4283]: timed out waiting for a valid DHCP server response 
    Ich hoffe mal das Mehrere Augen besser sehen als Vier(<<Brillenträger is) XD

    Schon mal wieder im vorraus vielen Dank für die Hilfestellung :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 23.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was Auszug enthält nix brauchbares ...
    Was gibt denn dhclient aus?
     
  4. sotex

    sotex Linux-Neuling

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Püttlingen(Saarland)
    ich ban den dhclient nicht mehr instaliert , hab stattdessen den dhcpcd. und der sagt ja(wie aus dem log oben bekannt ist) das die zeit für das warten auf den DHCP-Server abgelaufen ist XD (man merkt das der PC beim booten 30sec auf den Server wartet) XD weis mir ja deswegen nimemr zu helfen, n DHCPing hat auch ned geholfen O_o ich bin mit dem selben PC und windoof im internet ohne Probleme XD
     
  5. #4 Goodspeed, 23.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Äh ... Du solltest Du keinen DHCP-Server installieren, wenn Du ne IP-Adresse haben willst ..
     
  6. sotex

    sotex Linux-Neuling

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Püttlingen(Saarland)
    Der dhcpcd is doch n ClientDaemon O_o dhcp "c" d ^^
    Steht so zumindest in der Packageinfo, und das der ausdrücklich für IPv4 is (das brauch ich ja O_o)

    Oder bin ich da jetzt komplett falsch? XD die anderen Clients hab ich auch alle schon durch und configt und wieder per konsole genötigt das se mir doch bitte die daten von DHCP Server geben sollen XD
     
  7. #6 Goodspeed, 23.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    *arg* ... man sollte alles ... und richtig lesen ... *an_kopf_klatsch*

    O.k. ... dann klär mich nochmal kurz auf ... was meinst Du da oben mit
    "D-Link-Modem" und "Linksys-Router"? Ein Modem besitzt IMHO keinen DHCP-Server, sondern stellt max. nen Verbindung zum Provider her (analog und DSL) ...

    EDIT: Ich hab bis jetzt immer den dhcp3-client genutzt ... ohne "konfigurieren" ...
     
  8. sotex

    sotex Linux-Neuling

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Püttlingen(Saarland)
    Mein D-Link Modem macht alles von sich aus, der hat die login Daten und es PW. Der rechner connectet nur noch mit DHCP zu dem Modem über den Router, kriegt ne IP und is im Netz
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Goodspeed, 24.07.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Wäre es nicht einfacher, wenn Du von dem Router ne IP bekommst?
    Und falls Du die manuelle einstellst, solltest Du de Router auch als GW eintragen.
    Und überhaupt ... DHCP über nen Router ... ich weiß nicht ...

    Funktioniert es denn, wenn Du den Rechner direkt ans Modem hängst ... ohne Router?
    (der Sinn dieser Netzwerkstruktur ist mir nicht klar, aber ich nehm's mal als gegeben ...)
     
  11. #9 sotex, 24.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2006
    sotex

    sotex Linux-Neuling

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Püttlingen(Saarland)
    Jo hatte das erst ohne Rotuer eignestellt das Modem(unter win) Das mti dem DHCP is eh komisch XD der Router schickt die Anfrage an das Modem weiter weil der weist die Externe IP zu (war selbst konfuse als ich das gesehn hab) . ist das dan in Windows ne virtuelle Ethernetschnitstelle? O_o
    Wenn ich den DHCP ausschalte klappt es Internet ned mal im WIndows O_o Das Modem hab ich statisch auch schon als Gateway und DNS angegeben auch mal den Router... briungt nix... ich müßt selbst wenn der DHCP ned klappt wenigstesn mit der IP 192.168.1.6 und Netzmaske von 255.255.255.0 auf den Router zugreifen können über 192.168.1.2 aber selbst das klappt nicht XD Deswegen versteh ich ja die Sache nicht

    Edit:
    So ich hab mal n Bild von der Modemconfig angefügt, die dort stehende WAN Ip wird der Ethernetschnittstelle in Win zugewiesen O_o is irgendwie komisch
     

    Anhänge:

Thema:

dhcpcd zofft sich mit D-Link 360T

Die Seite wird geladen...

dhcpcd zofft sich mit D-Link 360T - Ähnliche Themen

  1. Eth0 funktoniert nicht mehr mit dhcpcd

    Eth0 funktoniert nicht mehr mit dhcpcd: Hallo ich hab mal wieder ein problem mit mein Arch Linux, :hilfe2: und zwar normaler weise geb ich immer nach dem systemstart dhcpcd eth0 ein...
  2. dhcpcd bekommt kein lease

    dhcpcd bekommt kein lease: Tag, ich habe einen Laptop bekommen und prompt gentoo nach Anleitung installiert. Nachdem ich neugestartet habe timed dhcpcd immer aus, beim...
  3. DHCPCD im autostart?

    DHCPCD im autostart?: Hallo, gibt es eine möglichkeit den Befehl dhcpcd wlan0 in den Autostart einzubinden? Denn jedesmal, wenn ich linux anmache muss ich in der...
  4. dhcpcd ERROR

    dhcpcd ERROR: hi alle zusammen :) bin neu im forum aber lese schon ein zeit lang recht viel :D ich habe gentoo 2007.0 installiert (nach anleitung) aber...
  5. eth0 und dhcpcd

    eth0 und dhcpcd: Hi, ich versuche gerade meine Netzwerkkarte zu konfigurieren. Aber ich bekomme einfach keine Verbindung hin. Ich bekomme einfach keine...