/dev/input/event2 Recht (für IR FB) permant setzen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Morchel, 18.04.2005.

  1. #1 Morchel, 18.04.2005
    Morchel

    Morchel Tueftler

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mit dem Videorecorder vdr ein kleines Problem, jedoch könnte dies auch für andere Anwendungen mal entscheidend sein.

    Seid mir nicht böse falls ich im falschen Themenbereich gelandet bin, aber ich habe nichts sinnvolleres gefunden.

    Ich möchte gerne die Datei /dev/input/event2 mit vollem Userrecht ausstatten(für Infrarotfernbedienung). Ich nutze SuSE 9.1 ohne udev. Gibt es irgendeine Möglichkeit z.B. beim Booten das Recht zu ändern. Wenn ich im lfd. Betrieb das Recht ändere z.B. chmod 644 ist alles i.O., nach einem Neustart ist jedoch das Recht wieder weg. Ich hatte im vdr-portal auch schon gefragt jedoch nur einmal den Hinweis auf udev bekommen. SuSE 9.1 benutzt meines Wissens kein udev, zumindest nicht standardmässig, des weiteren wüsste ich auch nicht was man wo eintragen müsste.

    Hat jemand einen oder mehrere Tip(s) für mich.

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße
    Morchel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

/dev/input/event2 Recht (für IR FB) permant setzen

Die Seite wird geladen...

/dev/input/event2 Recht (für IR FB) permant setzen - Ähnliche Themen

  1. Rechteverwaltung

    Rechteverwaltung: Hallo, mein Problem: ich habe eine Samba-Freigabe, die ich unter Windows nutzen lassen will. In der Freigabe habe ich einen Ordner BEISPIEL, in...
  2. Rechtsstreit zwischen SCO und IBM doch nicht beendet

    Rechtsstreit zwischen SCO und IBM doch nicht beendet: SCO hat ein Bundesgericht in Utah darüber informiert, dass das Unternehmen eine Berufung im Verfahren gegen IBM wegen einer vermeintlichen...
  3. Rechtsstreit zwischen SCO und IBM nach 13 Jahren wohl endgültig beendet

    Rechtsstreit zwischen SCO und IBM nach 13 Jahren wohl endgültig beendet: Nachdem das Gericht im Februar in allen wesentlichen Punkten gegen SCO entschieden hat, haben die Anwälte beider Unternehmen gemeinsam den Antrag...
  4. Lücke im Kernel erlaubt Rechteausweitung

    Lücke im Kernel erlaubt Rechteausweitung: Das israelische Sicherheitslabor Perception Point hat eine Lücke im Linux-Kernel publiziert, die alle Versionen seit Kernel 3.8 aus dem Jahr 2012...
  5. GPLv3 in Rechtsstreit in Halle erfolgreich angewandt

    GPLv3 in Rechtsstreit in Halle erfolgreich angewandt: Dass die GNU GPL gerichtlich durchgesetzt werden kann, wurde mittlerweile in mehreren Verfahren gezeigt. In einem aktuellen Fall konnte aufgrund...