den Plattenplatz nachträglich vergrößern

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von tuxlover, 17.02.2006.

  1. #1 tuxlover, 17.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo allerseits,

    ich habe mir gestern eine 80 gb externe festplatte gekauft und brauche nun die windows-partition die unter SuSE Linux angelegt wird nicht mehr. damit ich wieder etwas mehr platz habe, wollte ich diese partition nachträglich in die root partition einhängen. nun habe ich mir folgendes überlegt:

    entweder man vergrößert die /-Partition wobei ich mir hier nicht sicher bin ob das und wie das geht in einem laufenden system. kann man das z.b. mit einer live-cd anstellen?

    mit filelight habe ich herausgefunden, dass hauptsächlich /usr den meisten platz in den root partition neben meinem /home einnimmt. kann man nun nachträglich die dateien in die freigewordene partition kopieren und dann beim start nach /usr mounten lassen?

    danke schonmal für eure antworten

    tuxlover
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SkyFlash, 17.02.2006
    SkyFlash

    SkyFlash Eroberer

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ja, kann man. Du kannst alternativ auch deine Partition vergrößern. Das aber definitiv von einer LiveCD aus.

    schau mal hier:
    http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=9064

    Im Prinzip genauso, nur halt andersrum.
     
  4. #3 tuxlover, 17.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ok wie geht das. ich hatte mir folgendes überlegt.

    1. formatiere /windows /C neu --> reiserfs
    2. kopiere alle dateien die sich in /usr dorthin
    3. teile yast oder wem auch immer mit dass er die alte /windows/C nun nach /usr mounten soll.

    gibt das nicht probleme mit dem alten /usr verzeichnis? das heißt müsste ich das alte /usr nicht löschen?

    wie man festplatten verkleinert ist mir auch bekannt. das ist ja auch nicht so schwierig. die andere richtung also das vergrößern ist aber nicht so trivial.
     
  5. #4 huntings, 17.02.2006
    huntings

    huntings Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    das sollte eingentlich keine Probleme geben, da das alte /usr ja leer ist. sonst könntest du nicht die die andere Partition auf /usr mounten. Also es gibt dann nur ein /usr.
     
  6. #5 tuxlover, 17.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    nee der alte /usr ist nicht leer. da ich ihn kopiere und nicht verschiebe. wenn man den alten /usr in /usr_old umtauft kann man ja das nachträglich wieder ändern, falls es nicht geklappt hat. oder startet dann gar nichts mehr?

    ich werde das mal ausprobieren.
     
  7. #6 SkyFlash, 17.02.2006
    SkyFlash

    SkyFlash Eroberer

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Es ist sinnvoll, dass alte /usr zu löschen. Du willst ja nicht sinnlos Platz verschwenden.
    Dem Mounten ist das aber prinzipiell egal, da Verzeichnisinhalte beim Mounten quasi "verdeckt" werden.

    Eigentlich ist das Verkleinern meist problematischer. Allerdings müssen die Partitionen beim Vergrößern "nebeneinander liegen". Sollte das der Fall sein, beide Partitionen löschen und anschließend eine beide umfassende erstellen. Auch hier gilt: AUF KEINEN FALL ZWISCHENZEITLICH DIE TABELLE SCHREIBEN! Anschließend mußt du noch dein Filesystem resizen.
     
  8. #7 tuxlover, 17.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ich hatte eigentlich keinen bock auf ne neuinstallation.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 SkyFlash, 17.02.2006
    SkyFlash

    SkyFlash Eroberer

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Du löschst ja nicht den Inhalt, sondern nur die Einträge in der Tabelle (Zeiger wenn man so will).

    Ich hab aber grad nochmal drüber nachgedacht. Ist doch anders:

    Wenn deine ehemalige ntfs-Partition vor deiner jetzigen root-Partition liegt, mußt du ntfs löschen und anschließend die root-Pertition nach vorn verschieben. Danach Vergrößern. Ansonsten kannst du sie ohne Verschieben vergrößern. Danach Filesystem vergrößern.
    Aufpassen mußt du außerdem wenn eine eine primäre und die andere eine sekundäre ist.

    Anders ausgedrückt, du mußt die Partitionstabelle verstanden haben. Sonst ist's gefährlich.
     
  11. #9 tuxlover, 17.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2006
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ist kein ntfs ist fat32. ich habe mich für die mount /usr methode entschieden. macht auch mehr sinn für mich. also kann man das dann wie folgt machen?

    1. partition /hda3 von fat32 -> reiserfs formatieren
    2. den ordner /usr in diese partition kopieren
    3. den alten ordner erstmal vorsichtshalber nach /usr_old umbenennen
    4. unter yast die neue partition nach /usr mounten lassen.
    5. neustarten
    6. falls alles geklappt hat den /usr_old ordner löschen
    fertig

    hab das jetzt so gemacht:
    1. partition hada3 mit reiserfs formatiert
    2. den inhalt(!) des ordners /usr nach hda3 kopiert
    3. die fsatb geändert (unter yast gings irgendwie net)
    4. neustart klappt super
     
Thema:

den Plattenplatz nachträglich vergrößern

Die Seite wird geladen...

den Plattenplatz nachträglich vergrößern - Ähnliche Themen

  1. Kein Plattenplatz mehr verfügbar

    Kein Plattenplatz mehr verfügbar: Hallo liebe Experten, nach unzähligen Stunden ohne Lösung, wende ich mich nun an euch. Damit ich Hadoop betreiben kann, habe ich mir vor...
  2. Immer weniger Festplattenplatz?

    Immer weniger Festplattenplatz?: Hallo Forumaner, seit ca. 1 Woche bin ich von Windows XP komplett auf openSUSE 10.2 mit KDE umgestiegen und bin begeistert, da ich damit alles...
  3. c++ Program zum auslesen des freien Festplattenplatzes

    c++ Program zum auslesen des freien Festplattenplatzes: Hallo! Ich benötige für ein Projekt eine Möglichkeit zum Auslesen des freien Festplattenplatzes. Da es unter Linux leider keine...
  4. Festplattenplatz verteilen

    Festplattenplatz verteilen: Hallo, ich möchte gerne unter einem laufendem Debian System den vorhanden freien Speicherplatz neuverteilen, da die root Partition bei 98 %...
  5. Suse 10.1 deinstallieren und Plattenplatz freigeben

    Suse 10.1 deinstallieren und Plattenplatz freigeben: Hallo zusammen, ich hatte nach einer Installation von SuSE 10.0 einige Probleme (schildere ich vielleicht noch in einem neuen Thread) und habe...