devfs entfernen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Gonzo, 08.04.2004.

  1. Gonzo

    Gonzo Muppet

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hi!

    Ich habe hier einen Rechner, der auf Debian testing läuft. Sarge wurde von einer netinst-CD installiert und da wurde automatisch devfs mit eingerichtet. In Hinblick auf eine baldige Migration auf Kernel 2.6 würde ich das devfs dort gerne "ausstellen". Doch wie vorgehen? Reicht es, wenn ich einen neuen Kernel backe und dort "/dev file system support" rausnehme und den devfsd stoppe oder muss ich noch irgend etwas machen (nicht, dass nachher die ganzen Einträge in /dev weg sind).

    Ich habe schon mal gegoogelt, aber nichts passendes gefunden.
    Danke für jeden Tipp!

    Gruß
    Gonzo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 psycorama, 09.04.2004
    psycorama

    psycorama Geektaku

    Dabei seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Hm. Selbst wenn devfs ueberholt ist, findet es bei mir immer noch Verwendung im 2.6er Kernel. Ich kann mich auf meinem System (Centrino , Gentoo, 2.6er Kernel) nicht beschweren es funktioniert also noch. Und solange es mir keine Probleme bereitet werde ich es auch nicht deinstallen ^_^

    mfg
     
  4. tuxlin

    tuxlin Eroberer

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    ganz einfach ...

    in /etc/lilo.conf eintragen
    append="devfs=nomount".
    Dann Lilo ausführen, dann bootet Kernel 2.4 ohne devfs.

    Falls du kein Lilo benutzt: einfach neuen 2.6er bauen, grub einrichten und nach dem Reboot im Boot-Runlevel devfsd ausschalten.
    Sollte eigentlich klappen. Halt vorher checken, ob in /dev alles enthalten ist, was man so braucht (hda usw.).

    Auf jeden fall vorsichtshalber in lilo/grub mehrere Bootoptionen (2.4 mit devfs, 2.4 ohne devfs, 2.6) einbauen, damits kein böses Erwachen gibt, wenn nicht alles wie geplant klappt.


    8)

    Bye und Buenos Aires
     
  5. #4 Gonzo, 12.04.2004
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2004
    Gonzo

    Gonzo Muppet

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich möcht's im Grunde entfernen, weil es teilweise Probleme macht. Irgendwie existiert /dev/scd0 bei mir z. B. einfach nicht, was ich für meinen Brenner ja brauche. Wenn ich das mit mknod anlege, isses nachm Reboot weg. Und k3b kommt mit devfs irgendwie nicht klar. Daher werde ich es demnächst wohl mal runterschmeißen... Na ja, ich schaue mal.
    Gonzo
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

devfs entfernen

Die Seite wird geladen...

devfs entfernen - Ähnliche Themen

  1. "no usbdevfs found" bei Dongle Installation

    "no usbdevfs found" bei Dongle Installation: Versuche gerade einen Dongle zu installieren und bekomme folgende Fehlermeldung:...
  2. Gentoo meckert "kein DEVFS"

    Gentoo meckert "kein DEVFS": Ich habe heute versucht Gentoo zu installieren. Nun meckert es beim Starten das DEVFS nicht im Kernel wäre. Nun, beim ersten mal hat das ja auch...
  3. Linux mit devfs und usbsticks

    Linux mit devfs und usbsticks: Hi, habe hier ein Problem ein USB Stick am Linux Richtig zum laufen zu bekommen. Ich benutze das devfs (gentoo) jedoch wird bei jeden erneuten...
  4. Stopping : DevFS & swserv & Bluetooh failed

    Stopping : DevFS & swserv & Bluetooh failed: Erhalte beim runterfahren (MDK 9.2) folgende Meldung für DevFS, swserv & Bluetooth : Stopping XXXX failed [Error] Eigentlich nur ein...
  5. devfs unter debian?

    devfs unter debian?: Hi Ich möchte mir ROCKLinux jetzt, da die Platte von meinem anderen Rechner aufgegeben hat, auf meinem Debian compilieren. Ich hab auch alle...